Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iCloud löscht unter…

Kleine Korrektur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleine Korrektur

    Autor: Cirrus0 15.07.15 - 08:10

    Streiche "Versteinerung", setze "Versionierung" ;)

  2. Re: Noch 'ne Korrektur

    Autor: al-bundy 15.07.15 - 10:04

    > In einem speziellen Fall der Synchronisation liegt dann weder ein lokales Backup
    > noch eine Cloud-Variante der Dateien vor.

    1. Ersetze "In einem speziellen Fall der Synchronisation" durch "In einem speziellen Fall von User-Interaktion während der Synchronisation".
    Schliesslich löst erst das vorschnelle Verschieben von nicht fertig synchronisierten Ordnern den beschriebenen Schlamassel aus.
    2. Ersetze "ein lokales Backup" durch "eine lokale Variante".
    Ein echtes lokales (und externes) Backup wird selbstvertändlich auch durch diesen ganz "speziellen Fall der Synchronisation" nicht tangiert.

    Was im übrigen den Terminus "unwiederbringlich" in der Headline als reinen FUD entlarvt.

  3. Re: Noch 'ne Korrektur

    Autor: Brainfreeze 15.07.15 - 10:43

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Ersetze "In einem speziellen Fall der Synchronisation" durch "In einem
    > speziellen Fall von User-Interaktion während der Synchronisation".
    > Schliesslich löst erst das vorschnelle Verschieben von nicht fertig
    > synchronisierten Ordnern den beschriebenen Schlamassel aus.
    Das ist ja auch ein Punkt bei iCloud Drive: Der Anwender bekommt doch keine Info, wann der Sync fertig ist und er somit die Dateien verschieben kann.

    > 2. Ersetze "ein lokales Backup" durch "eine lokale Variante".
    > Ein echtes lokales (und externes) Backup wird selbstvertändlich auch durch
    > diesen ganz "speziellen Fall der Synchronisation" nicht tangiert.
    Vorausgesetzt man hat eines. Ich kenne leider immer noch genügend Personen, die keine bzw. keine regelmässigen Backups erstellen.

    > Was im übrigen den Terminus "unwiederbringlich" in der Headline als reinen
    > FUD entlarvt.
    Das würde ich jetzt nicht sagen, immerhin enthält die Überschrift auch die Worte "unter Umständen". Leider nicht jeder hat Backups von Dateien, die er/sie in der Cloud speichern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  3. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  4. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
    Minecraft Dungeons angespielt
    Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

    E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

    1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
    2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
    3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

    1. Synology DS419Slim: Neues NAS für 2,5-Zoll-HDDs und -SSDs
      Synology DS419Slim
      Neues NAS für 2,5-Zoll-HDDs und -SSDs

      Synology hat einen Nachfolger für die drei Jahre alte Diskstation DS416Slim auf den Markt gebracht. Große Veränderungen gibt es nicht. Das NAS-System bleibt weiter eines der wenigen, die platzsparend auf 2,5-Zoll-Datenträger setzen und trotzdem viele Raid-Level unterstützen.

    2. Kreditkarte: Apple Card erreicht größere Testphase
      Kreditkarte
      Apple Card erreicht größere Testphase

      Einem Medienbericht zufolge wurde der Test der Apple Card in den USA erheblich ausgeweitet. Immer mehr Apple-Mitarbeiter experimentieren mit der virtuellen Kreditkarte und dem physischen Gegenstück.

    3. Crurl: Google baut Curl mit eigenem Backend nach
      Crurl
      Google baut Curl mit eigenem Backend nach

      Vermutlich für Android übernimmt Google Teile der Curl-API und nutzt dafür den Chrome-Netzwerk-Stack Cronet. Der Curl-Erfinder bezeichnet das Vorgehen als Nachbau, der Probleme verursachen könnte.


    1. 11:25

    2. 10:53

    3. 10:38

    4. 10:23

    5. 10:10

    6. 10:00

    7. 09:37

    8. 09:15