Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Fritz OS 5.50 bringt…

Mute

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mute

    Autor: Coogy 14.12.12 - 04:27

    Unverständlich ist, warum AVM es nicht schafft die Stumm-Taste zu aktivieren.
    Nur deshalb muss ich eine andere Basisstation zur Anmeldung der Mobilteile nutzen.
    Denn bei langen Telcos brauche ich die Möglichkeit nicht gehört zu werden.

  2. Re: Mute

    Autor: StefanGrossmann 14.12.12 - 05:30

    Ich weis nicht was Du hast. Die Mute Funktion ist bei 99% der DECT Telefone im Mobilteil - und ich weis gar nicht was die TK Anlage damit zu tun haben soll.

  3. Re: Mute

    Autor: Coogy 14.12.12 - 08:10

    Mute wird von der Fritz!Box nicht unterstützt, wenn die Mobilteile von Drittherstellern sind. Die schriftliche Antwort vom AVM Support empfahl mir eine andere Basisstation zu verwenden.

  4. Re: Mute

    Autor: 0xDEADC0DE 14.12.12 - 08:17

    Und das Telefon selbst macht gar nichts? Naja, dann muss man halt was erfinden, damit man nicht gehört wird... du kannst ja mal... hm... überlegen... ah, ja, jetzt: Den Fuss auf das Mikro legen! Oh, nein... das war es nicht, klingt umständlich. Vielleicht hat jemand ja ne bessere Idee?

  5. Re: Mute

    Autor: boiii 14.12.12 - 10:36

    Man könnte die Geräusche invertieren und beide zum Mikro schicken!

  6. Re: Mute

    Autor: 0xDEADC0DE 14.12.12 - 11:01

    Senkt die Lautstärke nur um 10 dB, geschätzt. Bringt also nur bedingt was...

  7. Re: Mute

    Autor: boiii 14.12.12 - 11:26

    Dann machen wir es einfach 4x!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, München, Berlin
  2. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Zotac GTX 1060 AMP 319,90€, Gigabyte Geforce GTX 1070 OC Windforce 414,90€, GTX 1080 G1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperloop: Nur der Beste kommt in die Röhre
Hyperloop
Nur der Beste kommt in die Röhre
  1. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse
  2. ÖPNV Ganz schön abgefahren!
  3. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter
    Spielebranche
    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

    Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.

  2. Project Scorpio: Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard
    Project Scorpio
    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

    Microsoft verzichtet bei Project Scorpio auf schnellen On-Chip-Speicher und setzt offenbar weiterhin auf Jaguar-Kerne. Die Xbox beherrscht wie die Playstation 4 Pro sogenanntes Checkerboard-Rendering, Microsoft rät aber zu gröberen Effekten und dynamischer Auflösung statt durchweg zu 4K-UHD.

  3. DirectX 12: Microsoft legt Shader-Compiler offen
    DirectX 12
    Microsoft legt Shader-Compiler offen

    Der Compiler für Microsofts Shader-Sprache HLSL ist Open Source. Das Werkzeug ist Teil von DirectX 12 und basiert auf LLVM sowie dessen Frontend Clang. HLSL ist damit effektiv nicht mehr proprietär und für die Treiberentwickler ergeben sich daraus einige Vorteile.


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14