1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Atomontage: Die erste Voxel…

3D-VR-Screenshots gefaked!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Lebostein 19.03.15 - 12:27

    Wenn man die beiden Teilbilder aus den Screenshots der VR-Brille mal mit Schielen übereinanderschiebt, stellt man fest, dass dies mit Sicherheit keine 3D-Darstellung ist, sondern einfach ein und das selbe Bild in den linken und rechten Kanal kopiert wurde...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.15 12:32 durch Lebostein.

  2. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: greytux 19.03.15 - 12:33

    Nein.

  3. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Lebostein 19.03.15 - 12:35

    Sieht man auch ohne Schielen! Der Horizont im Gegensatz zu dem Hausrest in Form einer Felsnadel im Vordergrund (Bild 10) ist links und rechts exakt gleich. Also Fake. Bei einer 2-Kanal-Darstellung aus 2 unterschiedlichen Perspektiven wäre da ein Offset zu sehen. Nimm mal einen Bleistift, halte ihn mit ausgestrecktem Arm vor dein Gesicht und halte abwechselnd das linke und recht Auge zu. Der Bleistift (= Objekt im Vordergrund) verschiebt sich relativ zum Hintergrund. Genauso muss sich dieser Betonrest im Vordergrund relativ zum Horizont verschieben.

    Wer geübt ist, kann mit bloßem Auge den 3D-Effek in solchen VR-Screenshots sehen (Schielen). Bei denen hier ist nichts zu sehen, alles flach.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.15 12:44 durch Lebostein.

  4. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Tom Bombadil 19.03.15 - 12:43

    Fail? Der Bleistift ist ja auch ein kleines Stück näher an Dir dran als der Horizont?

  5. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Lebostein 19.03.15 - 12:43

    Ihr begreift es nicht? Oder?

  6. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Smile 19.03.15 - 13:00

    Setzen 6. Ich glaub du hast das Prinzip nicht verstanden.

    Natürlich siehst du auf dem Bild, je Auge das selbe Objekt.
    Aber wenn du im rechten Bild deine Aufmerksamkeit auf die Steinwand richtest, fällt dir auf, das diese im linken Bild kaum/nicht zu sehen ist.

    Andersherum die "wüste" auf der linken Seite.

    Weit entfernte Objekte, sind, wie in der Realität, selbst bei beiden Bildern, fast deckungsgleich, je weiter entfernt, desto gleicher, je näher desto unterschiedlicher....

    Und nun Narf, Zork.

  7. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Hundgeburt 19.03.15 - 18:10

    Ich habe mir das auch mal angesehen. Lebostein hat recht. Und leider sind die anderen Kommentatoren extrem begriffsstutzig oder haben sich Lebosteins Kommentar nicht richtig durchgelesen. Es ist außerdem offensichtlich, dass die Perspektive beider Einzelaugen-Bilder sich nicht ändert, sondern einfach das 2D-Bild horizontal versetzt wurde. Und die Versetzung verschieden weit entfernter Objekte, die hier sogar von Lebosteins "Gegnern" erwähnt wurde, ist eben _nicht_ in den Einzelaugen-Bildern zu sehen.
    Natürlich ist es an sich nur gelinde interessant, dass das Bild gefaket ist.

    edit: Ich beziehe mich auf das Bild mit dem Panzer, da man die Effekte dort am besten prüfen kann.
    edit: Ich sehe gerade, dass der Screenshot aus einem Video ist, also ist dort die 3D-Perspektive anscheinend noch nicht korrekt implementiert: https://www.youtube.com/watch?v=HWWsHp7PDsI



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.15 18:16 durch Hundgeburt.

  8. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Tom Bombadil 19.03.15 - 20:22

    Wir sind keine Gegner. Aber ihr scheint irgendwie Spaß an "Verschwörungstheorien" zu haben?
    Es ist doch nicht schwierig zu verstehen: Dinge die näher beim Betrachter liegen haben eine größere Parallaxe als welche die weiter weg sind. Schonmal aufgefallen dass Sternenbilder in Frankfurt und Berlin gleich aussehen? Nur um mal ein Extrembeispiel zu nennen.

    Außerdem: Sowas muss man nicht fälschen, weil die Szene 2x nebeneinander zu rendern bedeutend einfacher ist als ein Video nachträglich zu fälschen.

  9. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Lebostein 20.03.15 - 08:08

    Ja, das ist ja das komische. Entweder es ist ein Fake, oder die Macher haben nicht verstanden, was 3D bedeutet. 3D ist nicht EINE Perspektive, die einmal etwas nach links und einmal etwas nach rechts verschoben wird, sonder ZWEI unterschiedliche Perspektiven. Erst dann entsteht ein räumlicher Eindruck. Die Bilder und das Video zeigen in beiden Augen die selbe Perspektive, nur ein Stück verschoben.

  10. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Lebostein 20.03.15 - 08:37

    Nimm mal Bild 10, öffne es in GIMP, mache aus der linken Hälfte einen neuen Layer, schiebe beide Layer übereinander und schalte den Filter (Mode) Differenz ein. Dann bleibt nichts übrig außer das JPG-Rauschen. Die Bilder sind also gleich (Fake):
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/13472834/Foren/Atomage-Engine-10.jpg

    Und jetzt nimm mal ein richtiges 3D-Bild, zum Beispiel das:
    http://www.hypergridbusiness.com/wp-content/uploads/2014/03/Blog_4_Picture_b.png

    Mache das gleiche wie oben in GIMP und tada, die Differenzen im Bild nehmen zu, je mehr man sich dem Betrachter nähert:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/13472834/Foren/Blog_4_Picture_b.png

    Oder hier, schau die mal das Pflaster an
    original: http://crozzroads.com/wp-content/uploads/2014/03/CrozzRoads-Amsterdam-Leidseplein-Oculus-Rift-3.png
    diff: https://dl.dropboxusercontent.com/u/13472834/Foren/CrozzRoads-Amsterdam-Leidseplein-Oculus-Rift-3.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.15 08:49 durch Lebostein.

  11. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Tom Bombadil 20.03.15 - 08:45

    Am besten Du setzt mal ein DK2 auf und lässt das Video laufen. Hab meins leider schon verkauft sonst würde ich es tatsächlich machen. Auch wenn der "Skandal" den du da entdeckt hast Quatsch ist :-P
    Mach doch mal Dein Daumenexperiment vor einem weit entfernten Berg. Der Berg wird für beide Augen an der gleichen Position sein, nur der Daumen springt (ist "verschoben").
    Und falls das immer noch nicht verständlich ist wäre wie gesagt noch das Argument, dass es technisch sinnlos, ist sowas zu fälschen, weil einfach 2x zu rendern überhaupt garkein Problem ist.

  12. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Lebostein 20.03.15 - 08:51

    > Mach doch mal Dein Daumenexperiment vor einem weit entfernten Berg. Der
    > Berg wird für beide Augen an der gleichen Position sein, nur der Daumen
    > springt
    Es ist kein Berg im Hintergrund. Es ist ein Hausrest direkt vor dem Betrachter (siehe auch Bild 6 oben, da sieht man den spitzen Hausrest von außen)! Der muss unweigerlich eine Differenz zum weit entfernten Hintergrund aufweisen, wenn man das linke und rechte Bild vergleicht!

    > Und falls das immer noch nicht verständlich ist wäre wie gesagt noch das
    > Argument, dass es technisch sinnlos, ist sowas zu fälschen, weil einfach 2x
    > zu rendern überhaupt garkein Problem ist.
    Das ist ja das idiotische/unverständliche. Warum haben sie es dann nicht gemacht? Waren sie einfach zu faul? Oder haben sie die Technik nicht richtig implementiert? Oder wissen sie nicht, wie man einen gescheiten Screenshot macht?

    Ich gebe jetzt auf. Vielleicht streite ich mich ja auch gerade mit Leuten, denen stereoskopisches Sehen schwer fällt. Die soll es ja zur Genüge geben....



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.15 09:01 durch Lebostein.

  13. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: Hundgeburt 20.03.15 - 21:11

    Tom Bombadil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist doch nicht schwierig zu verstehen: Dinge die näher beim Betrachter
    > liegen haben eine größere Parallaxe als welche die weiter weg sind.
    > Schonmal aufgefallen dass Sternenbilder in Frankfurt und Berlin gleich
    > aussehen? Nur um mal ein Extrembeispiel zu nennen.
    Ach? Was du nicht sagst! Und das haben wir unseren Beiträgen auch stets erklärt und darauf hingewiesen, dass dieser Effekt in den Bildern eben NICHT zu sehen ist. Ich wiederhole es: Dieser Effekt ist in den Bildern NICHT zu sehen. Lebostein hat dir mittlerweile sogar mit einem Übereinanderlegen der Bilder gezeigt, dass diese nicht die genannte parallaktische Verschiebung aufweisen.

    > Außerdem: Sowas muss man nicht fälschen, weil die Szene 2x nebeneinander zu
    > rendern bedeutend einfacher ist als ein Video nachträglich zu fälschen.
    Ach? Was du nicht sagst! Jeder hier weiß, dass es völlig unsinnig wäre, ein Video zu fälschen, und niemand hat behauptet, dass das getan worden wäre. Es ist wesentlich plausibler - wie ich auch bereits schrieb! - dass der Entwickler die Darstellung schlicht nicht richtig implementiert hat.

  14. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: march 27.03.15 - 10:47

    Lustig diese Diskusion zu verfolgen. Was glaubt ihr wie das mit dem Markting so da draussen in der Welt so funktioniert. Wie ein Hype ausgelöst wird und eine vorfreude aufgebaut wird damit ein Produkt nicht völlig überraschend auf dem Markt kommt und niemand es kauft weil es niemand kennt? Ich habe zu viele Messen mitgemacht auf denen das genauso gelaufen ist. Marketing und Vertrieb sagt wir müssen der Welt da draussen etwas zeigen. Die Entwicklung sagt wir sind aber noch nicht so weit. Der Termin ist allerdings fest und die Konkurrenz schläft nicht also muss halt extra für die Präsentation / Pressemitteilung oder Pressematerial etwas gezeigt werden was noch gar nicht existiert oder so funktioniert dass man es zeigen könnte. Völlig normal in dem Geschäft.

  15. Re: 3D-VR-Screenshots gefaked!

    Autor: mutare 12.07.15 - 07:27

    Wenn du schon solche vergleiche machst, dann bitte richtig.

    So zum Beispiel: http://imgur.com/xCZH0cf

    man man man

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr
  4. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme