1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 15.0.1 und…

Standard?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standard?

    Autor: Rolf Schreiter 02.10.21 - 19:06

    Ich nutze erst seit gut 2 Jahren ein Apple-Produkt.
    Vorher habe ich mitunter auf Geräte von Apple geschielt, aus mehreren Gründen habe ich mich aber immer für andere entschieden.
    Trotzdem war meine Meinung über Apple seit Erscheinen des iPhone 2007 hoch.
    Seit ich nun aber selbst ein iPad habe bin ich recht enttäuscht über die Handhabung, und bei diesen "ständigen" Updates frage ich mich ob die die neuen Versionen nicht ausreichend testen.
    Bei meinen Android-Geräten gab's so etwas eigentlich nie, und das obwohl die teilweise wesentlich preiswerter sind/waren.
    Vielleicht gings aber auch seitdem Steve Jobs nicht mehr in der Firma ist bergab, vielleicht war das damals echt alles besser.
    Das ist doch eines Premium-Herstellers nicht würdig, da kann ich doch auch irgendwelches Zeug eines Billigherstellers kaufen. Da ärgert man sich dann wenigstens nicht so wenn Apple ständig irgendwelchen Mist produziert..

  2. Re: Standard?

    Autor: highrider 02.10.21 - 20:27

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei meinen Android-Geräten gab's so etwas eigentlich nie, und das obwohl
    > die teilweise wesentlich preiswerter sind/waren.

    Ich kenne beide Welten und habe das Gefühl, dass über Fehler bei Androidgeräten deutlich seltener berichtet wird. Ich war selbst von einigen Fehlern betroffen, die ich technisch schwerwiegend einstufen würde, zu denen aber nichts berichtet wurde. Würde Apple sich die gleichen Fehler erlauben, wäre hier richtig was los.

  3. Re: Standard?

    Autor: Rolf Schreiter 03.10.21 - 02:04

    Ok..

    Das kann ich mir gut vorstellen, immerhin sind Apple-Produkte meistens ein Stück teurer als die Konkurrenz. Dafür will man dann auch was geboten bekommen.

  4. Re: Standard?

    Autor: Franky1306 03.10.21 - 12:30

    Ich bin vor einem Jahr von Android auf iOS aus genau diesem Grund, es gibt überhaupt Updates gibt, umgestiegen. Das hier vermehrt über die Fehler im iOS geschrieben wird, liegt in der Natur der Sache, da dann ja alle iOS Geräte auf einmal betroffen sind. Bei Google Geräte die von Hersteller X mit einem Fehler ausgerollt wurden, betreffen ja nicht unbedingt Hersteller Y.

    Meine Erfahrung ist von den Nokia 9300 auf Blackberry, dann, weil Blackberry tot, Android und dort etliche Hersteller durch. Am besten war die Original Blackberry Geräte mit dem eigenen OS, da gab es Fixes recht schnell und eigentlich auch wenige.

    Bei den Android Geräten ist man an den Hersteller gebunden und dessen Update Politik. Zwar gibt es von Google meistens Update und Fixes, doch auch dort wird die Hardware einen überschaubaren Zeitraum unterstützt. Wenn dann die Hersteller sich um die Updates kümmern ist es auch noch Geräteklassen abhängig. Beispiel Samsung, mal gab es für Geräte lange Updates aber die im mittleren und unteren Preissegment eher nicht. Die Kausa Huawei wollen wir hier mal nicht aufrollen.

    Mir hat es Anfang 2021 gereicht, da mein 1,5 Jahres altes Smartphone plötzlich nicht mehr auf das neueste Android geupdated und damit auch nur noch begrenzt Sicherheitsupdates kriegt. Was für mich ein No-Go ist, da ich ja quasi "gezwungen" werde mein Homebanking über das Handy zu machen (Push-TAN). Nennt mich paranoid, aber wenn dann das OS des Gerätes nur noch halbherzig und/oder nach etlicher Verzögerung mit Update versorgt wird ...

    Ich hatte dann ein iOS Gerät gekauft, ein 13 Pro ungefähr zwei Jahre alt. Meine Tochter hatte schon einige Jahre ein 8 und selbst das hat noch das aktuelle iOS bekommen und läuft noch völlig ohne Tadel. Dann lieber so, als das bangen und beten bei Android, das ist meine Devise. Wenn mann nicht das neueste von neuen kauft, geht der Preis für die Nutzungsdauer auch völlig in Ordnung.

  5. Re: Standard?

    Autor: Rolf Schreiter 03.10.21 - 13:59

    Naja gut, gerade das juckt mich nun wieder nicht, da ich mir nach 2 Jahren (im Rahmen der Vertragsverlängerung) eh immer wieder ein neues (subventioniertes) Gerät mit hole.

  6. Re: Standard?

    Autor: Franky1306 03.10.21 - 16:13

    Gut, kann man auch so machen. Nur Subventioniert ist das nicht, eher eine Kaufpreis Finanzierung. Zwar ist der EK von solchen Mobilfunk Firmen besser als wenn man selber beim Hersteller kauft, aber umsonst ist das mit nichten. Ist ja jedem selber überlassen.

  7. Re: Standard?

    Autor: Oekotex 03.10.21 - 19:43

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze erst seit gut 2 Jahren ein Apple-Produkt.
    > Vorher habe ich mitunter auf Geräte von Apple geschielt, aus mehreren
    > Gründen habe ich mich aber immer für andere entschieden.
    > Trotzdem war meine Meinung über Apple seit Erscheinen des iPhone 2007
    > hoch.
    > Seit ich nun aber selbst ein iPad habe bin ich recht enttäuscht über die
    > Handhabung, und bei diesen "ständigen" Updates frage ich mich ob die die
    > neuen Versionen nicht ausreichend testen.

    Ich kann zur Handhabung nur immer wieder feststellen, dass ein "Lagerwechsel" immer gewissen Unmut auslöst. In meinem Umfeld gibt es Menschen, die mit einem iPhone in die Smartphone-Zeit starteten und dann zwischendurch mal ein Gerät mit Android hatten (und auch da gabs einen Strauß von Samsung, One Plus, Motorola und Nokia) und tatsächlich sind alle inzwischen wieder mit einem iPhone ausgestattet. Die Gründe sind dabei vollkommen unterschiedlich. Mal wars die Bedienung, mal die schlechte Kompatibilität z. B. mit dem Autoradio und Streaming via Bluetooth.

    Auf der anderen Seite kenne ich auch Personen, die mit Android anfingen, dann mal ein iPhone hatten und das wiederum komisch fanden.

    Was die Tests angeht: Ich glaube schon das sowohl bei Apple, als auch bei anderen umfangreich getestet wird. Ich glaube aber auch das - unabhängig vom Hersteller - generell nicht mehr so akribisch getestet wird wie noch vor 20 Jahren. Einfach schon deshalb, weil es heute viel einfacher ist Updates zu verteilen. Heute ist es selbstverständlich, dass die Leute ein mehrere hundert bis einige tausend MB großes Update herunterladen können. In meiner Jugend mussten Softwarehersteller (z. B. auch für PC-Spiele) ihre Updates auf CDs oder DVDs in irgendwelchen "Fachzeitschriften" anbieten.

    > Bei meinen Android-Geräten gab's so etwas eigentlich nie, und das obwohl
    > die teilweise wesentlich preiswerter sind/waren.

    Die Frage ist ja schon: Wie viele Updates bekommen Android-Geräte überhaupt.
    Bei Android sind die Nutzer nicht selten vom Willen der Gerätehersteller abhängig. Und die habens in der Vergangenheit zumindest gern mal verschlafen.

    Und das Android keine Probleme macht möchte ich anzweifeln. Eine Google-Suche zu "Fehler Android 11" bringt z. B. Berichte von über das Einfrieren des Bildschirms, eine schlechtere Performance als noch unter Android 10 und eine geringere Akkulaufzeit. Über verschiedene Hersteller hinweg.

    Bei Android 10 gab es ein nerviges Problem, das zu Abstürzen des Betriebssystems führt. Betroffen waren u. a. Google Referenzgeräte (die Pixel-Smartphones), aber soweit ich mich erinnere auch andere Hersteller. Das Smartphone "fror ein", reagierte nicht mehr auf Eingaben per Touch-Screen oder Gestensteuerung.

    Ich glaube insgesamt nehmen sich die Hersteller da wenig.
    Für Apple spricht aus meiner Sicht, dass die überhaupt so lange Updates anbieten (ohne das ein Kunde mit irgendwelchen Custom-ROMs werkeln muss, sondern einfach als Update). Wenn ich mir ansehe, dass iOS 15 auch für das iPhone 6s (aus 2015) angeboten wird, dann bedeutet das: Auch bis voraussichtlich September 2022 wird das Gerät mit Updates versorgt. 7 Jahre sind in der Smartphonezeit schon lange. In jüngerer Vergangenheit hatte Apple sogar noch Updates für iOS 12 bereitgestellt (Geräte ab 2013).

    > Vielleicht gings aber auch seitdem Steve Jobs nicht mehr in der Firma ist
    > bergab, vielleicht war das damals echt alles besser.
    > Das ist doch eines Premium-Herstellers nicht würdig, da kann ich doch auch
    > irgendwelches Zeug eines Billigherstellers kaufen. Da ärgert man sich dann
    > wenigstens nicht so wenn Apple ständig irgendwelchen Mist produziert..

    Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass man für den halben Preis auch einfach 2 oder 3 Android-Phones kaufen kann. Das wäre betriebswirtschaftlich betrachtet wohl nicht vollkommen falsch, aus ökologischer Sicht hat man dann aber 50-66% mehr Elektroschrott hinterlassen. Darüber könnte man sich dann schon ärgern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.21 19:46 durch Oekotex.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. IT Manager / Digitalisierungsarchitekt (m/w/d)
    Siedlungswerk GmbH, Stuttgart
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  4. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 888€ (Bestpreis)
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie Blu-ray für 79,97€)
  4. (u. a. Monitore und PC-Komponenten nach Marken sortiert und zu drastisch reduzierten Preisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de