Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Tim Cook dementiert…

Was wäre so schlimm daran wenn iOS-Apps auf MacOS lauffähig wären?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was wäre so schlimm daran wenn iOS-Apps auf MacOS lauffähig wären?

    Autor: Svenson0711 20.04.18 - 12:12

    Der Nutzer selbst könnte ja entscheiden ob er diese nutzen möchte oder nicht, ich würde mir z.B. eine Instagram-App mit vollem Funktionsumfang auf meinem Windows-Desktop wünschen. In diesem speziellen Fall ist es ja noch etwas unverständlicher, da die Windows 10 Instagram-App den Funktionsumfang der Android-App besitzt, sich aber künstlich beschränkt wenn Touchscreen verwendet wird. So ist man auf Android-Emulatoren oder wie in meinem Fall eine Remote-Lösung angewiesen (auch wenn mein Workflow inzwischen funktionsfähig ist).

    Wie ist eure Meinung dazu?

  2. Re: Was wäre so schlimm daran wenn iOS-Apps auf MacOS lauffähig wären?

    Autor: Walter Plinge 20.04.18 - 14:16

    Das Problem wären die Entwickler, bzw. deren Auftraggeber. Es hätte - für diese - schlicht keinen Sinn mehr Zeit und Geld in eine spezifische Entwicklung für den Mac zu stecken. Entsprechend ging es in der Vergangenheit allen Systemen, die einen Emulator für das jeweils erfolgreichere System mitbrachten, von OS/2 (mit Windows-Emulator) bis hin zu diversen Mobilsystemen (mit Android-Emulator).

    Im Endeffekt würde Apple den Mac/macOS damit mittelfristig töten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.18 14:17 durch Walter Plinge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  3. Fachhochschule Dortmund, Dortmund
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 469€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28