1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Band: Microsoft stellt…

Schnittstellen offenlegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schnittstellen offenlegen

    Autor: Vogel22 03.03.19 - 05:38

    Ich finde, wenn ein Unternehmen Hardware verkauft, die sich nur in Abhängigkeit von einem Onlinedienst vernünftig nutzen lässt, so sollte das betreffende Unternehmen bei der Einstellung des Onlinedienstes zumindest die Schnittstellen mit dem Server offen legen und eine Möglichkeit (Firmware) bereitstellen, mit der sich das Gerät mit beliebigen privat betriebenen Servern betreiben lässt. Das ist zumindest das mindeste, was man machen kann... Mit etwas Glück nehmen sich unabhängige Entwickler des Problems an und eine Community entsteht um den Weiterbetrieb des Gerätes herum. Die Schnittstellen offen zu legen und anpassbare Firmware herauszugeben sollte doch nicht das Problem sein, oder?

    Es ist einfach ein Unding, Hardware mit Software derart zu verkoppeln.

  2. Re: Schnittstellen offenlegen

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.19 - 08:23

    Aufgabe zur Abhilfe: Entwickle, fertige und vertreibe ein Produkt, welches die von dir geforderten Kriterien erfüllt.

  3. Re: Schnittstellen offenlegen

    Autor: mifritscher 03.03.19 - 09:26

    Bei vielen Android-Smartphones passiert das dank LineageOS sogar - selbst wenn die durch binäre Treiberblobs behindert werden.

    NVidia ist ein krasses Negativbeispiel - die verhindern eine offene Treiberentwicklung mit allen Mitteln (weswegen ich sie boykottiere) Apple, Nintendo etc. sind da nicht viel besser. Sony hat damals mit der PS3 (Deaktivierung des Linux durch Autoupdate) auch massiv ins Klo gegriffen.

    Gerade viele kleinere Hersteller ermöglichen einem eigene FW zu bauen. TP-Link ist da auch noch recht kooperativ, aber v.a. auch viele kickstarter/indiegogo Teile.

    Ich würde den Zwang die Software+Schnittstellen nach Supportende offenzulegen sogar in ein Produkthaftungsgesetz reinschreiben. Natürlich verbunden mit der Verpflichtung für min. 5 Jahre Support zu sorgen. Das würde vielleicht auch mal den ein oder anderen völlig unausgegorenen Schnellschuss verhindern.

  4. Re: Schnittstellen offenlegen

    Autor: incoherent 03.03.19 - 10:19

    mifritscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde den Zwang die Software+Schnittstellen nach Supportende
    > offenzulegen sogar in ein Produkthaftungsgesetz reinschreiben. Natürlich
    > verbunden mit der Verpflichtung für min. 5 Jahre Support zu sorgen. Das
    > würde vielleicht auch mal den ein oder anderen völlig unausgegorenen
    > Schnellschuss verhindern.

    ...und das ganze jetzt bitte nicht bloß auf Golem posten, sondern irgendwo beim Verbraucherschutz oder beim EU-Parlament oder irgendeinem anderen gewählten Vertreter einkippen!

  5. Re: Schnittstellen offenlegen

    Autor: mifritscher 03.03.19 - 10:44

    Es gab Ende letztes Jahr z.B. eine Petition, die aber vom Petitionsausschuss abgelehnt worden ist - https://netzpolitik.org/2018/petitionsausschuss-lehnt-recht-auf-reparatur-ab/ . Der CCC ist da auch recht aktiv (https://www.ccc.de/de/updates/2015/righttoinstall) https://www.sueddeutsche.de/digital/elektroschrott-reparieren-ist-oekonomisch-und-oekologisch-sinnvoller-1.4176495 hat auch viele weiterführende Links, https://openrepair.org/why-open-repair/ ist eine globale Initiative.

    Unter https://weact.campact.de/petitions/recht-auf-reparatur kann man noch immer unterzeichnen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.19 10:47 durch mifritscher.

  6. Re: Schnittstellen offenlegen

    Autor: chithanh 03.03.19 - 15:28

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aufgabe zur Abhilfe: Entwickle, fertige und vertreibe ein Produkt, welches die von dir geforderten Kriterien erfüllt.

    Die Xiaomi Mi Band Serie und Amazfit Bip! kommt den Kriterien nahe.
    Es gibt zwar keine offizielle Unterstützung seitens des Herstellers, aber Drittanbieter haben bereits die Schnittstellen implementiert. Daher ist man nicht mehr auf die Mi Fit App oder die Server des Herstellers angewiesen.

    https://github.com/Freeyourgadget/Gadgetbridge/wiki/Mi-Band
    https://github.com/Freeyourgadget/Gadgetbridge/wiki/Amazfit-Bip

  7. Re: Schnittstellen offenlegen

    Autor: MadMonkey 04.03.19 - 09:03

    Vogel22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde, wenn ein Unternehmen Hardware verkauft, die sich nur in
    > Abhängigkeit von einem Onlinedienst vernünftig nutzen lässt, so sollte das
    > betreffende Unternehmen bei der Einstellung des Onlinedienstes zumindest
    > die Schnittstellen mit dem Server offen legen und eine Möglichkeit
    > (Firmware) bereitstellen, mit der sich das Gerät mit beliebigen privat
    > betriebenen Servern betreiben lässt. Das ist zumindest das mindeste, was
    > man machen kann... Mit etwas Glück nehmen sich unabhängige Entwickler des
    > Problems an und eine Community entsteht um den Weiterbetrieb des Gerätes
    > herum. Die Schnittstellen offen zu legen und anpassbare Firmware
    > herauszugeben sollte doch nicht das Problem sein, oder?
    >
    > Es ist einfach ein Unding, Hardware mit Software derart zu verkoppeln.

    Der Grund ist doch ganz einfach: firmware, schnittstelle und Doku bereitstellen kostet! Auch wenn da intern einiges vorhanden sein dürfte kann das schnell eine grössere Sache werden die dem Hersteller schlicht nichts bringt und nur kostet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  3. Anwendungsexperte (w/m/d) Dokumentenmanagement
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, verschiedene Standorte
  4. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  2. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...
  3. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de