Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Configurator: Mehrere…

Apple mal wieder Vorreiter(?)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: hiaws 09.03.12 - 10:02

    Gute Innovation!

    Obwohl ich Apple in vielerlei Hinsicht nichts abgewinnen kann (Preis/Leistung, Einschränkungen usw.), finde ich diese Art der Verwaltung sehr Interessant für Mittelständische Unternehmen! Sofern man wirklich alle unternehmensbedingte Einstellungen (Integration in Domäne, E-Mailzugriff etc.) vornehmen kann.

    Vielleicht kann man auch bei Windowsgeräten bald mit einer spezifischen Oberfläche alles Verwalten. Bei Android bezweifle ich das eher, da Google mir nicht den Anschein macht ihr Betriebssystem unternehmenstauglich machen zu wollen.

  2. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: waswiewo 09.03.12 - 10:07

    Naja, Vorreiter würde ich es nicht gerade nennen. RIM hat da schon deutlich die Nase vorne. Da sich RIM aber, meiner Meinung nach, selbst immer uninteressanter macht, muss man sich natürlich mittelfristig nach Alternativen umsehen.

  3. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: entonjackson 09.03.12 - 11:01

    *hust* Ubuntu One *hust*

  4. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: jayrworthington 09.03.12 - 13:36

    hiaws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Innovation!

    Ja, eine richtige Apple innovation, vielleicht sollten sie es patentieren bevor jemand merkt das es OMA DM seit >15 Jahren, Blackberry BES seit >10 Jahren, und das "Nokia Configuration Tool" seit >5 Jahren gibt...

  5. Re: Apple mal wieder Vorreiter(?)

    Autor: waswiewo 09.03.12 - 13:51

    Hinter seinem Titel war ein Fragezeichen. Man muss nicht gleich über jeden herfallen, nur weil er etwas nicht weiß.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Aachen, Aachen
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    1. Chrome: Google will bessere Leistung für JS-Frameworks sponsern
      Chrome
      Google will bessere Leistung für JS-Frameworks sponsern

      Mit einem Fonds über 200.000 US-Dollar will das Chrome-Team von Google die Entwicklung von Javascript-Frameworks sponsern. Der Fokus soll dabei auf einer verbesserten Leistung der Frameworks liegen.

    2. Bastelrechner: Odroids Emulator-PC kostet 111 US-Dollar
      Bastelrechner
      Odroids Emulator-PC kostet 111 US-Dollar

      Erst im Oktober wurde der Odroid H2 vorgestellt. Mit seinem Celeron-Prozessor kann er eine Emulation berechnen. Die vielen Anschlüsse machen aber auch andere Projekte möglich. Das System wird bald ab 111 US-Dollar verkauft.

    3. Mobilität: Allianz will Halterhaftung für Halter autonomer Autos
      Mobilität
      Allianz will Halterhaftung für Halter autonomer Autos

      Die Allianz-Versicherung ist der Meinung, dass eine Halterhaftung bei autonomen Autos kommen muss. Nur in Fällen von Softwarefehlern würde dann der Hersteller in Regress genommen.


    1. 10:27

    2. 10:11

    3. 09:18

    4. 09:09

    5. 07:44

    6. 07:20

    7. 19:49

    8. 19:01