1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Betriebssysteme: Ein…

MacOS ist ein tolles...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MacOS ist ein tolles...

    Autor: Crass Spektakel 05.12.19 - 17:45

    MacOS ist ein tolles Frontend für VM-Hosts in denen Windows läuft.

    Begründung:

    Vernünftige Software gab es nur wenig für MacOX.

    Das bischen was es gab wurde noch weniger nachdem der 32Bit-Support gestrichen wurde.

    Was kann man denn jetzt noch machen? Im Web surfen, Emails lesen. Dafür braucht man aber kein Apple-Gerät für viele Tausend Euro. Das kann jedes Netbook/Nettop mit Ubuntu genau so gut. Da gibt es sogar vergleichbar viel Software und alte Software läuft problemlos.

    Warum genau stellt Apple eigentlich den 32Bit-Support ein? Spart man damit vieleicht 30MB RAM? Oder hat der Praktikant jetzt einen Nachmittag mehr frei im Jahr weil er sich nicht um die Backports der Bugfixes kümmern muß?
    Gerade bei Linux rund um libc&Co ist doch rausgekommen daß der 32Bit-Support praktisch wartungsfrei nebenbei abfällt da man ja sowieso portabel programmiert. Da spart man sich auf der Build-Engine in einer For-Schleife vier Bytes (*1) und drei Minuten Compilerlauf, das wars.

    (*1) for ARCH in x86 amd64 mips32 mips64....; do make; done

  2. Re: MacOS ist ein tolles...

    Autor: PuckPoltergeist 05.12.19 - 18:16

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Linux rund um libc&Co ist doch rausgekommen daß der
    > 32Bit-Support praktisch wartungsfrei nebenbei abfällt da man ja sowieso
    > portabel programmiert. Da spart man sich auf der Build-Engine in einer
    > For-Schleife vier Bytes (*1) und drei Minuten Compilerlauf, das wars.

    Nein, gerade nicht: https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Linux-32-Bit-KPTI-Bug-Fix

    Das ist jetzt zwar nur sehr bedingt vergleichbar, zeigt aber das eigentliche Problem. Es wird nicht mehr getestet. Fehler schleichen sich ein und fallen lange nicht auf. Das potenziert sich irgendwann. Muss mal suchen, aber ich dächte, bei der glibc gabs da ähnliche Probleme. Auch bei portabel gehaltener Software ändern sich subtile Dinge. Passiert um so eher, je System näher man ist. Ubuntu wollte ja die x86-Unterstützung auch schon komplett aufgeben, eben wegen de Testaufwand. Das geht Apple mit Sicherheit ebenso.

  3. Re: MacOS ist ein tolles...

    Autor: Akhelos 06.12.19 - 15:35

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MacOS ist ein tolles Frontend für VM-Hosts in denen Windows läuft.
    >
    > Begründung:
    >
    > Vernünftige Software gab es nur wenig für MacOX.
    >
    > Das bischen was es gab wurde noch weniger nachdem der 32Bit-Support
    > gestrichen wurde.
    >
    > Was kann man denn jetzt noch machen? Im Web surfen, Emails lesen. Dafür
    > braucht man aber kein Apple-Gerät für viele Tausend Euro. Das kann jedes
    > Netbook/Nettop mit Ubuntu genau so gut. Da gibt es sogar vergleichbar viel
    > Software und alte Software läuft problemlos.
    >
    > Warum genau stellt Apple eigentlich den 32Bit-Support ein? Spart man damit
    > vieleicht 30MB RAM? Oder hat der Praktikant jetzt einen Nachmittag mehr
    > frei im Jahr weil er sich nicht um die Backports der Bugfixes kümmern muß?
    > Gerade bei Linux rund um libc&Co ist doch rausgekommen daß der
    > 32Bit-Support praktisch wartungsfrei nebenbei abfällt da man ja sowieso
    > portabel programmiert. Da spart man sich auf der Build-Engine in einer
    > For-Schleife vier Bytes (*1) und drei Minuten Compilerlauf, das wars.
    >
    > (*1) for ARCH in x86 amd64 mips32 mips64....; do make; done

    Dann kann man auch direkt Windows drauf installieren und spart so Systemressourcen weil nicht beides laufen muss.

  4. Re: MacOS ist ein tolles...

    Autor: FreiGeistler 09.12.19 - 07:36

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MacOS ist ein tolles Frontend für VM-Hosts in denen Windows läuft.

    Never run a changing System. Insbesondere, wenn man darüber andere Systeme laufen lässt.
    Qemu-KVM tut auch nur in Linux.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 37,49€
  3. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12