1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS mit Sprache steuern

Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: fotografer 04.10.11 - 23:30

    Eigentlich ist man hier anderes gewohnt von Apple. In der Vergangenheit gab es immer viele Erneuerungen die der neuen Version vorbehalten waren. Diese waren aber immer Hardware abhängig.
    2G auf 3G GPS dadurch resultierend Navigation (Schneller Prozesser)
    3G auf 3GS bessere GPS dadurch Kompass. Kamera - Bessere Fotos mit GPS Unterstützung und Video Funktionen Multitasking da mehr Speicher und besserer Prozessor
    3GS auf 4G Frontkamera dadurch Facetime, Retinadisplay, HDMovie, Blitz. 3D Gyro

    Beim 4G auf 4GS ist mir nicht ganz klar warum Sprachbefehle nicht auf den Versionen 3GS und 4 nicht funktionieren soll wenn das Vorlesen ja scheinbar funktioniert. Das ist doch nur eine Software seidige Erneuerung und hat doch nichts mit der Hardware zu tun. Klar sucht Apple etwas um sich von der vor Version abzuheben nur ist das anderes als sonnst, nicht schlüssig.
    Gut Facetime hätte man auch beim 3GS aktivieren können zumindest die Backcam wäre gegangen und das Bild des Gesprächspartner könnte man darstellen.

  2. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: Shadewalkerz 05.10.11 - 00:06

    Es heißt iPhone 4 und 4S, da kommt kein G vor. Und der Grund?

    Kauft das neue iPhone!!! Es gibt Sprachsteuerung!!!!!11111

  3. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: greenhorn 05.10.11 - 00:38

    Ich vermute - aber das ist reine Spekulation - dass es mit besseren Mikrofonen beim 4S zusammenhängen könnte - oder aber damit, dass die Sprachsynthese viel CPU verbraucht und daher beim iPhone 4 unangenehm lange dauern würde (was ich allerdings für nen schlechten Grund halte, es zurückzuhalten, die aktuelle Sprachsteuerung ist ja ziemlich be****). Wahrscheinlicher scheint mir also die Erklärung mit den besseren Mikrofonen. Das würde nämlich bedeuten, dass Siri auf den Vorgängermodellen deutlich öfter "Mist" bauen würde. Ist aber reine Spekulation!

  4. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: fotografer 05.10.11 - 00:44

    @Shadewalkerz
    irgendwie war diese Antwort... - aber es ist wirklich toll und dafür möchte ich dich beglückwünschen das du es geschafft hast die Kernaussage auf den Punkt zu bringen. Genau das hat sich Apple wahrscheinlich auch dabei gedacht. Ich finde es aber dennoch sehr beeindruckend das du es Geschäft hast dies aus dem Text herauszulesen. Ich meine so zwischen den Zeilen. Da wäre ich nicht drauf gekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.11 00:45 durch fotografer.

  5. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: fotografer 05.10.11 - 00:50

    hmm die alten Mikrofone werden doch auch genutzt um das gesprochene zu digitalisieren dieses dann umzuwanden und als Digitales Signal zu versenden. Wiso sollten die zu schlecht sein. Es geht ja scheinbar auch über das Mic am Kopfhörer. (Video) Das gibt es schon seit dem 3GS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.11 00:53 durch fotografer.

  6. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: hartex 05.10.11 - 00:50

    Es ist keine Spekulation. Siri wird es nur mit dem iPhone 4S geben.

    Einfach mal auf die Apple Seiten schauen:
    http://www.apple.com/de/iphone/compare-iphones/

  7. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: fotografer 05.10.11 - 00:55

    Ja sehe ich auch so... das ist aber Apple untypisch finde ich...

  8. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: yaxl3y 05.10.11 - 01:27

    Nein das ist sogar sehr Appletypisch. Irgendetwas neues muss das "neue" iPhone ja bieten, sonst kauft es ja nicht mal der größte Vollidiot.

    Wenn sich dann ein armer, ahnungsloser Kunde das Werbevideo zum iPhone anschaut wird er ganz begeistert sein. Ein amazing neuer Dual-Core Prozessor, eine magical 8 MP Kamera - die "wahrscheinlich" beste der Welt (zitiert von der Apple Webseite) - und dazu noch dieses awesome neue Siri bei dem man sich wie Michael Knight fühlen kann wenn er mit seinem Auto spricht!

    Naja zugegeben, das sind schon alles coole features, aber ich hätte schon ein wenig mehr erwartet...

  9. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: hartex 05.10.11 - 03:28

    Begründen wird Apple es vermutlich einfach damit, dass fü Siri die Dual-Core CPU benötigt wird.

  10. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: tunnelblick 05.10.11 - 06:19

    die sprachsynthese ist nicht das problem, eher die spracheigabe samt sprachverstehen. das ist relativ prozessorlastig. die synthese ist hundertpro lediglich zusammengesetzt, mit ein bisschen prosodiemodulen. parametrisch ist das garantiert nicht...

  11. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: ggggggggggg 05.10.11 - 08:53

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sprachsynthese ist nicht das problem, eher die spracheigabe samt
    > sprachverstehen. das ist relativ prozessorlastig. die synthese ist
    > hundertpro lediglich zusammengesetzt, mit ein bisschen prosodiemodulen.
    > parametrisch ist das garantiert nicht...

    Siri läuft nur über 3G und Wifi.
    Also wird das Kauderwelsch sehr wahrscheinlich über einen Server laufen und die Antwort zurück ans Gerät geschickt. Voll "cloud" eben.
    Ich bezweifel, dass das Gerät da wirklich groß beschäftigt ist.
    Macht auch so mehr Sinn, spart Rechenleistung und dadurch Akku.
    Das hat wohl eher Marketinggründe, ohne Siri wären die Neuerungen schon relativ schwach.

  12. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: fool 05.10.11 - 09:11

    > die synthese ist
    > hundertpro lediglich zusammengesetzt, mit ein bisschen prosodiemodulen.
    > parametrisch ist das garantiert nicht...

    Apple baut in seine Betriebssysteme schon seit Ewigkeiten Sprachsynthese ein, kein Grund zur Annahme dass das jetzt was bahnbrechend neues sein wird. "Zufällig" hat OS X mit 10.7 auch gerade Deutsch und einige andere Sprachen gelernt. (Englisch konnte Mac OS schon in den 90ern sprechen.)

  13. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: Maxiklin 06.10.11 - 10:23

    Also Siri läuft sicherlich nicht ausschließlich Online, sondern holt sich wahrscheinlich nur öfter mal Updates da ab. Müßte jeder Frage bzw. Anweisung ans iPhone erst von irgendeinem Internetserver interpretiert und dann zurück aufs iPhone geschickt werden, wo das ganze dann umgesetzt würde, dauert das Ewigkeiten und wäre nicht praktikabel. Wäre auch in Fällen Schwachsinn, wo ich ganze SMS oder E-Mails diktiere.

    Ich denke eher, daß das System voll lernfähig ausgelegt ist, so wie die Rechtschreibprüfung bei Word, wo man ja auch neue Wörter manuell ergänzen kann, nur bei Siri passiert das bei der Sprache und der Server gleicht das ab und ergänzt die Software entsprechend, entweder für jeden Nutzer separat oder übergreifend. Denn woher soll Siri alle denkbaren Anweisungen kennen ? Ob ich sage "Schreib eine Mail anXY" oder "ich möchte eine Mail schreiben an XY" usw., Jeder macht das ja anders :)

    Außerdem hat das 4s sicherlich noch mehr intus, als bekannt wurde, sei es besseres Mikro, bessere Antenne(n) und andere Dinge, die das iPhone4 auch schon hat, aber halt besseres Material und/oder Weiterentwicklungen bestehender Dinge.

  14. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: Trollversteher 06.10.11 - 11:41

    >Beim 4G auf 4GS ist mir nicht ganz klar warum Sprachbefehle nicht auf den Versionen 3GS und 4 nicht funktionieren soll wenn das Vorlesen ja scheinbar funktioniert. Das ist doch nur eine Software seidige Erneuerung und hat doch nichts mit der Hardware zu tun. Klar sucht Apple etwas um sich von der vor Version abzuheben nur ist das anderes als sonnst, nicht schlüssig.

    Natürlich hat es etwas mit Hardware zu tun: Offensichtlich ist Siri ziemlich performancehungrig, wäre vermutlich beim iPhone 4 noch als Einzelanwendung möglich gewesen (aber man soll ja sein komplettes Handy damit steuern, ohne dass die Apps dabei in die Knie gehen), und auf dem betagten 3GS vermutlich gar nicht mehr.

  15. Re: Sprachsteuerung nur mit 4S aber warum?

    Autor: Trollversteher 06.10.11 - 11:44

    >Siri läuft nur über 3G und Wifi.
    >Also wird das Kauderwelsch sehr wahrscheinlich über einen Server laufen und die >Antwort zurück ans Gerät geschickt. Voll "cloud" eben.
    >Ich bezweifel, dass das Gerät da wirklich groß beschäftigt ist.
    >Macht auch so mehr Sinn, spart Rechenleistung und dadurch Akku.
    >Das hat wohl eher Marketinggründe, ohne Siri wären die Neuerungen schon relativ >schwach.

    So wie ich das verstanden habe, wird die Erkennung durchaus auf dem Gerät durchgeführt, Wifi und 3G wird für den Zugriff auf Wolfram-Alpha und andere Online-Bibliotheken benötigt. Die wird man schließlich auch bei 64GB nicht auf einem Smartphone unterbringen können...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Köln
  4. enowa AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück