1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Noch einen Monat…

Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: Muhaha 28.06.16 - 09:51

    ... wer mit seinem Desktop-System unter W7 zufrieden ist und dort alles hat, was man haben möchte, für den besteht überhaupt kein Grund einen Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt anzustoßen.

    ich verwende W10 sein ein paar Monaten und habe nur der Neugier wegen aktualisiert. Läuft soweit. Aber BRAUCHEN tue ich W10 nicht, weil ja schon vorher alles lief :)

  2. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: most 28.06.16 - 11:09

    Ich denke, das ist der Hauptgrund. Win7 läuft doch wirklich einwandfrei und Win10 bringt für die meisten Leute keinen Mehrwert.

    Ich habe mir Win10 eher zufällig installiert, da zum Release eh eine neue SSD fällig wurde.
    Testweise mal draufgespielt, lief ganz gut, Test ausgedehnt und den Steamordner eingebunden, Spiele laufen auch alle. Noch ein Libreoffice drauf, lief auch.

    Bin dann dabei geblieben, da ich keine Lust hatte, das alles für Win7 zu wiederholen

  3. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: TC 28.06.16 - 23:51

    Windows 7 bleibt noch lange das effizientere System für einen echten Desktop (Monitor, Tastatur, Maus)
    Sehr schön: man kann Updates komplett auf manuell schalten, bei 10 geht das nur für getaktete Verbindungen und diese wiederum nicht für LAN. Ich hab den Rechner an einer Fritz mit LTE hängen... da wär das Volumen direkt alle



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.16 23:51 durch TC.

  4. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: Spiritogre 29.06.16 - 00:07

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 7 bleibt noch lange das effizientere System für einen echten
    > Desktop (Monitor, Tastatur, Maus)
    > Sehr schön: man kann Updates komplett auf manuell schalten, bei 10 geht das
    > nur für getaktete Verbindungen und diese wiederum nicht für LAN. Ich hab
    > den Rechner an einer Fritz mit LTE hängen... da wär das Volumen direkt alle

    Dein Problem, wer hat seinen Desktop auch schon an einem Volumentarif im Netz hängen? Das ist dort ohnehin nach fünf Minuten verbraucht ...

    Bei Win XP bis 8 wurde immer gesagt, man soll automatische Updates aktiviert lassen, wegen Sicherheit und so. Hat auch praktisch jeder so gehandhabt. Jetzt kann Otto-Normalo die Updates, die er ohnehin immer auf Automatik hatte, nicht abschalten und heult rum. Albern hoch drei!

    Und Win 10 ist durchaus effektiver als Win 7, gerade bei einem Desktop, etwa bei Multimonitorbetrieb.

  5. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: TC 29.06.16 - 09:15

    Nö, kam bisher nicht in die Drossel. Ich gucke aber auch keine Videos sondern recherchiere für meine Thesis. Und die Updates mach ich trotzdem, aber nur die kritischen.

  6. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: exxo 29.06.16 - 09:16

    1. Das Fenstermangement von Windows 10 ist definitiv netter als Windows 7. Insbesondere mit mehreren Displays.

    2. Das verspielte Aero Design wurde durch eine kontrastreiche Oberfläche ausgetauscht.

    3.Live Tiles im Startmenü sind praktisch.

    4. Die wichtigsten Optionen der Systensteuerung sind mit nur einem Mausklick auf den Startbutton erreichbar.

    5. Neuerungen aus Windows 8 wie Storage Spaces oder Dateiversionsverlauf sind auch dabei

    Wer behauptet das Windows 7 effizienter sei, hat sich mit 10 gar nicht auseinander gesetzt oder schlichtweg keine Ahnung.

  7. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: Leynad 29.06.16 - 09:25

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Win XP bis 8 wurde immer gesagt, man soll automatische Updates
    > aktiviert lassen, wegen Sicherheit und so. Hat auch praktisch jeder so
    > gehandhabt. Jetzt kann Otto-Normalo die Updates, die er ohnehin immer auf
    > Automatik hatte, nicht abschalten und heult rum. Albern hoch drei!

    Dank eines heimlichen Windowsupdates liefen bei mir einige Games nicht mehr vernünftig und wollte nach Stunden der Frickelei schon alles platt machen, dann aber doch noch einen Widerherstellungspunkt gefunden, den Windows 10 mir erst nicht eingeblendet hat und der Spuk war vorbei. Natürlich kann man das Auto-Update auch relativ einfach ausstellen und das habe ich dann auch gemacht.

  8. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: TC 29.06.16 - 10:10

    Wer braucht den auch Aero, wenns das "Classic" XP-Design gibt.
    Und ich nutze Windows 10 - auf meinem Convertible, und da ist es wirklich gut.
    Auf dem Desktop (nur 1 Monitor) hab ich trotzdem lieber 7...

  9. Re: Windows 10 ist gar nicht mal so übel, aber ...

    Autor: Spiritogre 29.06.16 - 11:59

    Leynad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dank eines heimlichen Windowsupdates liefen bei mir einige Games nicht mehr
    > vernünftig und wollte nach Stunden der Frickelei schon alles platt machen,
    > dann aber doch noch einen Widerherstellungspunkt gefunden, den Windows 10
    > mir erst nicht eingeblendet hat und der Spuk war vorbei. Natürlich kann man
    > das Auto-Update auch relativ einfach ausstellen und das habe ich dann auch
    > gemacht.

    Welches Update soll das gewesen sein?
    Ich habe hier über 100 Spiele installiert und nutze Win 10 praktisch seit Anbeginn. Keine Probleme mit sowas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Freiburg im Breisgau
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Atelier Goldner Schnitt GmbH, Münchberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,00€ (bei ubi.com)
  2. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  3. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  4. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43