Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Discoveryd bringt das…

Neustart nicht notwendig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neustart nicht notwendig!

    Autor: animaniac 08.05.15 - 15:51

    Es ist nicht notwendig, den Mac neu zu starten. Es hilft einfach über die Aktivitätenanzeige den Dienst "discoveryd" zu beenden. Er startet sich dann neu und läuft danach problemloser (zumindest bei mir) also nach einem Systemneustart. Die Netzwerkverbindung bricht dann auch nicht mehr ab

  2. Re: Neustart nicht notwendig!

    Autor: stiGGG 08.05.15 - 19:34

    Oder in der shell:

    $ sudo launchctl unload -w /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.discoveryd.plist
    $ sudo launchctl load -w /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.discoveryd.plist

    Hab seit 10.10.3 an meinem MacMini DNS Probleme, Macbook Pro alles ok. Hat mich aber einige Nerven gekostet, zuerst hab ich es garnicht so genau zuordnen können weil Chrome hatte keine Probleme, nur alle anderen Apps und das ist mein Surf Rechner ;)
    Hab dann mit anderem DNS rumprobiert, lokal und an der Fritbox, Caches gelöscht und diverse andere Tipps. Alles nichts gebracht bis ich mal den discoveryd neugestartet hatte. Wie man sieht kann OSX auch manchmal tricky sein und man muss unter die Haube schauen, wenn man da keine Unix Kenntnisse hat steht man am Schlauch ohne Hilfe.

  3. Re: Neustart nicht notwendig!

    Autor: AntonZietz 10.05.15 - 10:46

    Vielen Dank, funktioniert wunderbar!

    Mein Problem: MAC im Firmennetzwerk hat regelmäßig (aber nicht gezielt reproduzierbar) die Verbindung zum Samba-Server verloren.

    Zack zack, geht wieder. Shellscript läuft nun alle 24h 1x, keine Probleme mehr.

  4. Re: Neustart nicht notwendig!

    Autor: Cassiel 10.05.15 - 18:40

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder in der shell:
    >
    > $ sudo launchctl unload -w
    > /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.discoveryd.plist
    > $ sudo launchctl load -w
    > /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.discoveryd.plist
    >
    > Hab seit 10.10.3 an meinem MacMini DNS Probleme, Macbook Pro alles ok. Hat
    > mich aber einige Nerven gekostet, zuerst hab ich es garnicht so genau
    > zuordnen können weil Chrome hatte keine Probleme, nur alle anderen Apps und
    > das ist mein Surf Rechner ;)
    > Hab dann mit anderem DNS rumprobiert, lokal und an der Fritbox, Caches
    > gelöscht und diverse andere Tipps. Alles nichts gebracht bis ich mal den
    > discoveryd neugestartet hatte. Wie man sieht kann OSX auch manchmal tricky
    > sein und man muss unter die Haube schauen, wenn man da keine Unix
    > Kenntnisse hat steht man am Schlauch ohne Hilfe.

    Danke für den Tipp, dachte schon das liegt an meinem Heimnetzwerk! Hoffentlich bekommt Apple das schnell in den Griff.

  5. Re: Neustart nicht notwendig!

    Autor: elgooG 11.05.15 - 08:23

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank, funktioniert wunderbar!
    >
    > Mein Problem: MAC im Firmennetzwerk hat regelmäßig (aber nicht gezielt
    > reproduzierbar) die Verbindung zum Samba-Server verloren.
    >
    > Zack zack, geht wieder. Shellscript läuft nun alle 24h 1x, keine Probleme
    > mehr.

    Ich hatte auch Probleme mit meinem MacPro. Da dort aufwändige Berechnungen laufen, ist die zusätzliche Auslastung nicht gerade willkommen. Andere Mitarbeiter sind ebenfalls mit ihren MacBook Pro betroffen, andere überhaupt nicht. Allerdings hängen alle im selben Netz, am selben Bürorouter/-switch und setzen auch die selbe Version und auch fast die selbe Software ein.

    Ein zeitgesteuertes Shellscript ist zur Zeit tatsächlich die beste Lösung. Eine Dauerlösung kann es aber auch keinen Fall sein. Zumindest hat Apple ja erkannt, dass sie in Zukunft vor allem auf Stabilität anstatt neuer Features setzen wollen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. ESCRYPT GmbH, Bochum
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 189€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Windows Phone 7.5 und 8.0: Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab
    Windows Phone 7.5 und 8.0
    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

    Einschränkungen für Smartphones mit Windows Phone 7.5 und 8.0: Microsoft schaltet drei Funktionen von Windows Phone ab. Wer Windows Phone 8.1 oder Windows 10 Mobile verwendet, ist davon nicht betroffen.

  2. Raja Koduri: Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip
    Raja Koduri
    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

    Unter der Leitung von Raja Koduri entwickelt Intel wieder dedizierte Grafikchips: Ein erster Prototyp ist mit 14-nm-Technik gefertigt worden, nutzt die aktuelle Gen9LP-Architektur und taktet doppelt so hoch wie die iGPUs in Prozessoren.

  3. Vizzion: VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad
    Vizzion
    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

    Volkswagen zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die Studie Vizzion. In der autonomen Limousine gibt es keinen menschlichen Fahrer mehr - und entsprechend auch kein Lenkrad und keine Pedale.


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27