Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autokorrektur: iOS hat ein I.T…

Kann ich nicht nachvollziehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich nicht nachvollziehen...

    Autor: elidor 29.11.17 - 07:49

    Ich habs mit der deutschen Tastatur getestet, die erkennt wunderbar, dass es sich um das englische Wort "it" handelt und wechselt automatisch temporär in die englische Sprache, die englische Tastatur schlägt direkt "it" vor.

    Kann es sein, dass die betroffenen Menschen sehr häufig "I.T." schreiben und die Tastatur das daher lernt? Oder gibt es auch betroffene, die "I.T." nur sehr selten bzw. gar nicht schreiben?

  2. Re: Kann ich nicht nachvollziehen...

    Autor: blaub4r 29.11.17 - 08:37

    Ich denke das wird eher so sein das die Software irgend wie gelernt hat die wollen alle IT schreiben.

    Das als Fehler zu beschreiben finde ich etwas übertrieben

  3. Re: Kann ich nicht nachvollziehen...

    Autor: countzero 29.11.17 - 09:15

    Ich habe die Tastatur auf englisch umgestellt und kann es bei mir auch nicht nachvollziehen. Es wird mir auch nicht I.T. vorgeschlagen. Vermutlich muss man es tatsächlich schon öfter mal geschrieben haben.

    Ist es in den USA eigentlich üblich, Abkürzungen mit Punkt zu schreiben? Ich würde nie auf die Idee kommen IT so zu schreiben. Im Deutschen kenne ich das nur bei Namen (M.Mustermann) oder bei Sachen wie z.B.

  4. Re: Kann ich nicht nachvollziehen...

    Autor: durrer90 29.11.17 - 18:51

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das wird eher so sein das die Software irgend wie gelernt hat die
    > wollen alle IT schreiben.
    >
    > Das als Fehler zu beschreiben finde ich etwas übertrieben


    Dann find ich wiederum seltsam, dass die Software das grad automatisch umschreibt. Ist ja nicht so, dass die betroffenen Leute immer wieder "I.T." schreiben aber nie/kaum "it"?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.17 18:52 durch durrer90.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  2. BWI GmbH, München
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  4. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-64%) 35,99€
  3. 22,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11