Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Fritz OS 5.50 bringt…

7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: ve2000 15.12.12 - 01:00

    hat aber immerhin ~fünf Jahre gehalten.
    Davon die letzten drei Jahre in Thailand.
    Wie auch immer, ich komme vor zwei Tagen nach Hause, kein Internet.
    Nach der Box geschaut und alle fünf LED's glommen rötlich.
    Neu gestartet => Reboot Schleife.
    AVM-Recovery (erfolgreich durchgelaufen) + RU Kernel Tool probiert, immer noch Reboot Schleife.
    Überspannung?
    Box hing zwar an einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV), daher die Vermutung, das Telefon/DSL Anschlusskabel(dummerweise direkt an der Box angeschlossen, obwohl die USV das auch kann), war der Verursacher.
    Elektroschrott?

  2. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: Forkbombe 15.12.12 - 02:22

    Teste mal ein anderes Netzteil. Die gehen oft mal hinüber, ohne dass der Fritzbox was fehlen würde.

  3. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: LarsMT 15.12.12 - 02:41

    Typisches Problem der 7270 sind die 3 "größeren" Kondensatoren. Deren genaue Kapazität weiß ich leider nicht auswendig. Mit 5 Jahren hat sie schon recht lange durchgehalten. Vielleicht kann man die ersetzen, kosten ja nicht viel. Aber Vorsicht beim herauslöten ;)

  4. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: ve2000 15.12.12 - 09:10

    LarsMT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisches Problem der 7270 sind die 3 "größeren" Kondensatoren. Deren
    > genaue Kapazität weiß ich leider nicht auswendig. Mit 5 Jahren hat sie
    > schon recht lange durchgehalten. Vielleicht kann man die ersetzen, kosten
    > ja nicht viel. Aber Vorsicht beim herauslöten ;)

    Danke für den Tipp.
    Ich habe die 7270 gerade mal geöffnet und in der Tat sind die drei
    großen Kondensatoren (1000uF) allesamt aufgebläht.
    Werde morgen mal Ersatz besorgen und dann schaun mer mal...

  5. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: lisgoem8 15.12.12 - 09:38

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LarsMT schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Danke für den Tipp.
    > Ich habe die 7270 gerade mal geöffnet und in der Tat sind die drei
    > großen Kondensatoren (1000uF) allesamt aufgebläht.
    > Werde morgen mal Ersatz besorgen und dann schaun mer mal...


    Mach mal bitte Fotos davon. Wie sie aussehen, wie es aussah. Denn ich habe auch noch eine 7270 hier, die als Expertise als irreparabel gelten. Aber vielleicht kann ich sie doch noch wieder beleben lassen, wenn ich den selben Fehler beim öffnen sehe.
    Vielleicht was du genau nachgekauft hast, und auch erfolgreich funktioniert.

  6. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: ve2000 15.12.12 - 11:03

    Ok, hab jetzt mal was ganz anderes versucht:
    Ich habe das Image von einer 3270 geflasht und siehe da, Box bootet.
    DSL funktioniert!!
    Alles andere auch.
    Nur sind leider alle Telefonie Funktionen weg.
    Aber immer noch besser als gar nichts.
    So kann ich das Teil wenigstens noch als WDS Station verwenden.
    Trotz alledem interessiert es mich, warum 7270/7240 Images nicht korrekt booten.
    Muß ja irgendwas mit dem Dect/Telefonieteil der 7270 zu tun haben....

  7. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: Dopamin 15.12.12 - 14:55

    LOL Habe seit kurzen genau das gleiche Problem.
    Fritzbox 7270 in der Rebootschleife.
    Vor 2 Tagen habe ich dann probiert die 3270 Firmware zu flashen und damit läuft es.
    Habe die Box auch bereits geöffnet aber keine direkten Fehler gesehen.
    Habe mir aber nun ne 7390 gekauft, da ich den DECT und Telefonie Teil benötige.

  8. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: ve2000 15.12.12 - 20:25

    Zumindest Internet-Telefonie geht mit der 3270 Firmware ja via Android/iOs App.
    Aber stimmt schon, ohne DECT ist das ganze schon recht verkrüppelt.

  9. Re: 7270 vor zwei Tagen abgeraucht....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.12.12 - 01:02

    Einfach die Beine unten drunter abkneifen und die neuen Kondensatoren da dran löten.... Close enough! XDD

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. HDPnet GmbH, Heidelberg
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  3. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Wemo: Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
    Wemo
    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

    Belkin will mit einer eigenen Bridge das Wemo-Smart-Home-System kompatibel mit Apples Homekit machen. Damit wird es dann möglich, die Wemo-Geräte mit Siri zu steuern.

  2. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  3. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44