Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 13 soll iPad in…

Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: darktux 16.04.19 - 09:33

    kein weiterer Text

  2. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: elidor 16.04.19 - 10:45

    Welche Funktionen im Dateimanagement fehlen dir?

  3. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: subjord 16.04.19 - 10:57

    Dass man keine externe Festplatte anschließen kann, ist unpraktisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 10:58 durch subjord.

  4. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: Fotobar 16.04.19 - 11:08

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass man keine externe Festplatte anschließen kann, ist unpraktisch.

    Es ist nicht unpraktisch.
    Du klammerst dich nur an diese unpraktische Technologie, die uns weiter in der Steinzeit verweilen lässt.

    Apple will keine lästigen Kabel an irgendwelchen mobilen Geräten hängen haben - und das ist auch gut so.

    Solltest du dennoch Bedarf haben, gibt es sicherlich andere Hersteller, die das mitmachen.

    Schau dir mal das Konzept "Cloud" an...

  5. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: darktux 16.04.19 - 11:10

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Funktionen im Dateimanagement fehlen dir?
    * keine externen Festplatten nutzbar
    * Import von der Kamera nur in die Fotos App
    => Limitierung des Video Imports bei 4k h265 auf 150 Mbps
    => Mischung von JPEG und RAW und keine klare Kennzeichnung/Auswahl von RAW Material
    => Kein einfacher Backup in eine andere Cloud als die iCloud (z. B. nach Nextcloud)
    => kein Drag-and-Drop in ein Netshare, wie es ueber die Datei-App moeglich waere
    * Kopieren und teilen von Dateien notwendig um diese in anderen Apps zu verwenden (z. B. teilen von Videos nach LumaFusion statt einfach aus einer richtigen Dateistruktur zu waehlen)
    => teils Datenduplizierung
    => schlechte Usability (oft sehr umstaendlich)
    * Kein Dateitransfer mit Linux-PCs bzw. ohne iTunes moeglich
    * Kein Datentransfer auf externe Speichermedien via USB

  6. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: Fettoni 16.04.19 - 11:14

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du klammerst dich nur an diese unpraktische Technologie, die uns weiter in
    > der Steinzeit verweilen lässt.

    Klar, lieber lade ich mein Zeug "wireless" auf die Festplatten von anderen. Das ist dann nicht mehr Steinzeit :)

  7. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: Fotobar 16.04.19 - 11:18

    Siehst du, dann ist doch alles in Butter :)

    Aber bitte nicht weinen, wenn deine Festplatten mal nach einem Einbruch gestohlen worden sind oder defekt sind.

    Und ja, das gibt es. Bei mir wurde im vergangenen Dezember eingebrochen und die Bude leergeräumt.

  8. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: darktux 16.04.19 - 11:22

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehst du, dann ist doch alles in Butter :)
    >
    > Aber bitte nicht weinen, wenn deine Festplatten mal nach einem Einbruch
    > gestohlen worden sind oder defekt sind.
    >
    > Und ja, das gibt es. Bei mir wurde im vergangenen Dezember eingebrochen und
    > die Bude leergeräumt.
    Erzaehl das mal Jennifer Lawrence, Kate Upton und Co. ....
    https://en.wikipedia.org/wiki/ICloud_leaks_of_celebrity_photos

  9. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: User_x 16.04.19 - 16:38

    Hammer, diese Sturheit.

  10. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: PerilOS 16.04.19 - 20:11

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dass man keine externe Festplatte anschließen kann, ist unpraktisch.
    >
    > Es ist nicht unpraktisch.
    > Du klammerst dich nur an diese unpraktische Technologie, die uns weiter in
    > der Steinzeit verweilen lässt.
    >
    > Apple will keine lästigen Kabel an irgendwelchen mobilen Geräten hängen
    > haben - und das ist auch gut so.
    >
    > Solltest du dennoch Bedarf haben, gibt es sicherlich andere Hersteller, die
    > das mitmachen.
    >
    > Schau dir mal das Konzept "Cloud" an...


    Hab herzlich gelacht als mein Kollege letztens seinen Lenovo gegen ein MacBook eingetauscht hat und das erste was er getan hat, ist sich ZWEI Adapter ran zu hauen um seine Monitore, Tastatur und ne Maus anzuschließen.

  11. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: ChMu 16.04.19 - 20:29

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fotobar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Dass man keine externe Festplatte anschließen kann, ist unpraktisch.
    > >
    > > Es ist nicht unpraktisch.
    > > Du klammerst dich nur an diese unpraktische Technologie, die uns weiter
    > in
    > > der Steinzeit verweilen lässt.
    > >
    > > Apple will keine lästigen Kabel an irgendwelchen mobilen Geräten hängen
    > > haben - und das ist auch gut so.
    > >
    > > Solltest du dennoch Bedarf haben, gibt es sicherlich andere Hersteller,
    > die
    > > das mitmachen.
    > >
    > > Schau dir mal das Konzept "Cloud" an...
    >
    > Hab herzlich gelacht als mein Kollege letztens seinen Lenovo gegen ein
    > MacBook eingetauscht hat und das erste was er getan hat, ist sich ZWEI
    > Adapter ran zu hauen um seine Monitore, Tastatur und ne Maus anzuschließen.

    Das ist indeed merkwuerdig. Wozu brauchte er die Adapter? Monitor, je nach Monitor, ja. Aber sonst?
    Warum hat er denn gewechselt? Lief MacOS nicht zufriedenstellend auf dem Lenovo?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 20:30 durch ChMu.

  12. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: Whitey 16.04.19 - 21:58

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hammer, diese Sturheit.

    Was hat das mit Sturheit zu tun? Er bringt nur ein gutes Gegenargument, das das Thema Einbruch auch auf iCloud überträgt, denn auch dort wurden Daten gestohlen bzw. unerlaubt vervielfältigt. Insofern ist das Beispiel "Einbruch" vielleicht nicht das beste Argument für die Cloud.

  13. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: autores09 16.04.19 - 22:20

    Ich habe mein iPad Pro vor ein paar Monaten gegen ein Surface Pro 6 getauscht. Ich teile das Argument mit der Festplatte. Ich hab einfach keine Lust mehr mir vor dem Flug zu überlegen welche Dateien ich ggfs brauchen könnte. Und ne Maus ist auch ne feine Sache. Meine Produktivität ist mit dem Surface vor allem auf Reisen massiv gestiegen.

    Das iPad ist technisch dem surface mE weit überlegen, schneller, wird nicht warm, pencil arbeitet feiner usw. Aber echtes Multitasking, ein sauberes Dateimanagement und ne Maus (trackpad) sind einfach wichtige Elemente meiner Arbeit.

    Im umkehrschluss gilt aber: sollte Apple iOS zum Desktop Ersatz bringen wäre ich sofort zurück. Das iPad ist in vielen Dingen das technisch bessere Gerät.

  14. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: LinuxMcBook 17.04.19 - 01:34

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple will keine lästigen Kabel an irgendwelchen mobilen Geräten hängen
    > haben - und das ist auch gut so.
    >
    > Solltest du dennoch Bedarf haben, gibt es sicherlich andere Hersteller, die
    > das mitmachen.
    >
    > Schau dir mal das Konzept "Cloud" an...

    Deswegen hat Apple jetzt ganz neu USB-C im iPad Pro verbaut!?

  15. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: nixidee 17.04.19 - 08:02

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nicht unpraktisch.
    > Du klammerst dich nur an diese unpraktische Technologie, die uns weiter in
    > der Steinzeit verweilen lässt.
    Stehen solche Sätze eigentlich in irgend einem Handbuch oder kommt ihr ganz alleine auf solche Kracher. Daten lokal speichern ist auch wirklich verdächtig. Die Dinosaurier sind bestimmt ausgestorbenen, weil sie dauernd über Kabel gestolpert sind.

    > Apple will keine lästigen Kabel an irgendwelchen mobilen Geräten hängen
    > haben - und das ist auch gut so.
    Lustig. Dank der Apple Dongle-Hölle bin ich da nicht drauf gekommen. Aber vermutlich bezieht sich das nur auf Kabel bei denen man nicht Geld verdienen kann.

  16. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: Fotobar 17.04.19 - 21:46

    Wollen wir nun wirklich die Anzahl der Leaks mit der Anzahl jährlich gestohlender Datenträger vergleichen?

  17. Re: Ohne richtiges Dateimanagement wird ein iPad niemals ein Desktop/Notebook Ersatz sein.

    Autor: User_x 19.04.19 - 11:57

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollen wir nun wirklich die Anzahl der Leaks mit der Anzahl jährlich
    > gestohlender Datenträger vergleichen?

    Die musst du dann aber den Einbrüchen in einen Cloud-Speicher gegenüber stellen. Und natürlich auch die, die weder Festplatte noch Telefon oder Gerät verschlüsseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  4. awinta GmbH, Region Süd-West

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00