Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples iTunes-Aus: Windows…

Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: ritzmann 04.06.19 - 09:02

    Bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht, dass überhaupt jemand iTunes nachtrauert. Dachte, scheinbar Irrtümlicherweise, dass iTunes von der breiten Masse seit längerem nicht mehr benutzt wird. Zumindest was die frühere Zwangsnutzung mit iOS-Geräten anbelangt.

    - Kontakte/Kalender Sync: Kenne niemanden der das noch Manuell ohne Cloud macht
    - Musik: Entweder Cloud (Spotify und co.) oder eigene NAS-Lösung
    - Backup: Gar nicht oder Apple Cloud

    Und für was braucht man iTunes sonst noch? Auf der anderen Seite ist mir natürlich bewusst, dass es immer Leute geben wird, die sich selbst nie umstellen. Aber eben, Minderheiten.

    Twitter: @RitzmannMarkus

  2. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: Avocado 04.06.19 - 09:23

    Der einfachste Weg um schnell Musik vom PC auf iPhone, iPad und iPod zu kriegen ist: iTunes....

    Wenn iTunes wegfällt ist das nur noch über Umwege oder gar nicht mehr möglich.

    Wie haben noch drei (sehr alte, aber funktionsfähige) iPods im Haushalt. Die können keine Cloud, haben ja keinen Internetzugriff!

    Ist für uns jetzt nicht son Problem, da mittlerweile nur noch selten in Betrieb - notfalls benutzt man halt ne alte iTunes-Version.

    Lg

  3. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: nightmar17 04.06.19 - 09:25

    Ich hab iTunes schon länger nicht mehr genutzt, obwohl ich ein iPad und ein iPhone habe.

    Musik: Spotify und Youtube
    Filme: Netflix, Amazon, NAS
    Backup: Über Cloud.

    Ich denke iTunes würde ich höchstens dafür benutzen ein iOS-Gerät zurückzusetzen oder ein zusätzliches lokales Backup zu haben. Dafür müsste ich aber erstmal iTunes wieder installieren, hab das sicherlich seit über 2 Jahren nicht mehr auf dem PC.

  4. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: Eisklaue 04.06.19 - 09:28

    Jeder der Apple Music hat und die Musik von seinem PC hören will.

  5. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: Megativ 04.06.19 - 09:34

    bin da wohl altmodisch, weil ich meine cds noch kaufe und dann mit itunes aufm computer verwalte...

  6. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: ritzmann 04.06.19 - 09:36

    Megativ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin da wohl altmodisch, weil ich meine cds noch kaufe

    Alleine die Tatsache, dass dein Computer noch ein CD/DVD-Laufwerk hat ;-)

    Twitter: @RitzmannMarkus



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 09:37 durch ritzmann.

  7. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: TrollNo1 04.06.19 - 10:04

    Grüße von der Außenwelt. Wir machen das wie mit z.B. nem USB Stick. Einstecken, warten bis erkannt. Öffnen, Median per Drag&Drop reinziehen, fertig.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  8. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: ritzmann 04.06.19 - 10:06

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Median per Drag&Drop reinziehen, fertig

    Dachte das sei etwas, was iOS-Geräte (iPhone, iPad und iPod Touch) nicht unterstützen?

    Twitter: @RitzmannMarkus

  9. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: TrollNo1 04.06.19 - 10:21

    Deswegen die Grüße von der Außenwelt. Es könnte so einfach sein...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  10. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: Lemo 04.06.19 - 10:58

    ritzmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Median per Drag&Drop reinziehen, fertig
    >
    > Dachte das sei etwas, was iOS-Geräte (iPhone, iPad und iPod Touch) nicht
    > unterstützen?

    Man kann in iTunes auch Medien (kompatible Medien) per Drag & Drop reinziehen, so ists ja nicht. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 10:59 durch Lemo.

  11. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: buuii 04.06.19 - 11:03

    ich bin absoluter Apple Hater. Aber iTunes ist das beste was Apple jemals gemacht hat. Ich zwinge alle Kollegen dazu regelmäßig ein Backup ihres Apfels mit iTunes zu machen einfach damit im Falle eines Falles ein Backup da ist... Klar kann man nen Cloudbackup machen, aber nen 100gb Backup nach einem iPhoneausfall mit unserem 50mbit Anschluss zu laden würde bestimmt sehr viel Spaß machen...

  12. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: TrollNo1 04.06.19 - 11:09

    Ja gut, eine Backup Software ist löblich und auch berechtigt.
    Daran ist gar nichts auszusetzen.

    Aber dieses Gehampel mit den Medien... Dateibrowser auf, Zeug markieren, an das Gerät schicken, fertig. Alles andere ist doch Bevormundung.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  13. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: ichselbst 04.06.19 - 12:11

    Warum sollte man itunes nicht mehr nutzen?

    Ich habe meine Musik lokal auf meinem macbook und iphone. Cloudloesungen bringen nichts, wenn du kein Internet hast. Mittlerweile ist youtube ja auch nicht mehr so toll mit all den Werbeunterbrechungen.
    Zuhause nutze ich die vielen internet Radiostationen in itunes. Ich finde den Schritt von Apple richtig, iTunes aufzusplitten. Mitlerweile ist das Programm meiner Meinung nach zu aufgebläht.

  14. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: TrollNo1 04.06.19 - 13:11

    Ich hab auch das Zeug auf dem PC und teilweise auf dem Mobilgerät. Für Internetradio etc. habe ich eine App. Die ist sehr schlank, da sie eben nur Internetradio kann.

    Erklär mal einem Androidnutzer, warum er statt einfachem Drag&Drop im Dateibrowser iTunes einrichten soll. oder warum es nicht über den Dateibrowser geht, wenn iTunes im Prinzip dasselbe tut.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  15. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: ibsi 04.06.19 - 14:18

    Meins hat einen DVD-Brenner. Der ist aber - für eine Festplatte - abgeklemmt :D

  16. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: jhonnydoe 04.06.19 - 20:33

    ich hab irgendwann mal eine win 7 VM mit ner alten Itunes installation erstellt, um auch die apps speichern zu können. vermutlich ist das letzte voll backup mit itunes älter als 1 jahr.

    rest läuft über spotify und nextcloud.

    die itunes software ist bis auf die backup funktion der letzte dreck (imho). Wenn es probleme gibt ist es super kompliziert, einarbeitung dauert lange und überhaupt... wozu?

    ist sicherlich ein tooles tool, wenn man täglich damit etwas macht, für mich, der alle paar monate bzw. jahre backups macht ist es einfach nur überladen.

    wäre froh, wenn das für windows aufgegeben wird und etwas schlankes daher kommt.
    z.b. musik wie bei nem 0815 mp3 player einfach reinziehen.

  17. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: Richard Wahner 05.06.19 - 19:04

    Ich reihe mich ein: Drei iPhones und ein Ipad in der Familie, aber iTunes wird nur benutzt, wenn es gar nicht mehr anders geht. Das ist einmal im Jahr und ich verzweifle jedes Mal an der unterirdischen Bedienlogik: Für Aufgaben, für die man weniger als 5 Minuten brauchen sollte, benötige ich dann 30 bis 60 Minuten. In dieser Zeitspanne zerstöre ich daüber hinaus irgendeinen Gegenstand in Griffweite.

  18. Re: Wird iTunes von der breiten Masse noch benutzt?

    Autor: Bluejanis 06.06.19 - 01:29

    Ich nutze iTunes tatsächlich für Musik.
    Was mir gefällt ist das Bewerten von Songs auf einer Skala und die automatischen Playlists, bei denen ich die Kriterien einstellen kann.
    Mehr Funktionen brauche ich eigentlich nicht. Gibt es hier Alternativen für diese beiden Funktionen? Wichtig wäre auch die iTunes Bibliothek umziehen zu können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-10%) 89,99€
  3. 3,40€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43