1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Noch einen Monat…

Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Sharra 28.06.16 - 09:42

    Grade die schwächeren Kisten, die mit 7 ausgeliefert wurden, wären ein Roulettespiel beim Upgrade auf 10. Das spart man sich dann lieber.

  2. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Reddead 28.06.16 - 09:46

    +1

    Ich habe zum Teil meine Erfahrung rein geschrieben:
    https://forum.golem.de/kommentare/applikationen/betriebssystem-noch-einen-monat-gratis-upgrade-auf-windows-10/wechseln-lohnt-sich/101888,4528169,4528236,read.html#msg-4528236



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.16 09:48 durch Reddead.

  3. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: CommanderZed 28.06.16 - 10:12

    Eine kiste mit Core2Duo und 2, u.U. sogar 4GB Ram kriegt man für unter 100 eur, teilw. sogar direkt umsonst vom Schrott. Darauf läuft Windows 10 wunderbar. Wie alt und lahm soll die Kiste denn sein?

  4. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Rubbelbubbel 28.06.16 - 10:13

    Die laufen aber auch mit W7 bestens, vorallem mit SSD

  5. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: burzum 28.06.16 - 10:16

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grade die schwächeren Kisten, die mit 7 ausgeliefert wurden, wären ein
    > Roulettespiel beim Upgrade auf 10. Das spart man sich dann lieber.

    Aber auch bestenfalls nur wenn es irgendwelche Hardware gibt zu der es keinen Treiber mehr gibt. Was aber nicht die Schuld von MS wäre...

    Win 8.1 läuft im Normalfall besser auf gleicher Hardware als 7 und Win 10 ebenso. Das kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Reddead 28.06.16 - 10:40

    Ich habe hier 2 liegen mit mit Singelcore Pentium Celeron davon unterstützt einer nur 32 Bit Betriebssysteme. Aber das reicht den Leuten, die rufen E-Mails ab, Office, E-Bay, Facebook usw. ich habe den ja auch gesagt das man für wenig Geld was besseres bekommt aber naja man muss ja auch nicht immer Sachen neuanschaffen, wenn die alten Geräte es noch tun.

  7. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: AllDayPiano 28.06.16 - 10:49

    Also wir haben 5 Systeme in unserem Haushalt inzwischen von Windows 10 wieder auf 7 zurückgespielt.

    1) Desktop-PC: Nach nicht einmal 2 Wochen Bluescreen, Wiederherstellung fehlgeschlagen. Neuinstallation, selbes Spiel von vorne.

    2) Desktop-PC: Seit ein paar Tagen mit Windows 10 - Rechner bootet nicht mehr. Es kommt nur ein ":-("-Screen.

    3) + 4) Zwei verschiedene Notebooks. Ein sehr teures Dell, ein billiges Akoya. Beide Bootzeiten von ca. 30 Minuten, der Bildschirm blieb schwarz. Login nur nach Sonnen-Merkur-Stand möglich.

    5) Notebook von Sony. Läuft zwar soweit, aber auch hier bleibt der Bildschirm beim Login-Dialog manchmal schwarz. Touchpad funktioniert trotz jeglicher Treiberversuche bis heute nicht.

    Resümee: Auf neuen PCs mag Windows 10 gut laufen. Aber auf allem, was älter als 1-2 Jahre ist, werde ich mir das nie wieder antun!

  8. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: AllDayPiano 28.06.16 - 10:50

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Die Tastaturtreiber scheinen aber zu spinnen *SCNR*

  9. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: most 28.06.16 - 11:04

    Also bei mir laufen Rechner mit Win10, auf denen vorher WinXP lief.

    Win10 ist ressourcensparender als WIn7. Einzig spezielle Hardware könnte ein Problem werden.

  10. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Reddead 28.06.16 - 11:05

    Ich habe beides getestet Win 8 und 10, dabei merkte ich in meinem Fall keine Verbesserung. OK, Win 10 bietet DX12 aber in letzter Zeit spiele ich kaum noch was und wenn doch dann fast nur noch Indiegames wovon meistens schon alte Onboard Graka schon unterfordert wären.

    Ich besitze einen i7 950; GTX 980; eine SSD und 12 gb ram

  11. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: most 28.06.16 - 11:06

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wir haben 5 Systeme in unserem Haushalt inzwischen von Windows 10
    > wieder auf 7 zurückgespielt.
    >
    > 1) Desktop-PC: Nach nicht einmal 2 Wochen Bluescreen, Wiederherstellung
    > fehlgeschlagen. Neuinstallation, selbes Spiel von vorne.
    >
    > 2) Desktop-PC: Seit ein paar Tagen mit Windows 10 - Rechner bootet nicht
    > mehr. Es kommt nur ein ":-("-Screen.
    >
    > 3) + 4) Zwei verschiedene Notebooks. Ein sehr teures Dell, ein billiges
    > Akoya. Beide Bootzeiten von ca. 30 Minuten, der Bildschirm blieb schwarz.
    > Login nur nach Sonnen-Merkur-Stand möglich.
    >
    > 5) Notebook von Sony. Läuft zwar soweit, aber auch hier bleibt der
    > Bildschirm beim Login-Dialog manchmal schwarz. Touchpad funktioniert trotz
    > jeglicher Treiberversuche bis heute nicht.
    >
    > Resümee: Auf neuen PCs mag Windows 10 gut laufen. Aber auf allem, was älter
    > als 1-2 Jahre ist, werde ich mir das nie wieder antun!


    Sehr seltsam, Bei mir läuft Win10 auf einem 7 Jahre alten Dual Core ohne Probleme.
    Auch mein Gameing Rechner ist nun etwas älter mit einem i5 2500k und da läuft es ebenfalls sehr gut

  12. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Allandor 28.06.16 - 11:44

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grade die schwächeren Kisten, die mit 7 ausgeliefert wurden, wären ein
    > Roulettespiel beim Upgrade auf 10. Das spart man sich dann lieber.

    Hab Windows 10 sogar auf einem Samsung N270 (Atom mit HT 1,6 GHz und 2 GB Speicher) drauf. Ursprünglich wurde es mit Windows XP ausgeliefert. XP wurde immer langsamer, dann habe ich auf Windows 7 upgegraded (hatte 3 Lizenzen bei der Familenlizenz), lief besser als XP. Nun habe ich Windows 10 drauf. Hat zwar ewig gedauert es zu installieren (die HDD ist einfach extrem lahm), läuft aber wenn es einmal gestartet ist besser als Windows 7 oder XP.
    Eine SSD würde dem ding zwar gut tun, aber das ist nur noch ein experiment-Netbook. Selbst das surfen im Internet (selbst mit Adblocker) ist zu viel für den Atom.
    Alles andere kann man aber noch damit gut machen.
    Kommt halt drauf an was man macht. Wenn man XP drauf spielt und es nicht mit dem Internet verbindet und nicht updated, wäre es löchrig wie einer Schweizer Käse, aber wohl noch ein wenig schneller, kann aber auch nix damit machen. Mit windows 10 kann man sich wenigstens trauen mal kurz ins internet zu gehen, auch wenn die Seitenaufrufe einfach dauern. Heutige seiten haben einfach zu viel Javascript für den kleinen Atom. Mit dem Betriebssystem hat das langsame Surfen aber nix zu tun.

    Jetzt dient es eigentlich nur noch ab und an als Backup-Station um SD-Karten darauf zu leeren und hoch zu laden.

  13. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: AllDayPiano 28.06.16 - 12:00

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wir haben 5 Systeme in unserem Haushalt inzwischen von Windows 10
    > > wieder auf 7 zurückgespielt.
    > >
    > > 1) Desktop-PC: Nach nicht einmal 2 Wochen Bluescreen, Wiederherstellung
    > > fehlgeschlagen. Neuinstallation, selbes Spiel von vorne.
    > >
    > > 2) Desktop-PC: Seit ein paar Tagen mit Windows 10 - Rechner bootet nicht
    > > mehr. Es kommt nur ein ":-("-Screen.
    > >
    > > 3) + 4) Zwei verschiedene Notebooks. Ein sehr teures Dell, ein billiges
    > > Akoya. Beide Bootzeiten von ca. 30 Minuten, der Bildschirm blieb
    > schwarz.
    > > Login nur nach Sonnen-Merkur-Stand möglich.
    > >
    > > 5) Notebook von Sony. Läuft zwar soweit, aber auch hier bleibt der
    > > Bildschirm beim Login-Dialog manchmal schwarz. Touchpad funktioniert
    > trotz
    > > jeglicher Treiberversuche bis heute nicht.
    > >
    > > Resümee: Auf neuen PCs mag Windows 10 gut laufen. Aber auf allem, was
    > älter
    > > als 1-2 Jahre ist, werde ich mir das nie wieder antun!
    >
    > Sehr seltsam, Bei mir läuft Win10 auf einem 7 Jahre alten Dual Core ohne
    > Probleme.
    > Auch mein Gameing Rechner ist nun etwas älter mit einem i5 2500k und da
    > läuft es ebenfalls sehr gut

    Seltsam ist das wirklich. Mit irgendwelcher Hardware kommt Win10 einfach nicht klar. Bei 2) war es wohl der Bluetooth Treiber.

  14. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: matok 28.06.16 - 12:15

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grade die schwächeren Kisten, die mit 7 ausgeliefert wurden, wären ein
    > Roulettespiel beim Upgrade auf 10. Das spart man sich dann lieber.

    Lahm oder nicht lahm spielt noch die kleinste Rolle. Ein Core2 oder Athlon64 hat jetzt nicht so das Problem mit Win10, wenn genügend Speicher da ist. Der Knackpunkt ist i.d.R. nur, ob für alle Systemkomponenten Win10 Treiber vorhanden sind.

  15. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Sharra 28.06.16 - 12:42

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Grade die schwächeren Kisten, die mit 7 ausgeliefert wurden, wären ein
    > > Roulettespiel beim Upgrade auf 10. Das spart man sich dann lieber.
    >
    > Lahm oder nicht lahm spielt noch die kleinste Rolle. Ein Core2 oder
    > Athlon64 hat jetzt nicht so das Problem mit Win10, wenn genügend Speicher
    > da ist. Der Knackpunkt ist i.d.R. nur, ob für alle Systemkomponenten Win10
    > Treiber vorhanden sind.

    Und in diesem einen Statement hast du selbst bereits 3 große Einschränkungen bestätigt... Genug Speicher? Da draussen geistern PCs mit 2GB RAM rum. CPU? Noch 32Bit, reicht aber für das Alltägliche. Uralte Scanner, Drucker (ihr kennt die Teile, Klappe auf, hockt der Specht drin...) für die es definitiv keine Win10 Treiber geben wird.
    Es gibt viele Gründe von 10 die Finger zu lassen, und das Abseits der komischen Politik seitens MS.

  16. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: cypeak 28.06.16 - 12:54

    ich habe einen amd turion2 mit einer amd radeon hd4225 als integrierte grafiklösung.
    dooferweise gibt es für diese weder win8.1 noch win10 treiber...

  17. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: unbuntu 28.06.16 - 12:58

    Also mein 7 Jahre altes Laptop rennt mit Win10 besser als je zuvor... Vom Einschalten bis zum Desktop unter 1min und das mit 2GB RAM und saulahmer HDD.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.16 13:00 durch unbuntu.

  18. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: TC 28.06.16 - 13:08

    Haha, ich hab einen SingleCore Pentium-M hier und statt einem Upgrade versuchte GWX mich zum Kauf eines neuen PC zu bewegen... und verschwand auch nicht

  19. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: Allandor 28.06.16 - 13:38

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Grade die schwächeren Kisten, die mit 7 ausgeliefert wurden, wären ein
    > > > Roulettespiel beim Upgrade auf 10. Das spart man sich dann lieber.
    > >
    > > Lahm oder nicht lahm spielt noch die kleinste Rolle. Ein Core2 oder
    > > Athlon64 hat jetzt nicht so das Problem mit Win10, wenn genügend
    > Speicher
    > > da ist. Der Knackpunkt ist i.d.R. nur, ob für alle Systemkomponenten
    > Win10
    > > Treiber vorhanden sind.
    >
    > Und in diesem einen Statement hast du selbst bereits 3 große
    > Einschränkungen bestätigt... Genug Speicher? Da draussen geistern PCs mit
    > 2GB RAM rum. CPU? Noch 32Bit, reicht aber für das Alltägliche. Uralte
    > Scanner, Drucker (ihr kennt die Teile, Klappe auf, hockt der Specht
    > drin...) für die es definitiv keine Win10 Treiber geben wird.
    > Es gibt viele Gründe von 10 die Finger zu lassen, und das Abseits der
    > komischen Politik seitens MS.

    Wenn es unter Windows 7 lief, läuft es auch unter 8, 8.1 & 10. Ist eigentlich relativ simpel. Du musst nur den alten Treiber manuell einspielen. Solange es kein Grafiktreiber ist sollte es zu 99% funktionieren.
    Abgesehen davon ist es nicht die Schuld von MS wenn keine neuen Treiber von den Herstellern angeboten werden. So war das bei Druckern und Routern leider schon immer. Zum glück sind die MS Treiber seit Vista eigentlich immer lauffähig gewesen, zumindest wenn der Treiberhersteller nicht irgendeinen misst gebaut hat und es einen 64-Bit Treiber gibt.

  20. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Autor: ibsi 28.06.16 - 14:09

    AMD Athlon 5000 Black Edition
    2 GB Ram

    Da lief Windows 8.1 und Windows 10 herrvorragend. Deutlich besser als XP oder Windows 7.

    Nichtmal der Drucker/Scanner hat Probleme gemacht. Unter Windows 7 musste ich schon Vista Treiber nehmen. Unter 8.1 auch die Vista Treiber. Windows 10 brauchte keine extra Treiber mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40