1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Band: Microsoft stellt…

Es ist alles nur gemietet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist alles nur gemietet

    Autor: __destruct() 02.03.19 - 13:19

    Eigentum gibt es nicht mehr. Mit Proprietärem ist Digitales noch viel vergänglicher als Physisches. Schöne neue Welt. Auf zum nächsten Werbeversprechen vom selben Unternehmen. Diesmal wird es gehalten werden. Echt ehrlich jetzt.

  2. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: Tijuana 02.03.19 - 13:50

    Tja so ist das halt mit der "Cloud"
    Selbst schuld wer sich sowas läuft ;-)

  3. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: DrBernd 02.03.19 - 13:58

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentum gibt es nicht mehr.

    Schöne Polemik, wird aber auch nicht wahr wenn man es oft genug wiederholt. Am Ende ist es der Nutzer, der bestimmte Geschäftsmodelle pusht. Siehe Office, ich habe beruflich damit zu tun und immer mehr Unternehmen setzen auf Office365, obwohl man Office 2016 kaufen könnte. Microsoft wäre doch bescheuert sich dagegen zu stellen.

    Zumal sich an vielen Stellen auf Widerstand zeigt und Kunden z.B. bewusst auf Adobe-Produkte verzichten um nicht für die CreativeCloud zu zahlen, es gibt immer mehr Alternativprodukte, welche es vor Jahren einfach nicht gab. Meine Smartwatch läuft übrigens komplett "offline" und alle Auswertung und syncs passieren auf dem Smartphone.

  4. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: notuf 02.03.19 - 15:08

    Als Polemik würde ich das nicht bezeichnen. Mich stört es auch immer mehr, dass alles nur noch angemietet werden kann und erwartet wird, dass der Nutzer praktisch gleich sein ganzes Gehalt in die monatlichen Abo-Modelle umlegt.

    Jeder Pups-Dienst will um die 5¤ monatlich haben. Jeder wirbt mit "nur einem Bier" aber in der Summe hat man da locker gleich höhere Beträge zu zahlen. Und wenn man es nicht mehr kann, hat man nichts mehr.

    Natürlich steht es jedem frei, diesen Weg nicht zu gehen. Aber wie lange gibt es noch diese Alternativen ohne Abo? Für mich wird es irgendwann auf totale Konsumverweigerung hinauslaufen.

  5. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: knv 02.03.19 - 15:42

    Bei Software habe ich mit den Abomodellen eigentlich keine Probleme, zumal man bei MS die Wahl hat, zwischen Abo und immer aktuell oder zwischen Kaufen und dafür im Zustand, wie es ist. Bei Hardware sieht es aber anders aus, denn die funktioniert ja nach wie vor, lediglich die Software verhindert einen weiteren Betrieb. Das ist entweder Enteignung oder wie im MS Fall zumindest eine ziemliche Verschwendung von Ressourcen. Irgendwann füllen wir den Müll mit tollen, smarten Geräten, die nicht mehr funktionieren, weil die Klitsche pleite ist oder den Support eingestellt hat.

  6. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: __destruct() 02.03.19 - 15:43

    Eben das stört mich. Nicht, dass andere sowas nutzen, sondern dass damit für mich Möglichkeiten für Besitz wegfallen und meine Abhängigkeit von immer mehr Dienstleistungen ständig erhöht wird. Eine besonders schwerwiegende solche Abhängigkeit ist, dass alles mögliche sofort wegfallen würde, würde ein Zahlungsdienstleister plötzlich keine Lust mehr haben, Geschäfte mit mir zu machen.

  7. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: __destruct() 02.03.19 - 15:44

    Aber gehandhabt wird das natürlich über den Wegfall von Dienstleistungen, nicht über den Entzug von Hardware.

  8. Deine Leber ist auch nur gemietet

    Autor: master_slave_configuration 02.03.19 - 16:17

    Jedes Produkt, außer vielleicht Salz, vergammelt, verschleißt oder veraltet irgendwann so, dass man es nicht mehr benutzen kann, will, es unwirtschaftlich ist, oder weil es das Zubehör mangels Nachfrage nicht mehr zu kaufen gibt. Mit der Vergänglichkeit muss man leben lernen.

    Ein Weg damit um zu gehen ist zu sehen was man da kauft. Bei dem Band handelt es sich um ein sehr integriertes Hardware-Softwareprodukt und es ist zu erwarten, dass der Softwaresupport irgendwann ausläuft und das ganze Ding damit Schrott ist. Das Ding ist nicht gemietet, es ist nur nicht darauf ausgelegt ewig zu funktionieren.

  9. Re: Deine Leber ist auch nur gemietet

    Autor: __destruct() 02.03.19 - 16:38

    Bei meiner Leber bin ich aber nicht auf irgendein bestimmtes Unternehmen angewiesen, damit sie weiterläuft. Und klar verschleißt sie. Das tun alle Produkte. Meine Maus verschleißt auch, aber ich bin, nachdem ich sie einmal gekauft habe, vom Hersteller unabhängig, bis sie kaputt ist. Dahingegen wenn ein spezieller Dienst zu ihrem Betrieb notwendig wäre, wäre ich vom Fortbestand eines bestimmten Dienstes abhängig. Meine Sorge ist, dass immer mehr Hardware diesen Weg geht.

  10. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: Hotohori 02.03.19 - 21:10

    Bei den VR Brillen für WMR sieht es ja auch schon so aus als hätte MS bereits wieder aufgegeben. Wer weiß wie lange sie an AR mit Hololense festhalten werden. Eigentlich könnte man schon wetten darauf abschließen wann sie AR auch aufgeben werden.

  11. Re: Deine Leber ist auch nur gemietet

    Autor: OwenBurnett 03.03.19 - 09:52

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes Produkt, außer vielleicht Salz, vergammelt, verschleißt oder veraltet
    > irgendwann so, dass man es nicht mehr benutzen kann, will, es
    > unwirtschaftlich ist, oder weil es das Zubehör mangels Nachfrage nicht mehr
    > zu kaufen gibt. Mit der Vergänglichkeit muss man leben lernen.
    >

    Naja, mein Auto ist 22 Jahre alt, mein Desktop PC ist 5 Jahre alt und kann MMN noch paar Jahre durchhalten (6 core@4GHz mit 64 GB reicht ja noch ein gutes Weilchen), mein Laptop hat 4 Jahre und hält sich noch gut, Meine TFT monitore haben quer durch die Bank 12+ Jahre auf dem Buckel. Und so weiter und so weiter....

    Das MSFT Band 2 war gerade mal 3 Jahre am Markt und schon wird es zum Elektroschrott.
    mmmh... das ist schon eine ziemlich markante Diskrepanz.

    Vergänglichkeit schön und gut, aber bei Sachen sollte man schon mit 10+ Jahren rechnen können bis sie tot sind und nicht 0-3.

    Ich kann heute noch mein 8 Jahre altes Android Handy aus der Schublade holen, ein ein Netzteil an stöpseln und zumindest im Wlan (wen nicht sogar Handy Netz) herum surfen, gut ob das mit einem alten Browser eine gute Idee ist sei man dahin gestellt, aber z.b. als NAVI mit NAVIGON, oder als VNC oder SSH Terminal taugt das teil heute noch.
    Oder um es als irgend ein spezial Device mit selbst geschriebener Software zu betreiben.

    Ich habe selber so ein wearable das falls der Hersteller mal hops geht nur noch ein Briefbeschwerer wird so ein MiBand 2 aber das hat damals knapp 40¤ gekostet, aber erstens war mir das beim kauf nicht klar und zweitens 40¤ ist deutlich deutlich weniger als 270.

    Unser Planet pfeift jetzt schon aus dem allerletztem Loch, ich bin weiß Gott kein Umweltschützer, aber irgendwann ist doch bitte genug.
    Ressourcen intensive Hochtechnologie Produkte zu fertigen um sie dann 7 Jahre bevor sie wirklich verschlissen sind auf die Müllhalde zu werfen ist doch einfach nur krank!

  12. Re: Es ist alles nur gemietet

    Autor: sofries 03.03.19 - 10:23

    Ah, ihr redet alle hier von Resourcensparsamkeit usw aber ich wette dass die Hälfte von euch und euerer Familie sich alle 2-3 Jahre irgendein Billigsandroid holt, was nur 1 Jajr Softwaresupport vom Hersteller hatte wenn überhaupt.
    Ich hatte in diesem Jahrzehnt bisher 2 Smartphones, meine ganzen Androidfreunde schon 5-6, die sie alle weggeschmissen haben. Die iPhone Nutzer in meinem Freundeskreis wechseln zwar auch öfter die Smartphones aber meistens geben Sie die alten Geräte an die Familie weiter da die eh 5-6 Jahre Software Support haben und selbst noch solche Geräte wie das iPhone 5S immer noch sehr gut gealtert sind und schick aussehen. Aber nachhaltig und Sparsamkeit sind ja unwichtig, Hauptsache sich bei der nächsten Vertragsverlängerung irgendein billiges Huawei P Smart oder Galaxy A andrehen lassen, was in 2 Jahren nicht mal mehr der Schrotthändler haben wollen wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Softwareentwickler Frontend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Düsseldorf, Kleve
  3. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  4. IT Consultant Business Automation (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. (u. a. LG OLED55CX3LA 55 Zoll OLED für 1.019,15€ inkl. Direktabzug, Seagate Expansion+ 5TB ext...
  3. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de