Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Safari 7.0.3 weiß, was…

Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: JensM 02.04.14 - 12:56

    > Zudem bietet Safari nun Unterstützung von neuen, generischen Top-Level-Domains (TLD) und öffnet nicht mehr die Suchfunktion, wenn eine URL mit einer neuen TLD eingegeben wurde.

    Heißt das, dass man nur URLs verwenden kann, die Safari kennt?
    Wenn ich in meinem intranet nun ".rofl" verwende und "jens.rofl" für mein internes blog verwende, geht bei Safari die Suchfunktion auf?

    Falls ja, ist das nur bei "jens.rofl" so oder auch bei "http://jens.rofl"?

  2. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Seelbreaker 02.04.14 - 13:10

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Zudem bietet Safari nun Unterstützung von neuen, generischen
    > Top-Level-Domains (TLD) und öffnet nicht mehr die Suchfunktion, wenn eine
    > URL mit einer neuen TLD eingegeben wurde.
    >
    > Heißt das, dass man nur URLs verwenden kann, die Safari kennt?
    > Wenn ich in meinem intranet nun ".rofl" verwende und "jens.rofl" für mein
    > internes blog verwende, geht bei Safari die Suchfunktion auf?
    >
    > Falls ja, ist das nur bei "jens.rofl" so oder auch bei "jens.rofl"?


    Würde mich auch mal interessieren.... Wird da das DNS vom Client übergangen oder sind die TLDs bzw. deren Nameserver in manchen Browsern echt hartgecoded???

  3. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.04.14 - 13:17

    Ich muss genau andersherum fragen, ist das bei manchen aktuellen Browsern anders?

    Wenn ich bei Google Chrome "ich.stinke" eingebe, macht der auch sofort Google auf.

  4. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: AlexanderSchäfer 02.04.14 - 13:24

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls ja, ist das nur bei "jens.rofl" so oder auch bei "http://jens.rofl"?

    Ja beim ersten Mal öffnet Safari (genauso wie Chrome) bei jene.rofl die Googlesuche. Mit einem http:// vorne dran geht es jedoch sofort und hat man das einmal gemacht, wird auch "jens.rofl" ohne http:// als Adresse erkannt.

  5. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Thaodan 02.04.14 - 13:50

    Ja eben weil er dazu nichts findet, denke ich zumindest.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.04.14 - 13:54

    Nee, weil er nicht davon ausgeht, dass "stinke" ne TLD ist. Also schickt er die Anfrage gar nicht erst an den DNS, sondern gleich an Google. Was anderes wäre es, wenn ich http://ich.stinke eingegeben hätte. Dann macht Chrome am angegebenen Protokoll fest, dass es eine Domain ist, die ich suche und fragt den DNS.

    Schon allein deshalb ist das neue TLD-System besch****n. Die Browserhersteller dürfen sich jetzt wieder was neues überlegen, wie sie im Suchfeld die Unterscheidung zwischen Domain und Suchbegriff hinbekommen. Oder halt alle neuen TLDs per Update einimpfen, wie hier bei Safari geschehen. Und nur, damit die Hipster sich jetzt ichliebe.berlin registrieren dürfen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.14 13:57 durch Himmerlarschundzwirn.

  7. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: jayrworthington 02.04.14 - 14:18

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss genau andersherum fragen, ist das bei manchen aktuellen Browsern
    > anders?
    >
    > Wenn ich bei Google Chrome "ich.stinke" eingebe, macht der auch sofort
    > Google auf.

    Nein, tut er nicht. Er macht schickt einen lookup auf ich.stinke an den dns-server, der schickt es an die root-server die schon die tld stinke nicht kennen, und antworten sofort mit einem nxdomain. Das geht wesentlich schneller als ein normaler lookup, und deswegen meinst du das chrome sofort danach googled. Und auch für dieses Verhalten sollte man Mozilla und Google in die Eier treten.

  8. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: ibsi 02.04.14 - 14:23

    Dann fragt Chrome aber:
    Oder meinten sie http://ich.stinke

    ;)

  9. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Netspy 02.04.14 - 14:27

    Nein, das stimmt nicht. Chrome verhält sich genau wie Safari und fragt den DNS nur bei bekannten Domains ab.

    Beispiel: Lokal den Host abra.kadabra angelegt und in Safari und Chrome eingegeben. Beide suchen bei Google nach "abra.kadabra". Geben ich dagegen http://abra.kadabra/ ein, wird in beiden die lokale Webseite geöffnet.

  10. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.04.14 - 14:28

    Dann müsste das Ergebnis bei ich.stinke das gleiche sein wie bei http://ich.stinke

    Ist es aber nicht, klingt also ziemlich unwahrscheinlich.

  11. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.04.14 - 14:34

    Firefox Google Chrome und Opera tun das genauso. fritz.box klappt auch nicht mehr. Jedoch geht http://fritz.box MANCHMAL, aber nicht immer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.04.14 - 14:45

    Also zumindest http://fritz.box sollte eigentlich immer gehen. Vorausgesetzt die Box ist richtig konfiguriert und der per DHCP voreingestellte DNS-Server.

  13. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: DrWatson 02.04.14 - 17:35

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Zudem bietet Safari nun Unterstützung von neuen, generischen
    > Top-Level-Domains (TLD) und öffnet nicht mehr die Suchfunktion, wenn eine
    > URL mit einer neuen TLD eingegeben wurde.
    >
    > Heißt das, dass man nur URLs verwenden kann, die Safari kennt?
    > Wenn ich in meinem intranet nun ".rofl" verwende und "jens.rofl" für mein
    > internes blog verwende, geht bei Safari die Suchfunktion auf?
    >
    > Falls ja, ist das nur bei "jens.rofl" so oder auch bei "jens.rofl"?

    Genau wie bei Chrome, Opera und ziemlich allen anderen Browser außer Firefox, bei dem Such und URL Leiste immer noch getrennt ist.

  14. Re: Verständnisproblem eines nicht-Safarinutzers

    Autor: Netspy 02.04.14 - 19:36

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Genau wie bei Chrome, Opera und ziemlich allen anderen Browser außer
    > Firefox, bei dem Such und URL Leiste immer noch getrennt ist.

    Auch bei Firefox ist es nur noch eine Frage der Zeit. Die Adressleiste ist schon eine kombinierte Adress- und Suchleiste und wenn eine URL nicht gefunden wird, wird automatisch bei Google gesucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Silicon Software GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
    Arbeit
    Hilfe für frustrierte ITler

    Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
    Von Robert Meyer

    1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
      Spielestreaming
      200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

      Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

    2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
      Kolyma 2
      Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

      Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

    3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
      Germany Next
      Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

      Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


    1. 19:42

    2. 18:31

    3. 17:49

    4. 16:42

    5. 16:05

    6. 15:39

    7. 15:19

    8. 15:00