1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Besitzer von Macs werden…
  6. Thema

Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: posix 07.08.12 - 01:09

    Webcruise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ist alle gleichwertig und somit Geschmakssache. Wenn ich jedoch das
    > Gesamtbild betrachte ändert sich das schnell.
    >
    > Beispiele:
    > - ich mach ne Einkaufsliste auf dem Mac ( Notizen) und die wird im Mobil
    > gesynct
    > - oder ne SMS auf den Mac schicken
    > - oder Fotos übers iPad auf den TV schicken die vorher mit dem iphone
    > geschossen habe
    > - oder jegliche Software über einen Mausklick updaten
    > - Oder ein cooles video (mit iMovie) in 10 Minuten machen
    > - oder eine videopräsentation meiner Fotos als Video in 10 Min verschicken
    > - eine CD rippen und danach unterwegs die Musik gestreamt auf den TV oder
    > Mobiltelefon anhören (iTunes Match)
    > - oder echte inkrementelles Backup im Generationenprinzip auf extere Medien
    > machen
    > - mein ipad und iphosne automatisch (d.h. Liegen beide in der Tasche und
    > sind ausgeschaltet) zu backuppen
    >
    > Ja, das geht technisch auch mit anderen Herstellern aber nicht so elegant
    > und einfach. Selbst innerhalb einer Firma arbeiten die Abteilungen
    > gegeneinander. Siehe Samsung, tolle TV's tolle Mobiltelefone tolles Android
    > und dann kommt Apple um die Ecke und bringt den iTV raus wo dann alles
    > vernetzt ist mit Siri, Apple TV, Browser und und und.
    >
    > Die müssen besser zusammenarbeiten...
    >
    > Viele Grüße,

    Dazu bleibt nur eines zu sagen, wenn du irgendwann kapiert hast in welch totalitärem Gefängnis du dich damit befindest, und jegliches Datenschutzrecht damit abtrittst, dann reden wir weiter.
    Das was du als Komfort, Eleganz u.ä. beschreibst ist bewusst nicht bei anderen Systemen implementiert, sondern nur für die die es "wollen". Ich betone noch einmal "der eigene Wille wird respektiert" zu entscheiden was mit den Daten geschieht.
    Bei Apple wirst du niemals der sein der kontrolliert, du bist nur eine Marionette die sich dem fügt was Apple diktiert, Glückwunsch.
    Erkenntnis kommt bekanntlich erst wenns zuspät ist...


    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apple vermittelt den eindruck "it just works".
    > natürlich - wie sollen sie es auch machen? verhunzter treiber -> system
    > bricht automatisch mit weg (klar, als ring0-prozess). da kann ms wenig
    > gegen tun.

    Richtig Apple wirbt in einer Weise die zugleich für "Perfektion" steht und nicht weniger. Ebenso ist es bestätigt das Apple jahrelang Bugs, Fehler unterdrückt hat und auch heute mehrheitlich unter Verschluss hält, damit ja das Image nicht leidet.

    Zu Apple kann man nur eines sagen: Wer sich mit einer festen Hardwarebasis, und einer völlig isolierten Umgebung derartige Fehler erlaubt und dazu noch zu unverschämt hohen Preisen (die die Systeme nicht wert sind), der ist für mich keinen Cent Wert.

    MS hat mit Windows eine weitaus extreme Last zu tragen an Hard und Softwarekonfigurationen, und ist im Vergleich zu Apple darin beispielhaft und verdient Respekt.
    Linux leistet gleiches aus dem Nichts, und das ohne Milliarden Dollar im Rücken und weisst Apple in die Schranken.
    In Punkto Bugs kann man diese indirekt von der MacOS Basis ,FreeBSD und Co ableiten wovon sich Apple bedient, um einigermaßen ein Bild zu bekommen wie Bugreich Unix doch ist wenn man es neuzeitlich gestalten will, wofür es nie gedacht war.

    Und die Sache mit vernunzten Treibern unter Windows... ein klassischer Designfehler, ein Treiber von Drittherstellern hat niemals als ring0 zu laufen.
    Doch auch hier zeigen andere unixiode Systeme dass sie selbst bei kritischen Treiberfehlern nicht zu Fall zu bringen sind.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.12 01:11 durch posix.

  2. Re: Kommen noch!

    Autor: NeverDefeated 07.08.12 - 06:03

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die müssen sich nur noch einmal anmelden und erklären dir dann, warum das
    > kein Bug sondern absolut gewolltes Verhalten ist. ;-)

    Sehe ich auch so. Schon erstaunlich, was sich mache Leute so schönreden können. Sei es nun das untaugliche Fingertouch-Konzept (Fingeroberflächen sind zum HAFTEN und nicht zum Gleiten gedacht und sich die Sicht zum Display mit den eigenen Fingern zu verdecken und es dabei noch zu "verdrecken" ist für sich alleine schon Unsinn. Das man dann auf dem Display noch nicht einmal halbwegs präzise Skizzen zeichnen kann und zur Schrifteingabe gar eine Bildschirmtastatur einblenden muss, die einem grosse Teile des Bildschirms verdeckt, während ein Stiftdisplay nicht nur zum Zeichnen taugt, sondern sogar Schreibschrift erkennen und umwandeln kann, sind dann weitere Punkte die zeigen wie untauglich Fingertouch als Bedienkonzept ist. Trotzdem finden es Apple-Kunden toll und versuchen sogar Argumente dafür zu finden.) oder der fest eingebaute Akku bei Mobilgeräten.

    Ich bin häufiger mal mehr als 16 Stunden mit der Bahn oder auch mal über 12 Stunden mit dem Flieger unterwegs und das MacBook Pro eines Bekannten der Student ist, hält nicht einmal einen kompletten Uni-Tag (Beim Mitschreiben in Vorlesungen, Zeichnen in CAD-Programmen, Übungen und Praktikumsausarbeitungen am Nachmittag etc. Der hat inzwischen immer eine Steckdosenleiste dabei um sich an irgendeiner Steckdose anstöpseln und seinen Akku laden zu können, auch wenn die Steckdose schon von jemandem "besetzt" ist. Schon als ich noch studierte hatte mein damaliges Tablet-Convertible-Notebook einen Hauptakku und Nebenakku, so dass man sogar beim Mitschreiben einen dieser Akkus durch einen aufgeladenen ersetzen konnte ohne auch nur eine Sekunde den Desktop verlassen zu müssen. Gesamtlaufzeit meines damaligen Tablet-Convertible-Notebooks mit 2 Hauptakkus und einem Nebenakku bei mittlerer Helligkeit des Displays im Office-Betrieb: 17 Stunden. Ich habe mich schon damals immer über die Studenten amüsiert, die den Vorlesungssaal stürmten um einen Platz in der Nähe einer Steckdose zu bekommen. ) durch. Ein mobiles Gerät, was nach einigen Stunden Betrieb u.U. mehrere Stunden "immobil" an einer Steckdose festsitzt bis der Akku wieder voll ist, ist ein Spielzeug aber kein mobiles Arbeitsgerät.

    Man braucht sich also nicht wundern, wenn Apple-Kunden aus einem automatischen Logout ein Feature machen. Aber was soll man auch von Leuten erwarten, die Rechner und Betriebssystem nach den Kriterien Status, gutes Aussehen und simple Bedienung kaufen und auf irgendwelche funktionellen Nachteile ihrer Geräte angesprochen "Mein Rechner sieht aber besser aus als Deiner!" antworten? Ja, mein Rechner ist ja auch ein Arbeitsgerät und kostet nicht nur mehr als ein MacBook Pro, sondern hat auch schon mehrtägige Bergtouren im Rucksack mit Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt heile überstanden. Dazu kann ich bei ihm einen Akku mit einem Solarlader aufladen während ich mit den anderen beiden den aktuellen Wetterbericht vom Satelliten hole um nicht in den nächsten Stunden tot zu sein. Wer sowas mit einem Designer-Spielzeug mit fest eingebautem Akku versucht, der ist so gut wie tot. Darüberhinaus ist das Titan-Magnesium-Gehäuse meines Tablet-Convertibles nicht nur ebenso stabil wie das MacBook Pro Unibody-Gehäuse, sondern auch noch leichter als dieses und ob ein mattschwarzes, gummiertes Gehäuse ohne Schwachstellen wie das grosse Apple-Logo auf der Bildschirmrückseite (welches im Rucksack garantiert eingedrückt wird) nun unbedingt hässlicher ist als ein Alu-Gehäuse, dass sich schon auf einem sandigen Tisch ordentliche Kratzer auf der Unterseite einfängt, möchte ich auch mal bezweifeln. Aber wen interessiert Aussehen bei einem Computer? Nur die Idioten, die sich auch an ihr Auto Spoiler schrauben, die das Ding nur noch langsamer machen, weils besser aussieht. Bei einem technischen Produkt ist Aussehen unerheblich. Es muss vor allem funktionieren.

    Die Apple Kunden sollten sich mal ihre Freundin ansehen nachdem sie einige Jahre mit der zusammen sind und sich dann fragen, ob es klug ist Dinge nach dem Aussehen auszusuchen. Mit ihrer Designer-Jeans werden sie am Mount Everest auch ziemlich schnell verrecken. Meine Berghose mag mehr kosten und dafür schlechter aussehen (wie mein Notebook) dafür erfrieren mir darin nicht wichtige Teile. Hat halt Vorteile, wenn man von Laptops, Frauen und Kleidung Ahnung hat und nicht wie die ganzen Ahnungslosen alleine nach Aussehen entscheiden muss. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.12 06:15 durch NeverDefeated.

  3. Re: Kommen noch!

    Autor: lulu23 07.08.12 - 07:36

    @NeverDefeated
    Lustige Aussagen triffst du und im Großen und Ganzen schreibst du absoluten Schwachsinn. Egal.

    1. Nicht jeder Notebookbesitzer ist wie Du beim Wandern und klettern mit dem Gerät unterwegs. Du bist damit eine Randgruppe. Also reg dich nicht über Dinge nur ein kleiner Teil von Notebooks leisten kann.
    2. Es gibt auch für Apple Notebooks Zusatzakkus, also lass das Gerede. https://www.golem.de/0905/66947.html
    3. Jemand der ein technisches Gerät kauft, kauft es auch mit Aussehen. Das werden die IT Freaks nie begreifen, da diese nur in Zahlen und Daten denken, nicht mit Emotionen. Da ich aber ein Mensch mit Emotionen bin, kaufe ich mir eine Hose auf jeden Fall, die mir gefällt und eine Auto das mir gefällt und einen Schrank, der mir gefällt und und und... (mir gefallen keine Spoiler- diese würde ich eher in die PC-Modding Szene einordnen als einen Vergleich mit Mac Anwendern zu ziehen--> wieder falsch von Dir)
    4.Es hat rein gar nichts damit zu tun, das etwas gut Designtes ein Spielzeug ist. Hier die zehn Designregeln aufgestellt von einem Deutschen ( Apple setzt das, denke ich, ganz gut um):
    http://wenigeristmehr.net/post/4360847463/dieter-rams-ten-principles-for-good-design
    5. Gibt es eine Statistik, die zeigt wie viel Benutzer sich einen neuen Akku kaufen? Ich kenne da nicht viele. Meist wird da eher ein neues Notebook gekauft, da der Rechner eh sein 4-5 Jahre auf dem Buckel hat.

    Fazit:
    Es ist immer wieder erstaunlich wie sich einige Schreiberlinge nicht vorstellen können das Ihre Meinung im Bezug auf Apple Geräte nicht die allgemein gültige ist.
    Das ist mehr als Arrogant und die Nutzer des Apfel als Dumm abzustempeln ebenso.
    Sehr engstirnige Weltsicht!

  4. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 07.08.12 - 08:47

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu bleibt nur eines zu sagen, wenn du irgendwann kapiert hast in welch
    > totalitärem Gefängnis du dich damit befindest, und jegliches
    > Datenschutzrecht damit abtrittst, dann reden wir weiter.
    > Das was du als Komfort, Eleganz u.ä. beschreibst ist bewusst nicht bei
    > anderen Systemen implementiert, sondern nur für die die es "wollen". Ich
    > betone noch einmal "der eigene Wille wird respektiert" zu entscheiden was
    > mit den Daten geschieht.
    > Bei Apple wirst du niemals der sein der kontrolliert, du bist nur eine
    > Marionette die sich dem fügt was Apple diktiert, Glückwunsch.

    Ich wusste nicht, dass es auch im IT-Bereich sowas wie Hassprediger gibt. Du vermittelst ja den Eindruck, außerhalb von Appel ist alle heile Welt. Das glaubst du aber auch nur allein.

    > Zu Apple kann man nur eines sagen: Wer sich mit einer festen Hardwarebasis,
    > und einer völlig isolierten Umgebung

    Sorry, aber wo ist bitte meine "völlig isolierte Umgebung"? Dann könnte ich ja nichtmal das hier gerade schreiben, wenn ich so völlig isoliert wäre mit meinem Mac.

  5. Re: Kommen noch!

    Autor: non_sense 07.08.12 - 09:28

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Apple Kunden sollten sich mal ihre Freundin ansehen nachdem sie einige
    > Jahre mit der zusammen sind und sich dann fragen, ob es klug ist Dinge nach
    > dem Aussehen auszusuchen. Mit ihrer Designer-Jeans werden sie am Mount
    > Everest auch ziemlich schnell verrecken. Meine Berghose mag mehr kosten und
    > dafür schlechter aussehen (wie mein Notebook) dafür erfrieren mir darin
    > nicht wichtige Teile. Hat halt Vorteile, wenn man von Laptops, Frauen und
    > Kleidung Ahnung hat und nicht wie die ganzen Ahnungslosen alleine nach
    > Aussehen entscheiden muss. ;-)

    Sollen wir jetzt nun alle mit Berghosen und IP67 zertifizierten Smartphones durch die Gegend laufen, damit wir nicht auf dem Mount Everest, der übrigens ca. 8000 km von uns entfernt ist, nicht erfrieren? Ich hab nicht mal vor, auf den Mount Everest zu klettern, geschweige irgendwann mal ein Berg zu besteigen, oder Ski zu fahren. Wozu brauch ich dann eine Berghose? Du rennst doch auch nicht mit einem Rettungsboot durch die Gegend, weil du ja sonst auf hoher See ertrinken würdest ...

  6. Re: Kommen noch!

    Autor: Webcruise 07.08.12 - 11:11

    Man Du bist aber schlecht drauf :(

    Ich fühle mich bei weitem nicht beengt, warum weil ich endlich schnell und unkompliziert meine Daten (Fotos, Videos bearbeiten und mit tollen Templates usw.) verschicken kann und Spaß dran hab ohne Probleme.

    Sicher hast Du recht, dass man nicht "alles" machen kann und sich im Apple Korridor bewegt, das hat jedoch den Vorteil dass es einfach ist tolle Ergebnisse zu erzielen und der Familie und Freunden Freude zu bereiten.

    Ich möchte "nutzen" und nicht "administrieren".

    Deswegen, sei doch nicht schlecht drauf und erfreu dich an dem was Du hast.

    Leben und leben lassen ;)

  7. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: non_sense 07.08.12 - 11:43

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber wo ist bitte meine "völlig isolierte Umgebung"? Dann könnte ich
    > ja nichtmal das hier gerade schreiben, wenn ich so völlig isoliert wäre mit
    > meinem Mac.

    In einer Firma, wo ich mal gearbeitet habe, musste ich mit einem MacMini arbeiten. Dieser hatte aber einige Macken. Z.B. ließ er sich nur sporadisch hochfahren. Das einzige, was zu sehen war, war der blaue Bildschirm. Ein Austausch der RAM-Module und ein neuinstallieren von MacOS (was in diesem Fall von Apple sogar empfohlen wird) brachte auch keinen Erfolg. Da saßen auch die Apple-Jünger dumm da, weil keiner wusste, wo der Fehler liegen könnte.

    Beim PC hingegen bekommst du irgendeine Meldung, an der man sich orientieren kann. Sei es nun akustisch, oder optisch.

  8. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 07.08.12 - 12:04

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Firma, wo ich mal gearbeitet habe, musste ich mit einem MacMini
    > arbeiten. Dieser hatte aber einige Macken. Z.B. ließ er sich nur sporadisch
    > hochfahren. Das einzige, was zu sehen war, war der blaue Bildschirm. Ein
    > Austausch der RAM-Module und ein neuinstallieren von MacOS (was in diesem
    > Fall von Apple sogar empfohlen wird) brachte auch keinen Erfolg. Da saßen
    > auch die Apple-Jünger dumm da, weil keiner wusste, wo der Fehler liegen
    > könnte.

    In einer Firma, wo ich mal gearbeitet habe, musste ich mit einem Acer-PC
    arbeiten. Dieser hatte aber einige Macken. Z.B. ließ er sich nur sporadisch
    hochfahren. Das einzige, was zu sehen war, war der blaue Bildschirm. Ein
    Austausch der RAM-Module und ein neuinstallieren von Windows (was in diesem
    Fall von MS sogar empfohlen wird) brachte auch keinen Erfolg. Da saßen
    auch die PC-Jünger dumm da, weil keiner wusste, wo der Fehler liegen
    könnte.

  9. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: non_sense 07.08.12 - 12:24

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Firma, wo ich mal gearbeitet habe, musste ich mit einem Acer-PC
    > arbeiten. Dieser hatte aber einige Macken. Z.B. ließ er sich nur
    > sporadisch
    > hochfahren. Das einzige, was zu sehen war, war der blaue Bildschirm. Ein
    > Austausch der RAM-Module und ein neuinstallieren von Windows (was in
    > diesem
    > Fall von MS sogar empfohlen wird) brachte auch keinen Erfolg. Da saßen
    > auch die PC-Jünger dumm da, weil keiner wusste, wo der Fehler liegen
    > könnte.

    toll kopiert ...
    Nur dumm ist, dass MS keine Neuinstallation empfiehlt, wenn die Hardware defekt ist ...
    Also setzen! 6!
    Sowas, wie POST kennt ein Apple-Fanboy ja nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.12 12:27 durch non_sense.

  10. Re: Kommen noch!

    Autor: JayDevlin 07.08.12 - 12:24

    Webcruise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher hast Du recht, dass man nicht "alles" machen kann und sich im Apple
    > Korridor bewegt, das hat jedoch den Vorteil dass es einfach ist tolle
    > Ergebnisse zu erzielen und der Familie und Freunden Freude zu bereiten.

    Und wenn du die tollen Ergebnisse zum zigsten Male gemacht und verschickt hast, deinen Freunden zum wiederholten Male ein müdes Lächeln abgewinnen konntest, wirst auch du merken, dass das iApps-Korsett nicht das gelbe vom Ei ist und individuelle Arbeiten einfach Aufwand erfordern... und dir durch die Apple-Scheuklappen, etwas verallgemeinert, Kenntnisse in der Materie fehlen um weiterzukommen.

    - Think different. -

    Here’s to the crazy ones.
    The misfits.
    The rebels.
    The troublemakers.
    The round pegs in the square holes.
    The ones who see things differently.
    They’re not fond of rules.
    And they have no respect for the status quo.
    You can quote them, disagree with them, glorify or vilify them.
    About the only thing you can’t do is ignore them.
    Because they change things.
    They push the human race forward.
    And while some may see them as the crazy ones,
    We see genius.
    Because the people who are crazy enough to think
    they can change the world,
    Are the ones who do.

  11. Re: Kommen noch!

    Autor: Webcruise 07.08.12 - 14:21

    Komisch, die Profis aus der Medienbranche arbeiten sehr gerne mit Apple für Video, Photo und Presse. Spiele mach ich mit der Konsole.

    Ich mein damit, man kann schnell tolle Ergebnisse erzielen (iPhoto, iMovie, Garage Band usw. Ist übrigens bereits alles dabei for free) oder halt für Geld die Profitools verwenden.

    Bin übrigens seit sechs Jahren Solution Architect Schwerpunkt IT-Infrastruktur bei einem großen europäischem Unternehmen mit eigenem Glasfasernetz inkl Cloudlösungen. Bin also kein pickeliger der keine Ahnung von der Materie hat. Hab über die Zeit ca. 15 PDA's genutzt angefangen mit Win CE 1.0 und dem Casio Cassiopeia (http://www.google.de/imgres?q=cassiopeia+1.0+win+ce&hl=de&client=safari&tbo=d&tbm=isch&tbnid=ps2IeYrNdAbRfM:&imgrefurl=http://www.pocketpcfaq.com/wce/wce.htm&docid=VXC7u0svaYjNbM&imgurl=http://www.pocketpcfaq.com/wce/casio.jpg&w=352&h=302&ei=XQchULTcMMfMtAbutYCgCA&zoom=1&biw=1024&bih=644)

    Ich hab da vieles mitgemacht und diese Deppendiskussionen gehen mir echt auf den Sack. Damals war es Palm; nein keiner braucht Farbdisplays, mein Atari St ist besser als Amiga, Handy Tastatur gegen Touchscreen usw. Usw.

    Schaut Euch Palm an - tot und mit RIM wird das gleiche passieren.

    Think different, ist gar kein schlechter Satz wie ich finde

    Nutzen nicht administrieren. Wir habe doch keine Zeit ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.12 14:25 durch Webcruise.

  12. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 07.08.12 - 16:31

    > toll kopiert ...
    > Nur dumm ist, dass MS keine Neuinstallation empfiehlt, wenn die Hardware
    > defekt ist ...
    > Also setzen! 6!
    > Sowas, wie POST kennt ein Apple-Fanboy ja nicht.

    Ich habe zwei Windows-, eine Linux- und eine MacOS-Installation zu Hause... bin ich jetzt ein "Apple-Fanboy"?

    Der zweck meines Posts war auch, darauf hinzuweisen, dass Posts, die mit "Ich kenne einen..." und sämtlichen Ableitungen davon, soviel wert sind, wie eine Karre Mist.

  13. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: non_sense 07.08.12 - 16:36

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der zweck meines Posts war auch, darauf hinzuweisen, dass Posts, die mit
    > "Ich kenne einen..." und sämtlichen Ableitungen davon, soviel wert sind,
    > wie eine Karre Mist.

    Ändert aber nichts ander Tatsache, dass man bei solchen Problemen bei Apple ziemlich aufgeschmissen ist. Da hilft dann nur noch ein Besuch beim nächsten Apple Store und genau sowas ist mit "isoliert" gemeint.

  14. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 07.08.12 - 16:47

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der zweck meines Posts war auch, darauf hinzuweisen, dass Posts, die mit
    > > "Ich kenne einen..." und sämtlichen Ableitungen davon, soviel wert sind,
    > > wie eine Karre Mist.
    >
    > Ändert aber nichts ander Tatsache, dass man bei solchen Problemen bei Apple
    > ziemlich aufgeschmissen ist. Da hilft dann nur noch ein Besuch beim
    > nächsten Apple Store und genau sowas ist mit "isoliert" gemeint.

    Dann plädierst du also dazu, nur noch Mainstream zu kaufen, weil sich da am meißten Leute mit auskennen? Also iPhone als Smartphone, Windows als Desktop OS und VW als Auto.

    Wie schon anderswo erwähnt, dieser Nachteil hat für mich nicht so eine hohe Priorität, einfach, weil ich persönlich noch nicht davon betroffen war. Die Vorteile hingegen erlebe ich jeden Tag. Und so klein ist die Userbase nun auch nicht mehr, dass man online support finden kann.

  15. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: non_sense 07.08.12 - 16:51

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann plädierst du also dazu, nur noch Mainstream zu kaufen, weil sich da am
    > meißten Leute mit auskennen? Also iPhone als Smartphone, Windows als
    > Desktop OS und VW als Auto.

    Apple ist doch Mainstream ... *augenroll*

    > Wie schon anderswo erwähnt, dieser Nachteil hat für mich nicht so eine hohe
    > Priorität, einfach, weil ich persönlich noch nicht davon betroffen war.

    Schön für dich.
    Und weil er für dich keine hohe Priorität hat, gilt das für alle anderen auch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.12 16:51 durch non_sense.

  16. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 07.08.12 - 23:38

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist doch Mainstream ... *augenroll*

    Quatsch... Windows ist Mainstream.

    > > Wie schon anderswo erwähnt, dieser Nachteil hat für mich nicht so eine
    > hohe
    > > Priorität, einfach, weil ich persönlich noch nicht davon betroffen war.
    >
    > Schön für dich.
    > Und weil er für dich keine hohe Priorität hat, gilt das für alle anderen
    > auch?

    Jetzt habe ich extra schon "ich persönlich" reingeschrieben und das, obwohl ich davon überzeugt bin, dass ich da für die Mehrheit spreche. Schade, dass ich das nicht nachweisen kann, aber ich bin hundert Prozent davon überzeugt, wenn man 1000 blind ausgewählte Leute, die einen Computer besitzen fragt, welchen Stellenwert für sie die Funktion hat, dass ihr Computer Errorcodes in Form von Piepsen ausgibt, wenn er sich nicht mehr starten lässt, dass ich mit meiner Priorität da verdammt nah am Ergebnis dieser Statistik liegen würde.

  17. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: non_sense 08.08.12 - 08:45

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quatsch... Windows ist Mainstream.

    Und Apple ist weiterhin das Nischenprodukt, wie in den 90ern?
    Die Verkaufszahlen sagen was anderes ...

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt habe ich extra schon "ich persönlich" reingeschrieben und das, obwohl
    > ich davon überzeugt bin, dass ich da für die Mehrheit spreche.

    Seitwann bist du die Mehrheit?

    Aber ich weiß schon: "Don't feed the troll."
    Also genieß deine Fische und sei ruhig.

  18. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 08.08.12 - 16:24

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Quatsch... Windows ist Mainstream.
    >
    > Und Apple ist weiterhin das Nischenprodukt, wie in den 90ern?
    > Die Verkaufszahlen sagen was anderes ...
    >
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt habe ich extra schon "ich persönlich" reingeschrieben und das,
    > obwohl
    > > ich davon überzeugt bin, dass ich da für die Mehrheit spreche.
    >
    > Seitwann bist du die Mehrheit?

    Ich weiß wirklich nicht, wie ich es noch einfacher erklären soll.

  19. Re: Kommen noch!

    Autor: denoe 10.08.12 - 11:17

    JayDevlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und wenn du die tollen Ergebnisse zum zigsten Male gemacht und verschickt
    > hast, deinen Freunden zum wiederholten Male ein müdes Lächeln abgewinnen
    > konntest, wirst auch du merken, dass das iApps-Korsett nicht das gelbe vom
    > Ei ist und individuelle Arbeiten einfach Aufwand erfordern... und dir durch
    > die Apple-Scheuklappen, etwas verallgemeinert, Kenntnisse in der Materie
    > fehlen um weiterzukommen.

    Was denn für ein iApps-Korsett?

    Ich kann auf einem Mac so ziemlich jedes gängige Betriebssystem installieren und auch jedes Programm nutzen das ich möchte. Das ist kein Korsett, dass ist softwaretechnisch das offenste Notebook das ich für Geld kaufen kann.

    Erklär du mir mal lieber wie ich ohne einen riesen Aufwand FCPX, Motion 5 oder Aperture auf nicht Apple Geräten zum laufen bekomme.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TREND Service GmbH, Wuppertal
  2. Allianz Deutschland AG, München,Unterföhring
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera