Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 7 mit Multitasking…

Das neue UI ist inkonsistent

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Leviath4n 11.06.13 - 12:40

  2. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Algo 11.06.13 - 12:57

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > medium.com

    Manche Leute haben echt an allem was auszusetzen ... 'OH MEIN GOTT die Gradienten haben entgegengesetzte Farben O_O' .... man kann es auch übertreiben -.-

    und 'OH NEIN ich kann nicht erkennen ob WiFi an oder aus ist' .. ähm weiss ist an schwarz ist aus ;)? und wenn ich drauftippe kommt auch eine entsprechende Hinweißmeldung ob ich es aus oder eingeschalten habe.

    ich kann über den Beitrag nur den Kopf schütteln ... völlig lächerliche an den Haaren herbeigezogene Argumente.

  3. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: IT-Zoidberg 11.06.13 - 12:59

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviath4n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Manche Leute haben echt an allem was auszusetzen ... 'OH MEIN GOTT die
    > Gradienten haben entgegengesetzte Farben O_O' .... man kann es auch
    > übertreiben -.-
    >
    > und 'OH NEIN ich kann nicht erkennen ob WiFi an oder aus ist' .. ähm weiss
    > ist an schwarz ist aus ;)? und wenn ich drauftippe kommt auch eine
    > entsprechende Hinweißmeldung ob ich es aus oder eingeschalten habe.
    >
    > ich kann über den Beitrag nur den Kopf schütteln ... völlig lächerliche an
    > den Haaren herbeigezogene Argumente.


    Genau das meinte ich mit meinem Beitrag "iOS 7 - WinWin Situation?"
    Nörgler die sich über alles aufregen und nicht die neuen Funktionen würdigen bzw. zu schätzen wissen. Schade.

  4. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.13 - 13:11

    Allerdings würden wohl tatsächlich die wenigsten bei icons die direkt nebeneinander sind den Gradient einmal von unten nach oben und dann von oben nach unten ansetzen. Grade dann nicht wenn die icons eigentlich nur zweifarbing sind.


    Edit: Oder sagen wir lieber, ich würde das nicht so machen. Mir ist es eigentlich egal, aber es sieht schon etwas eigenwillig aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.13 13:15 durch Tzven.

  5. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Leviath4n 11.06.13 - 13:28

    Ihr müsst das so sehen, im Video predigen sie, wie sie beim Design "auf jedes kleinste Detail achten".

    In der Praxis bekommen sie nicht mal die Gradienten hin. FAIL!

  6. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Algo 11.06.13 - 13:33

    Also ich finde es nicht schlimm .. im Gegenteil ich fände es langweiliger wenn alles gleich wäre ... aber OK dafür ist es auch die Beta 1 ;). Wäre ja nicht so als hätte Apple noch nie während der Betas Icons geändert ;).

  7. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Checkmate 11.06.13 - 13:52

    So ist das halt. Wenn man nichts zum nörgeln hat, dann sucht man halt...

  8. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: hyperlord 11.06.13 - 15:29

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviath4n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > medium.com
    >
    > Manche Leute haben echt an allem was auszusetzen ... 'OH MEIN GOTT die
    > Gradienten haben entgegengesetzte Farben O_O' .... man kann es auch
    > übertreiben -.-
    >
    > und 'OH NEIN ich kann nicht erkennen ob WiFi an oder aus ist' .. ähm weiss
    > ist an schwarz ist aus ;)? und wenn ich drauftippe kommt auch eine
    > entsprechende Hinweißmeldung ob ich es aus oder eingeschalten habe.
    >
    > ich kann über den Beitrag nur den Kopf schütteln ... völlig lächerliche an
    > den Haaren herbeigezogene Argumente.

    Also die Gradienten sind nun mal nicht konsistent - nix anderes hat der erste Poster dieses Threads gemeint. Ob man das nun schlimm findet ist Geschmackssache - ich finde es aber auch nicht so gelungen.

    Der Punkt mit den Schalter kann man aber nicht so einfach wegwischen:
    wenn man nur die Reihe der Icons sieht, dann steht da nirgendwo das weiß "an" und schwarz == "aus" bedeutet - es wäre auch genauso umgekehrt denkbar und nur vom Screen her wird das nicht klar.
    Toll ist die Idee, einfach mal zu tappen um dann die Hinweismeldung anzusehen - das kann man zwar machen, aber ist eigentlich eine Bankrotterklärung für das User-Interface-Design.
    Wenn man da Schalter einbaut, dann sollten die ihre Grundfunktion (an/aus) klar kommunizieren und das tut das neue Design in der Form nicht.

  9. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: violator 11.06.13 - 15:33

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und 'OH NEIN ich kann nicht erkennen ob WiFi an oder aus ist' .. ähm weiss
    > ist an schwarz ist aus

    Und wer sagt das?
    Schwarz und weiss ist trotzdem nunmal was anderes als z.b. grün und rot. Und es gibt bei GUIs z.b. ausgegraute Symbole, da ists genau andersrum, da ist das hellere Icon auf einmal "aus"...

  10. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Algo 11.06.13 - 15:35

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Algo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leviath4n schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > medium.com
    > >
    > > Manche Leute haben echt an allem was auszusetzen ... 'OH MEIN GOTT die
    > > Gradienten haben entgegengesetzte Farben O_O' .... man kann es auch
    > > übertreiben -.-
    > >
    > > und 'OH NEIN ich kann nicht erkennen ob WiFi an oder aus ist' .. ähm
    > weiss
    > > ist an schwarz ist aus ;)? und wenn ich drauftippe kommt auch eine
    > > entsprechende Hinweißmeldung ob ich es aus oder eingeschalten habe.
    > >
    > > ich kann über den Beitrag nur den Kopf schütteln ... völlig lächerliche
    > an
    > > den Haaren herbeigezogene Argumente.
    >
    > Also die Gradienten sind nun mal nicht konsistent - nix anderes hat der
    > erste Poster dieses Threads gemeint. Ob man das nun schlimm findet ist
    > Geschmackssache - ich finde es aber auch nicht so gelungen.
    >
    > Der Punkt mit den Schalter kann man aber nicht so einfach wegwischen:
    > wenn man nur die Reihe der Icons sieht, dann steht da nirgendwo das weiß
    > "an" und schwarz == "aus" bedeutet - es wäre auch genauso umgekehrt denkbar
    > und nur vom Screen her wird das nicht klar.
    > Toll ist die Idee, einfach mal zu tappen um dann die Hinweismeldung
    > anzusehen - das kann man zwar machen, aber ist eigentlich eine
    > Bankrotterklärung für das User-Interface-Design.
    > Wenn man da Schalter einbaut, dann sollten die ihre Grundfunktion (an/aus)
    > klar kommunizieren und das tut das neue Design in der Form nicht.

    Also mir war die Funktion von Anfang an klar. Da ich in der Statusleiste ein WLAN-Syymbol habe und dieses als einziges Weiß ist somit der Flugzeugmodus auch nicht an sein kann und deshalb auch schwarz ist bleibt nur der logische schluss: Weiß an, Schwarz aus.

  11. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: zZz 11.06.13 - 15:59

    wenn dieser herr zu seinen feststellungen ein paar gedanken machen würde, würde er vielleicht bemerken, dass eben doch ein paar gedanken dahinter stehen. zb was die icons angeht oder die halbtransparenten layer

  12. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.13 - 16:06

    > und 'OH NEIN ich kann nicht erkennen ob WiFi an oder aus ist' .. ähm weiss
    > ist an schwarz ist aus ;)? und wenn ich drauftippe kommt auch eine
    > entsprechende Hinweißmeldung ob ich es aus oder eingeschalten habe.

    Aber gerade das ist ja der Kritikpunkt: Man erkennt eben nicht intuitiv ob die Funktion an- oder ausgeschaltet ist. Man sollte einem Knopf (auch wenn er ganz alleine da steht) ansehen können welchen Zustand er zeigt. Das war im früheren Design besser. Auch das Argument "wenn man drauf klickt kommt eine Meldung" ist nicht schlüssig. Gerade das ein- und ausschalten der WLAN-Verbindung _dauert_ etwas (Ausschalten geht schnell... aber beim Einschalten kommt ja erst mal die ganze Authentifizierung usw.). Das "eben mal nachsehen" ob WLAN an ist kann sich also hinziehen...

  13. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Algo 11.06.13 - 17:37

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Aber gerade das ist ja der Kritikpunkt: Man erkennt eben nicht intuitiv ob
    > die Funktion an- oder ausgeschaltet ist. Man sollte einem Knopf (auch wenn
    > er ganz alleine da steht) ansehen können welchen Zustand er zeigt. Das war
    > im früheren Design besser. Auch das Argument "wenn man drauf klickt kommt
    > eine Meldung" ist nicht schlüssig. Gerade das ein- und ausschalten der
    > WLAN-Verbindung _dauert_ etwas (Ausschalten geht schnell... aber beim
    > Einschalten kommt ja erst mal die ganze Authentifizierung usw.). Das "eben
    > mal nachsehen" ob WLAN an ist kann sich also hinziehen...

    Also noch mal: Was ist daran unlogisch? Für mich erschließt sich die Farbgebung mit einem Blick:
    Im oben verlinkten Artikel ist folgendes Bild: https://d233eq3e3p3cv0.cloudfront.net/max/700/0*jGoRe8cO2fdP24J8.png

    In der ersten Reihe des Overlays sieht man sofort die Symbole von links nach rechts für: Flugmodus, WiFi, Bluetooth, 'Do not disturb' (damit kann man Uhrzeiten festlegen an denen Kurznachrichten und Notifications zwar gesammelt werden sollen aber es keinen Klingelton geben soll der eine Besprechung oder meinen Schlaf des Nachts stören könnte) und ganz rechts den 'screen rotation lock' (also dass sich der Bildschirm nicht automatisch drehen soll wenn ich von vertikaler position des iPhones in horizontale position wechsle)

    Das erkennt man sehr leicht an den Symbolen (zumindest wenn man iOS aus den vorherigen Versionen bereits kennt).

    Außerdem erkennt man dass in der Statusleiste ganz oben auf dem Bild das gleiche WiFi Symbol zu sehen ist wie in der ersten Reihe der Overlays (zweites von Links). D.h. WiFi ist aktiviert. D.h. aber auch, dass der Flugmodus deaktiviert sein muss, denn der Flugmodus schaltet WiFi ab und es ist in der Statusleiste kein kleines Flugzeugsymbol zu sehen, welches kennzeichnen würde, dass der Flugmodus aktiv ist. Das WiFi Symbol ist weiß hinterlegt und eingeschaltet. Das Flugmodus Symbol ist schwarz hinterlegt und ausgeschaltet.

    Man schließe messerscharf, dass also weiß hinterlegte Symbole bedeutet dass etwas aktiviert ist und schwarzhinterlegte Symbole bedeuten, dass es deaktiviert ist. Somit kann ich auf einen Blick sehen was aktiviert und deaktiviert ist.

    Nochmal erkläre ich das nicht ;).

  14. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Fuchs 11.06.13 - 17:44

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer sagt das?
    > Schwarz und weiss ist trotzdem nunmal was anderes als z.b. grün und rot.
    > Und es gibt bei GUIs z.b. ausgegraute Symbole, da ists genau andersrum, da
    > ist das hellere Icon auf einmal "aus"...

    Der gesunde Menschenverstand sagt das.

    A: "Oh Gott, ich sehe nicht ob die Lampe an oder aus ist!!"
    B: "Die Lampe ist an, wenn das Licht leuchtet."
    A: "Woher soll ich DAS denn wissen?!"

  15. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.13 - 17:51

    Ich habe ja nie bezweifelt das man es mit etwas Nachdenken herausfinden kann. Ich habe angemerkt das es nicht _intuitiv_ erkennbar ist! Intuitiv bedeutet für mich das ich eben _nicht_ nachdenken muss und mir anhand anderer Symbole die Bedeutung erklären muss!

    Die Schieberegler mit 0/1 drauf waren intuitiv: draufgeguckt und _sofort_ gewusst ob an oder aus!

  16. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Algo 11.06.13 - 17:54

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ja nie bezweifelt das man es mit etwas Nachdenken herausfinden
    > kann. Ich habe angemerkt das es nicht _intuitiv_ erkennbar ist! Intuitiv
    > bedeutet für mich das ich eben _nicht_ nachdenken muss und mir anhand
    > anderer Symbole die Bedeutung erklären muss!
    >
    > Die Schieberegler mit 0/1 drauf waren intuitiv: draufgeguckt und _sofort_
    > gewusst ob an oder aus!


    Also ich weiß ja nicht was für dich intuitiv ist, aber ich bin sofort ohne Nachdenken davon ausgegangen, dass weiß aktiviert bedeutet. der Vergleich mit dem Symbolen sollte das ganze nur untermauern und erläutern.

  17. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.13 - 17:57

    > Also ich weiß ja nicht was für dich intuitiv ist, aber ich bin sofort ohne
    > Nachdenken davon ausgegangen, dass weiß aktiviert bedeutet. der Vergleich
    > mit dem Symbolen sollte das ganze nur untermauern und erläutern.

    Auch ich bin nach etwas überlegen darauf gekommen. Aber darum geht es hier nicht!

  18. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Checkmate 11.06.13 - 18:10

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > A: "Oh Gott, ich sehe nicht ob die Lampe an oder aus ist!!"
    > B: "Die Lampe ist an, wenn das Licht leuchtet."
    > A: "Woher soll ich DAS denn wissen?!"

    Haha... Du bist der Burner! Dafür gehört dir der Literatur Nobelpreis verliehen, echt! So hab ich lange nicht mehr gelacht!

  19. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: Profi 11.06.13 - 18:59

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Schieberegler mit 0/1 drauf waren intuitiv: draufgeguckt und _sofort_
    > gewusst ob an oder aus!

    Wobei die in englischem Setting sogar noch intuitiver sind. Dort steht nämlich nicht 0 oder 1, sondern OFF und ON. In iOS 7 offenbar weder noch, sondern grün für "an". Meiner Meinung nach nicht das, was man vom alten Apple kennt. Schlicht ja, möglichst einfach zu erfassen, nein. Gleiches gilt für fehlende Buttons.

  20. Re: Das neue UI ist inkonsistent

    Autor: hyperlord 11.06.13 - 23:32

    > Das erkennt man sehr leicht an den Symbolen (zumindest wenn man iOS aus den
    > vorherigen Versionen bereits kennt).

    Um die Symbole selbst geht es mir zumindest auch nicht - die sind in der Tat relativ leicht zu verstehen.
    >
    > Außerdem erkennt man dass in der Statusleiste ganz oben auf dem Bild das
    > gleiche WiFi Symbol zu sehen ist wie in der ersten Reihe der Overlays
    > (zweites von Links). D.h. WiFi ist aktiviert. D.h. aber auch, dass der
    > Flugmodus deaktiviert sein muss, denn der Flugmodus schaltet WiFi ab und es
    > ist in der Statusleiste kein kleines Flugzeugsymbol zu sehen, welches
    > kennzeichnen würde, dass der Flugmodus aktiv ist. Das WiFi Symbol ist weiß
    > hinterlegt und eingeschaltet. Das Flugmodus Symbol ist schwarz hinterlegt
    > und ausgeschaltet.

    Auch das ist zwar richtig, aber auch Du musst zugeben, dass das nicht optimal ist. Optimal ist ein Schalter, dem man für sich genommen ansieht, ob er gerade an oder aus ist. Nimm zum Vergleich den iOS-typischen Toggle-Schiebe-Schalter und jetzt stell Dir vor, Du hast nur einen einzigen Schalter auf dem Screen und ggf. keine Statuszeile - man sieht trotzdem sofort, ob der Toggle-Button "on" oder "off" ist - und zwar ohne, dass man dafür erst um drei Ecken denken muss.
    Die Control-Center-Symbole sind dagegen nicht eindeutig - die Symbole für sich genommen sagen nichts darüber aus, wie der Zustand ist, ob "on" oder "off".

    Mag sein, dass man sich als iOS-Kenner mit deinem Workaround über das fehlende Flugzeugicon behelfen kann, aber es ist eben kein gutes User-Interface-Design.
    Und wenn man dann bedenkt, dass gerade iOS als besonders leicht zu verstehen und einfach zu bedienen gilt, dann muss man sich schon fragen, was Apple da geritten hat, so einen Usability-Mist zu verzapfen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. medavis GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  3. Bosch Gruppe, Köln
  4. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

  1. Software: Stellenabbau bei SAP betrifft Deutschland und USA
    Software
    Stellenabbau bei SAP betrifft Deutschland und USA

    Der angekündigte Abbau von Stellen bei SAP betrifft den Konzernsitz und mit den USA das Land, in dem das Unternehmen am meisten zukauft. Angeblich will man aber viele Neueinstellungen vornehmen, die die Arbeitsplatzverluste ausgleichen.

  2. Enterprise-Speicher: Erste Muster von Toshibas MAMR-Festplatten noch 2019
    Enterprise-Speicher
    Erste Muster von Toshibas MAMR-Festplatten noch 2019

    Der Platter-Hersteller SDK verrät einen Teil der Roadmap von Toshiba. Noch im laufenden Jahr sollen erste Festplatten mit MAMR-Technik erscheinen, die bis zu 18 Terabyte Platz bieten könnten.

  3. Mobile GPUs: Nvidia kündigt MX250 und MX230 für Einsteiger-Notebooks an
    Mobile GPUs
    Nvidia kündigt MX250 und MX230 für Einsteiger-Notebooks an

    Auf seiner Webseite führt Nvidia zwei neue GPUs für Mobilrechner. Anhand der wenigen verfügbaren Daten lässt sich schließen, dass es sich um umbenannte Versionen der bisherigen MX130 und MX250 handeln dürfte.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:31

  4. 18:15

  5. 17:46

  6. 17:00

  7. 16:40

  8. 16:08