1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Microsoft…

Es gibt auch 64-bit-Netbooks...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt auch 64-bit-Netbooks...

    Autor: demon driver 14.05.20 - 11:52

    ... mit Intel Atom und integrierter GPU, für die Intel nie 64-Bit-Grafiktreiber gebaut hat. Das Windows-10-Upgrade-Tool damals auf Windows 7 hat auch eh schon gesagt, dass Windows 10 darauf nicht läuft (wiederum andererseits hab ich schon identische Geräte mit Windows 10 drauf gesehen, kann aber nicht sagen, wie schlecht es denn darauf läuft).

    Seitdem laufen die verbliebenen zwei Geräte hier halt mit 64-Bit Linux Mint Xfce – sogar noch leidlich brauchbar.

    Und das ist halt das Problem mit Windows 10 – welche 32-Bit-Maschine ist denn überhaupt gut genug ausgestattet dafür, dass das erträglich läuft?

    Bei Linux hab ich wesentlich weniger Verständnis dafür, dass schon viele Distributionen die x86-Versionen haben wegfallen lassen.

  2. Re: Es gibt auch 64-bit-Netbooks...

    Autor: MancusNemo 14.05.20 - 12:48

    Mein Samsung Netbook ist auch ein Opfer dieser Politik. Noch läuft es mit einem Lubunt in 32 Bit. Danach kommt wohl LMDE mit 32 Bit und LXDE unofficial zum einsatz. Schade wenn es weggeworfen werden müsste, weil selbst Linux kein Support mehr bietet. Genauso nerfig das Red Hat das gleiche mit CentOS veranstatet hat... Tja Wine das wird eine Probe aufs Example wie man das Problem lösen will...

  3. Re: Es gibt auch 64-bit-Netbooks...

    Autor: mifritscher 14.05.20 - 20:36

    Das dürften dann welche mit der unsäglichen GMA500 mit PowerVR sein, oder?

  4. Re: Es gibt auch 64-bit-Netbooks...

    Autor: demon driver 15.05.20 - 00:00

    Fast – GMA3600, ist wie GMA500 auch PowerVR. Und es kommen von den 4 GB RAM, auf die sich die Teile immerhin aufrüsten ließen, auch nur nur rund 3 GB im Betriebssystem an – egal ob Windows oder Linux, und egal ob 32 oder 64 Bit. Trotzdem – für das Alter (Modelljahr 2011), und dafür, dass das das damals schon Low-End war, sind die Dinger mit Linux heute noch erstaunlich gut zu gebrauchen. Und es gibt solche Teile ja leider nicht mehr zu kaufen, mit modernerem Innenleben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona