Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › April 2018 Update: Timeline…

Der Explorer stürzt Ständig ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: nille02 07.05.18 - 13:01

    Ich bekomme das sogar reproduzierbar mit einem Webdav Share hin.

    Wenn ich eine Webdav Quelle als Netzlaufwerk hinzufügen will stürzt er nachdem ich die Zugangsdaten eingegeben habe ab.

    Ich muss das auf der Konsole machen, aber dort speichert er mir das Kennwort leider nicht. Nach einem Neustart muss ich es dann erneut machen.

  2. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: \pub\bash0r 07.05.18 - 13:08

    Dann hoffe ich mal, dass Microsoft dieser Linie treu bleibt. Dann kann man wenigstens aus Windows-Sicht nicht mehr mit "das ist mir zu frickelig" gegen Linux argumentieren. Denn ... tada ... Windows wird immer frickeliger :D

  3. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: DeathMD 07.05.18 - 13:13

    Alleine um die Apps in Windows 10 wieder los zu werden, brauche ich die Powershell mittlerweile öfter als das Terminal.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: nightmar17 07.05.18 - 15:24

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine um die Apps in Windows 10 wieder los zu werden, brauche ich die
    > Powershell mittlerweile öfter als das Terminal.

    Hast du dafür ein fertiges Script für? Ich gehe immer in die Registry und verbiete erstmal die Installation von neuen Apps, dann lösche ich die 5-10 Apps händisch raus.

  5. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: DeathMD 07.05.18 - 15:47

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dafür ein fertiges Script für?

    Nein leider, sollte ich mir aber endlich einmal basteln. Ich mache es bisher manuell wie hier beschrieben. Im Grunde brauchst du aber kein Script, denn dieser Befehl deinstalliert alle (die möglich sind):

    Get-AppxPackage -allusers | Remove-AppxPackage

    wenn du dann 'where-object {$_.name –notlike "*package_name*"}' hinzufügst, kannst du Ausnahmen die nicht deinstalliert werden sollen definieren, bspw. für Store und Taschenrechner:

    Get-AppxPackage | where-object {$_.name –notlike "*store*"} | where-object {$_.name –notlike "*calculator*"} | Remove-AppxPackage

    > Ich gehe immer in die Registry und
    > verbiete erstmal die Installation von neuen Apps, dann lösche ich die 5-10
    > Apps händisch raus.

    Wie geht das? Bisher kamen nämlich bei jedem Upgrade ein paar Apps zurück und ein paar neue dazu.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.18 15:53 durch DeathMD.

  6. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: renegade334 07.05.18 - 17:34

    \pub\bash0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Dann kann man wenigstens aus Windows-Sicht nicht mehr mit "das ist mir zu
    > frickelig" gegen Linux argumentieren.
    Vor einem Jahr stürzte der Neurechner auf der Arbeit alle 2 Wochen ab mit Bluescreen. Heute aber seltener. Obwohl. Frickelei kann unter Windows nicht erspart werden. Immer kriege ich es nicht hin, die NVidia-Grafik nur dann anzuschanten wenn ich sie brauche. Sonst hätte ich fast die doppelte Akkulaufzeit. Per Default auch dort nicht alles wie ich es brauch.
    Ja. Das mit dem Explorer war der Klassiker. Den Absturz von explorer.exe erlebte ich während des gesamten Lebenszyklus von Windows XP :)
    Zumindest soweit ich eigene Rechner mit XP nutzte. Unter Windows 10 kommt es mir nicht so oft vor. Aber ich nutze 10 NUR beruflich.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.18 17:36 durch renegade334.

  7. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: dominikp 07.05.18 - 18:16

    \pub\bash0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hoffe ich mal, dass Microsoft dieser Linie treu bleibt. Dann kann man
    > wenigstens aus Windows-Sicht nicht mehr mit "das ist mir zu frickelig"
    > gegen Linux argumentieren. Denn ... tada ... Windows wird immer frickeliger
    > :D

    Wurde mit Windows 10 nicht sogar ein Linux ähnliches Subsystem eingeführt? Evtl. lernen Sie gerade daraus.

  8. Re: Der Explorer stürzt Ständig ab.

    Autor: FreiGeistler 08.05.18 - 08:18

    dominikp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurde mit Windows 10 nicht sogar ein Linux ähnliches Subsystem eingeführt?
    > Evtl. lernen Sie gerade daraus.

    Nee.
    Sie implementieren damit weitere potenzielle Sicherheitslücken auf Kernelebene und sagen dann "Linux ist Schuld!!" :•p

    @nightmar17
    Welcher Key wäre das? Würde mich wirklich interessieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Logistik: Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung
      Logistik
      Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung

      Nach den Vorstellungen von Ford soll bei der Paketzustellung in nicht allzu ferner Zukunft ein zweibeiniger Roboter den menschlichen Postboten ersetzen. Er soll in einem autonomen Fahrzeug mitfahren und das gewünschte Paket zur Haustür tragen.

    2. Consumer Reports: Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher
      Consumer Reports
      Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher

      Die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports bewertet die automatische Spurwechselfunktion in Teslas Autopilot als weit weniger kompetent als einen menschlichen Fahrer und warnt vor Sicherheitsrisiken.

    3. Europawahlen: Die digitalpolitischen Pläne der größeren Parteien
      Europawahlen
      Die digitalpolitischen Pläne der größeren Parteien

      Der Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 ist kurzzeitig außer Gefecht gesetzt, doch ein Blick in die Wahlprogramme gewährt generell tiefere Einsichten in die digitale Agenda der angetretenen politischen Kräfte als die Online-Entscheidungshilfen. Große Versprechen tun sich darin genauso auf wie massive Leerstellen.


    1. 08:22

    2. 07:51

    3. 07:00

    4. 18:46

    5. 18:07

    6. 17:50

    7. 17:35

    8. 17:20