Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betaversionen: AirPlay 2 aus iOS…

gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: jo-1 21.02.18 - 08:47

    1.) Den HomePod gibt es noch gar nicht in Deutschalnd mit deutscher Siri zu kaufen. Wenn es ihn dann geben wird sind sicher die Tools und AirPlay 2 einigermaßen ausgereift und verfügbar.

    2.) Als Audio-Anlage würde ich das sowieso nicht betreiben - ist ein Smart-Speaker und dafür werde ich ihn auch verwenden.

    Für den Rest habe ich Old-School HighEnd Speaker - selbst im Büro in der Firma werkeln vollaktive Kevlar berückte Membranen um mir Freude zu bereiten.

    Zu Hause wird der homePod als Relais-Station für HomeKit fungieren und als erweitertes Küchenradio - Airplay 2 ist sicher nett - doch für echtes Musik-Hören würde ich mir keinen HomePod zulegen - da will ich maximale Auflösung in allen Frequenzen und Dynamiksprünge vom Feinsten.

    Werde mir kommende Woche in Essen mal die neue Linie von Backe & Müller in ihrer Roadshow anhören - vielleicht hole ich mir ja doch noch 'ne Line 25

    https://www.aktiv-backesmueller24.de/modelle/line/line25/

    Schaumer mal ;-)

    Die gefühlte Aufregung kann ich nicht nachvollziehen - ist sowieso nur ein Spielzeug von vielen und weit entfernt davon audiophile Ansprüche zu erfüllen - wie auch?

    Ich freu mich auf den HomePod und Airplay 2 bringt hoffentlich auch ne bessere Audio-Qualität mit.

    Schick ist er auf jeden Fall und das ist in der Küche sicherlich kein Nachteil :-)

  2. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: wonoscho 21.02.18 - 09:00

    So so, der Homepod ist also ein einfacher Küchenlautsprecher.
    Wenn das so ist, dann ist er aber sicher weltweit der hochpreisigste Küchenlautsprecher.

  3. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: flasher395 21.02.18 - 09:10

    Da er sich ja auch vielleicht eher den Backes und Müller line25 für satte 50.000¤ kaufen will stellt das mit dem Preis für ihn glaub ich kein Problem dar.

  4. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: randalemicha 21.02.18 - 09:44

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So so, der Homepod ist also ein einfacher Küchenlautsprecher.
    > Wenn das so ist, dann ist er aber sicher weltweit der hochpreisigste
    > Küchenlautsprecher.

    Also das Küchradio von Bose kostet 800 und dürfte qualitativ auch nicht besser sein... Es gibt sehr viele Küchenradios im Preisbereich des Homepod.
    https://www.bose.de/de_de/products/speakers/wave.html

  5. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: ChMu 21.02.18 - 09:53

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So so, der Homepod ist also ein einfacher Küchenlautsprecher.
    > Wenn das so ist, dann ist er aber sicher weltweit der hochpreisigste
    > Küchenlautsprecher.

    Also der Google max kostet auch 400, die kleinen Bose Radios kosten 800 und sind nicht mal “smart”, also der teuerste ist er sicher nicht. Abgesehen davon geht es hier um ein paar hundert Euro, fuer ein Spielzeug welches wohl kaum lebenswichtig ist. Wenn man das als teuer einstuft in der persoenlichen Situation, wuerde ich es einfach nicht kaufen.

  6. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: jo-1 21.02.18 - 10:36

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wonoscho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So so, der Homepod ist also ein einfacher Küchenlautsprecher.
    > > Wenn das so ist, dann ist er aber sicher weltweit der hochpreisigste
    > > Küchenlautsprecher.
    >
    > Also der Google max kostet auch 400, die kleinen Bose Radios kosten 800 und
    > sind nicht mal “smart”, also der teuerste ist er sicher nicht.
    > Abgesehen davon geht es hier um ein paar hundert Euro, fuer ein Spielzeug
    > welches wohl kaum lebenswichtig ist. Wenn man das als teuer einstuft in der
    > persoenlichen Situation, wuerde ich es einfach nicht kaufen.

    d'accord

    Wenn so ein Spielzeug als teuer einstuft wird (= Preis hoch & Wert hoch) sollte niemand in egal welcher Lebens-Sitution sowas kaufen.
    Nur wenn es als preiswert gesehen wird (=wert hoch & Preis vergleichsweise günstig) sollten Dinge in Betracht gezogen werden.

    Für mich ist der HomePod ein extrem preiswertes Küchenradio - vor allem angesichts der Möglichkeit als HomeKit Relais zu fungieren und der Möglichkeit beim Abendessen ein Gespräch anzunehmen, wenn bspw. ein/e Kollege/in anrufen sollte und noch was abstimmen will. Das Handy ist meist in der Ladeschale so weit entfernt, dass nur Aufspringen und Rennen helfen würde das Gespräch noch zu erwischen.

    Also in Summe:

    • Küchenradio
    • Freisprecheinrichtung
    • HomeKit Relais Station
    • Lautsprecher für meinen Beamer in der Küche (werde mir den LG PF50KA holen, wenn der in Deutschland auf den Markt kommt) und daran ein Apple TV anschliessen - hab noch ein 3.1er rumfliegen, das sonst verstauben würde)

    (hab die klare Ansage bekommen, dass kein Flachfernseher in die Küche kommen soll - gibt also einen Mini-Projektor mit 1080P) :-)
    *breitgrins

  7. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: AussieGrit 21.02.18 - 11:58

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > • Lautsprecher für meinen Beamer in der Küche (werde mir den LG
    > PF50KA holen, wenn der in Deutschland auf den Markt kommt) und daran ein
    > Apple TV anschliessen - hab noch ein 3.1er rumfliegen, das sonst verstauben
    > würde)

    Da wäre ich mir nicht so sicher, ob das so gut funktioniert. In Beta 2 konnte man es noch machen und das Problem ist die Verzögerung von AirPlay 2 von etwa 1-2 Sekunden.
    Das Apple TV hat das kompensiert, indem es die eigene Ausgabe ebenfalls um 1-2 Sekunden verzögert hat, sodass Bild und Ton synchron sind, aber bei der Steuerung muss man das mit extremen Latenzzeiten rechnen ("Pause"-Taste drücken, 1-2 Sekunden warten, erst dann pausiert das Video).

    Da der HomePod keinen Line-In-Anschluss hat, bleibt einem auch leider keine andere Möglichkeit als AirPlay. Vielleicht verbessert sich die Situation aber ja bis zum Public Release von AirPlay 2.

  8. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: jo-1 21.02.18 - 13:35

    AussieGrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > • Lautsprecher für meinen Beamer in der Küche (werde mir den LG
    > > PF50KA holen, wenn der in Deutschland auf den Markt kommt) und daran ein
    > > Apple TV anschliessen - hab noch ein 3.1er rumfliegen, das sonst
    > verstauben
    > > würde)
    >
    > Da wäre ich mir nicht so sicher, ob das so gut funktioniert. In Beta 2
    > konnte man es noch machen und das Problem ist die Verzögerung von AirPlay 2
    > von etwa 1-2 Sekunden.
    > Das Apple TV hat das kompensiert, indem es die eigene Ausgabe ebenfalls um
    > 1-2 Sekunden verzögert hat, sodass Bild und Ton synchron sind, aber bei der
    > Steuerung muss man das mit extremen Latenzzeiten rechnen ("Pause"-Taste
    > drücken, 1-2 Sekunden warten, erst dann pausiert das Video).
    >
    > Da der HomePod keinen Line-In-Anschluss hat, bleibt einem auch leider keine
    > andere Möglichkeit als AirPlay. Vielleicht verbessert sich die Situation
    > aber ja bis zum Public Release von AirPlay 2.

    na - da gehe ich doch schwer davon aus, dass AirPlay 2 LipSync kann ;)

    sonst wäre das nutzlos - wenn dem so sein sollte reichen auch notfalls die eingebauten Lautsprecher im PF50KA für das Küchenfernsehen.

    So lange das kein audiophiles Program ist, it das schon o.k. - gucke sowieso nur heute oder Tagesschau beim Kochen. Dafür ist es eh schon ziemlich üppig bestückt ;-)

    Sehe das alles entspannt - jetzt ist es erst mal wichtig, dass zur CP+ ein paar neue Linsen zur A7R III raus kommen da bin ich noch viel viel ungeduldiger.

    So ein Sony GM 135 f/1.8 und ein Sigma ART FE 35 f/1.2 wären echt nett - Schauer mal was kommt ;-)

  9. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: Lorphos 21.02.18 - 13:46

    Airplay mit meiner Denon-Anlage hat bislang noch nie länger als ein paar Sekunden funktioniert. Das Teil ist jetzt schon ein paar Jahre alt. Und es hat das "Made for iPhone" Gütesiegel. Das ganz offenbar nichts wert ist.

    "Perfekt" geht anders.

  10. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: Lorphos 21.02.18 - 13:48

    > ... Möglichkeit beim Abendessen ein Gespräch anzunehmen, wenn bspw. ein/e Kollege/in anrufen sollte und noch was abstimmen will

    Na auf die Möglichkeit verzichte ich doch sehr gerne. In den meisten Firmen würde auch keiner auf die Idee kommen die Leute während ihrer Freizeit zu belästigen.

  11. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: snadge 21.02.18 - 14:05

    Lorphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Airplay mit meiner Denon-Anlage hat bislang noch nie länger als ein paar
    > Sekunden funktioniert. Das Teil ist jetzt schon ein paar Jahre alt. Und es
    > hat das "Made for iPhone" Gütesiegel. Das ganz offenbar nichts wert ist.
    >
    > "Perfekt" geht anders.

    Kenn ich. Mein Pioneer hat erst den Airplay-Betrieb und dann die komplette Netzwerkanbindung erst phasenweise dann komplett aufgegeben. Ist halt alles Consumer-Schrott. Ich werde es mal mit Linn probieren, aber jetzt muss ich ja noch darauf warten, dass die dann auch Airplay 2 können :/

  12. Re: gemach - gemach - bisher hat sich noch alles perfekt gelöst

    Autor: jo-1 21.02.18 - 14:09

    Lorphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... Möglichkeit beim Abendessen ein Gespräch anzunehmen, wenn bspw. ein/e
    > Kollege/in anrufen sollte und noch was abstimmen will
    >
    > Na auf die Möglichkeit verzichte ich doch sehr gerne. In den meisten Firmen
    > würde auch keiner auf die Idee kommen die Leute während ihrer Freizeit zu
    > belästigen.

    na - wenn Du lieber bis ultimo im Büro bleibst :-)

    Ich zeihe es vor zuweilen zu Hause angerufen zu werden und dafür früher nach hause zu kommen um was leckeres am Herd zu zaubern.

    Da nehme ich gerne mal später ein Telefonat an. Wird ja auch brauchbar entschädigt ;-)

  13. Airplay mit Apple TV und mit meinem Büro-Yamaha font einwandfrei im Rahme der gesetzten Qualität

    Autor: jo-1 21.02.18 - 14:20

    snadge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lorphos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Airplay mit meiner Denon-Anlage hat bislang noch nie länger als ein paar
    > > Sekunden funktioniert. Das Teil ist jetzt schon ein paar Jahre alt. Und
    > es
    > > hat das "Made for iPhone" Gütesiegel. Das ganz offenbar nichts wert ist.
    > >
    > > "Perfekt" geht anders.
    >
    > Kenn ich. Mein Pioneer hat erst den Airplay-Betrieb und dann die komplette
    > Netzwerkanbindung erst phasenweise dann komplett aufgegeben. Ist halt alles
    > Consumer-Schrott. Ich werde es mal mit Linn probieren, aber jetzt muss ich
    > ja noch darauf warten, dass die dann auch Airplay 2 können :/

    Im Büro hab ich den Yamaha WXC-50 - der funzt mit AirPlay prima im Rahmen der Gegenebheiten.

    Mit Musik-Hören hat für mich mit Airplay allerdings sowieso nicht viel gemein.

    (Musik-Hören heisst für mich sich ausschließlich mit der Musik zu beschäftigen und auf die Details und die Stimmigkeit der Musik zu achten)

    ALAC files mit 44 kHz / 16 bit hören sich über einen USB Stick deutlich besser an als über AirPlay.

    Für mich ist AirPlay ein Notbehelf für Tonübertragung wenn es nicht so wichtig ist wie gut die Musik klingen soll - wohl gemerkt - immer noch besser als BlueTooth und eben kein HighEnd Format - bin gespannt ob FLAC in höheren Auflösungen unterstützt wird - das wäre dann schon mal netter ;-)

    Ein 128 GB USB Stick ist da viel besser am WXC-50.

    Ich erwarte mir auch vom AirPlay 2 keine Wunder - für die Küche wird's reichen und sieht schick aus und funktioniert als Freisprecheinrichtung sicher sehr nett - so werde ich es auch von der Steuer absetzen - als Telephon-Freisprecheinrichtung ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. ABB AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 44,99€
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
    Breko
    Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

    Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.

  2. Mobile Payment: ING-Kunden können Google Pay verwenden
    Mobile Payment
    ING-Kunden können Google Pay verwenden

    Vor einigen Wochen hatte die ING bereits angekündigt, dass Kunden der Bank bald ihre Kreditkarten in Google Pay einbinden und Googles mobilen Bezahldienst in Geschäften verwenden können. Laut Nutzerberichten ist es nun so weit.

  3. Lenovo Thinkbook im Test: Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein
    Lenovo Thinkbook im Test
    Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein

    Ein schickes Aluminiumgehäuse, genug Anschlüsse und eine an Thinkpads erinnernde Tastatur lassen für Lenovos Thinkbook hohe Kosten befürchten. Das Notebook beweist aber, dass diese Vorzüge nicht teuer sein müssen.


  1. 12:40

  2. 12:25

  3. 12:09

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:29

  8. 11:20