Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Configurator: Mehrere…

Apple mal wieder Vorreiter(?)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: hiaws 09.03.12 - 10:02

    Gute Innovation!

    Obwohl ich Apple in vielerlei Hinsicht nichts abgewinnen kann (Preis/Leistung, Einschränkungen usw.), finde ich diese Art der Verwaltung sehr Interessant für Mittelständische Unternehmen! Sofern man wirklich alle unternehmensbedingte Einstellungen (Integration in Domäne, E-Mailzugriff etc.) vornehmen kann.

    Vielleicht kann man auch bei Windowsgeräten bald mit einer spezifischen Oberfläche alles Verwalten. Bei Android bezweifle ich das eher, da Google mir nicht den Anschein macht ihr Betriebssystem unternehmenstauglich machen zu wollen.

  2. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: waswiewo 09.03.12 - 10:07

    Naja, Vorreiter würde ich es nicht gerade nennen. RIM hat da schon deutlich die Nase vorne. Da sich RIM aber, meiner Meinung nach, selbst immer uninteressanter macht, muss man sich natürlich mittelfristig nach Alternativen umsehen.

  3. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: entonjackson 09.03.12 - 11:01

    *hust* Ubuntu One *hust*

  4. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: jayrworthington 09.03.12 - 13:36

    hiaws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Innovation!

    Ja, eine richtige Apple innovation, vielleicht sollten sie es patentieren bevor jemand merkt das es OMA DM seit >15 Jahren, Blackberry BES seit >10 Jahren, und das "Nokia Configuration Tool" seit >5 Jahren gibt...

  5. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: waswiewo 09.03.12 - 13:51

    Hinter seinem Titel war ein Fragezeichen. Man muss nicht gleich über jeden herfallen, nur weil er etwas nicht weiß.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., München
  3. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Köln
  4. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256 GB 52,99€, 512 GB 69,00€)
  2. 149,00€
  3. 40,99€
  4. (u. a. Fernseher ab 127,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, das Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20