1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Microsoft…

microsoft löst sein 11 jahre altes versprechen ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. microsoft löst sein 11 jahre altes versprechen ein

    Autor: qq1 14.05.20 - 11:10

    windows xp war anfangs für 32 bit konzipiert. mit dem aufkommen von amd64 und dem versagen von itanium, musste sich microsoft entscheiden: ppc weg, mips weg, dec alpha weg. 32 und 64 parallel ist sehr anstrengend. das war das problem für windows vista. microsoft arbeitete anfangs so, dass windows viele ressourcen brauchte, die kunden aber kein geld mehr ausgeben wollten, sie waren zufrieden mit windows xp. und 32- sowie 64-bit parallel programmieren klappte erst mit windows 7 gut. ich finde, 32 bit prozessoren mit max. 4 gb ram sind gut für leute, die sich an pc's rantrauen wollen, aber wenn schon chrome über 4 gb kommen kann, macht 32-bit einfach keinen sinn mehr. außerdem ist 64 bit ein merkmal für einen prozessor, mit dem man keinen stress beim arbeiten hat (eigentlich lautet das merkmal baujahr 2015-2020, aber mit etwas geduld, kann man auch mit einem celeron aus 2007 gut arbeiten.)

  2. Re: microsoft löst sein 11 jahre altes versprechen ein

    Autor: SchrubbelDrubbel 14.05.20 - 11:32

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde, 32 bit prozessoren
    > mit max. 4 gb ram sind gut für leute, die sich an pc's rantrauen wollen,
    > aber wenn schon chrome über 4 gb kommen kann, macht 32-bit einfach keinen
    > sinn mehr.

    Dir ist schon klar, das 32bit CPUs mehr als nur 4 GB RAM addressen können?
    MS war nur zu blöd, das richtig einzubauen. Für Linux kein Problem.
    Ab Pentium Pro bis Core2 gehen 64 GB. Neuere CPU noch mehr.

  3. Re: microsoft löst sein 11 jahre altes versprechen ein

    Autor: CHU 14.05.20 - 11:38

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > außerdem ist 64 bit ein merkmal für einen prozessor, mit dem man
    > keinen stress beim arbeiten hat

    Wirklich? Ich dachte der Stress beim arbeiten hat mit der Arbeit zu tun.

    > (eigentlich lautet das merkmal baujahr 2015-2020, aber mit etwas geduld,
    > kann man auch mit einem celeron aus 2007 gut arbeiten.)

    Der W65C02S6TPG-14 wird auch heute noch gebaut. Da braucht man aber schon ein wenig Geduld, bis das Windows10 hochgefahren ist...

  4. Re: microsoft löst sein 11 jahre altes versprechen ein

    Autor: mifritscher 14.05.20 - 11:41

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, das 32bit CPUs mehr als nur 4 GB RAM addressen können?
    > MS war nur zu blöd, das richtig einzubauen. Für Linux kein Problem.
    > Ab Pentium Pro bis Core2 gehen 64 GB. Neuere CPU noch mehr.

    Global ja, pro Prozess nein. Was man konnte waren EMS-artige Fenstertechniken, die aber ziemlich ecklig und langsam sind. Eine große Datei einfach per MMIO in den Adressraum einzublenden? Fehlanzeige.

  5. Re: microsoft löst sein 11 jahre altes versprechen ein

    Autor: qq1 14.05.20 - 20:06

    der stress kommt bei mir hoch, wenn das betriebssystem von der festplatte startet und die kaffeemaschine nicht läuft. computer/laptop ohne ssd? ich kenne ein paar spinner, die zuviel geld haben und sich jedes jahr einen neuen laptop kauften, zwecks absetzen der einkommenssteuer, nur damit sie mir den zeigten konnten, damit ich am ende in der ecke kotzen durfte, weil dort keine ssd sondern eine 1 tb festplatte war.

    geschimpft habe ich 20 jahre, bis endlich nand speicher so gut an moderne controller angebunden waren, dass das system in wenigen sekunden betriebsbereit war. ich bin allen (ehemaligen) festplatten sehr böse und allen waferherstellern auch, dass der siegeszug der ssd schrecklich lang gedauert hat. erst seit den ersten 32 - 120 gb ssd's kann ich produktiv arbeiten. eine gute anbindung zwischen cpu ram und ssd macht das arbeiten noch besser.

    die meiste arbeit habe ich, meinen mitmenschen zu erklären dass festplatten randvoll mit viren sind und die nsa heimlich daten nach usa schickt und das büro oder die wohnung damit scannt. sonst kappieren die spinner es einfach nicht.

    immerhin nutzen einige laptophersteller endlich NUR ssd's als hauptspeicher.

    seit dem smr-skandal traue ich mich nicht mehr an festplatten heran, sowas kann gefährlich werden, wenn die daten sehr wertvoll sind.

    ryzen ab der 3. spätestens 4. generation hat einfach alles. jedes system mit ryzen ist ein topf voll gold.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching / München
  3. NOVENTI Health SE, München
  4. Bio-Circle Surface Technology GmbH, Gütersloh

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss