1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Windows 8.1…

Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: motzerator 22.04.14 - 19:38

    Die Hardware Industrie währe sicher froh, wenn der eine oder andere schon jetzt neue Hardware mit Windows 8.1 kaufen würde, weil Microsoft das Erscheinen des Startmenüs endlich zugesichert hat. Auf Gerüchte stützt man keine Kaufentscheidung.

  2. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: thr4wn 22.04.14 - 20:18

    1. Windows 8 braucht keine neue Hardware
    2. Auch nach dem Update wird weiterhin gebashed, mit oder ohne Startmenü (sieht ja dann immer noch nicht wie Win7 aus.)
    3. Gibt es genügend rationale Gründe, auf Win8 zu wechseln, wer seine Kaufentscheidung vom Aussehen des Startmenüs abhängig macht, sollte sich ernsthaft Gedanken machen ...

  3. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: TheUnichi 22.04.14 - 21:33

    thr4wn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Windows 8 braucht keine neue Hardware
    > 2. Auch nach dem Update wird weiterhin gebashed, mit oder ohne Startmenü
    > (sieht ja dann immer noch nicht wie Win7 aus.)
    > 3. Gibt es genügend rationale Gründe, auf Win8 zu wechseln, wer seine
    > Kaufentscheidung vom Aussehen des Startmenüs abhängig macht, sollte sich
    > ernsthaft Gedanken machen ...

    Genau mein Gedanke :)

  4. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: AIM-9 Sidewinder 22.04.14 - 21:55

    Stimme dir in allen Punkten zu. :)

  5. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Dragos 22.04.14 - 21:58

    thr4wn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Windows 8 braucht keine neue Hardware
    > 2. Auch nach dem Update wird weiterhin gebashed, mit oder ohne Startmenü
    > (sieht ja dann immer noch nicht wie Win7 aus.)
    > 3. Gibt es genügend rationale Gründe, auf Win8 zu wechseln, wer seine
    > Kaufentscheidung vom Aussehen des Startmenüs abhängig macht, sollte sich
    > ernsthaft Gedanken machen ...

    Wäre schön wenn MS auch so denken würde. Leider tun die es nicht und somit leider wieder mal eine Käuferschicht. Ich 'mag' WIn8.1 U1

  6. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.04.14 - 21:59

    thr4wn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Windows 8 braucht keine neue Hardware

    Nein, aber dreh das mal rum und versuche Hardware ohne Windows 8 zu bekommen. Das schränkt schon arg ein.

    > 2. Auch nach dem Update wird weiterhin gebashed, mit oder ohne Startmenü
    > (sieht ja dann immer noch nicht wie Win7 aus.)

    Das sowieso, aber gerade bei weniger erfahrenen Nutzern könnte es tatsächlich gewünscht sein, dass Windows zu Hause genauso funktioniert, wie auf Arbeit. Unabhängig vom persönlichen Geschmack.

    > 3. Gibt es genügend rationale Gründe, auf Win8 zu wechseln, wer seine
    > Kaufentscheidung vom Aussehen des Startmenüs abhängig macht, sollte sich
    > ernsthaft Gedanken machen ...

    Das Startmenü ist halt bisher ein wesentlicher Bestandteil der Bedienung von Windows gewesen. Klar geht es ohne und meiner Meinung nach sogar besser, aber ich kann auch verstehen, wenn Leute, die sich damit nicht auseinandersetzen wollen, "Angst" vor dem neuen Bedienkonzept haben.

    (Ne, Herr motzerator? :-P )

  7. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: violator 22.04.14 - 22:34

    Ne, Leute wie Motzi haben einfach einen so professionellen, ausgereiften und spezialisierten Workflow, ohne Startmenü sinkt seine Produktivität automatisch um 90%. Und alle die Metro gut finden können das gar nicht nachvollziehen, die sind ja nur Klickibuntinutzer. ;)

  8. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.04.14 - 22:47

    Windows 8.1 ist unter der Haube ein Super OS. Stabil, schnell und zuverlässig. Die Funktionen unter der Haube, die neu sind, scheinen auch alle mit Hand und Fuß zu sein. Ich persönlich nutze jedoch nur den neuen Taskmanager (selten) und die Storage Spaces im produktiven Einsatz. Ich vertraue bereits alle meine Daten dieser Speicherlösung an und habe nicht nur keine Probleme damit, sondern noch stabileren Speicherzugriff. Hauptgrund dafür ist das Formatieren mit ReFS anstatt NTFS und natürlich einer Spiegelung. Damit sind defekte Daten ein Mythos der Vergangenheit. Wird alles on the fly repariert. Man bekommt es einfach nicht mehr mit.

    Aero Glass habe ich Anfangs auch sehr vermisst. Ich fand die Fenster einfach schöner. Aber mitlerweile habe ich mich daran gewöhnt und es ist mir eigentlich vollkommen egal. Der Startscreen ist bei mir in Start8 als oberster Eintrag. Ich nutze hauptsächlich also Start8 als Startmenü-Ersatz, schau aber auch ab und an mal auf den Startscreen. Ich finds traurig, dass von Microsoft nicht eine App zur Anzeige von Infos aus Outlook heraus auf dem Startscreen ermöglicht wird. Wäre ein nettes Feature, dass ich auch im neuen Startmenü nutzen wollen würde. Aber kann ja noch werden.

    Auch die Apps im Fenster darzustellen, finde ich eine super Idee. Schließlich ist ein Desktop-PC kein Tablet mit 10" Display. Und den ModernUI-Taschenrechner auf nem 24"-TFT ist mehr als Witzlos. Ich will ja nicht einem 30.000 Personenpublikum meine Rechnungen vorstellen. Also das ist echt blöde auf dem PC. Tablet, macht ja sinn, aber Desktop... Da ist die Fensterdarstellung auf jeden Fall Sinnvoll.

    Arbeiten mit dem System macht auf jeden Fall Spaß, denn stabil, flott und gut. Alles andere ist Optik, die man anpassen sollte. Arbeiten kann man aber auch mit StartScreen bzw. bald Menü mit ModerUI-Bereich. Und die Apps als Fenster werden es auch einfacher machen, während der Arbeit die ein oder andere App zu starten.

  9. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Noppen 22.04.14 - 23:07

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Startmenü ist halt bisher ein wesentlicher Bestandteil der Bedienung
    > von Windows gewesen. Klar geht es ohne und meiner Meinung nach sogar
    > besser, aber ich kann auch verstehen, wenn Leute, die sich damit nicht
    > auseinandersetzen wollen, "Angst" vor dem neuen Bedienkonzept haben.

    Das Startmenü war von Anfang an nicht die schönste Designentscheidung. Dieses aber nach zwanzig Jahren mal eben so durch eine noch bescheuerte Vollbildansicht von blinkenden Widgeticons zu ersetzen, ist einfach kein Schritt nach vorne.

  10. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.04.14 - 07:06

    Wenn die Icons bei dir blinken, solltest du mal den Grafiktreiber aktualisieren.

  11. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: JNZ 23.04.14 - 08:20

    Ich verstehe einfach nicht, wie es anscheinend die Mehrzahl nicht hinbekommt mit Win8 und dem "Startmenü" zu arbeiten.
    Was ist so schwer daran die Windows-Taste zu drücken (NEIN, nicht den überflüssigen Start-Knopf in der Taskleiste) und dann einfach den Namen des gewünschten Programms eingeben und Enter drücken.
    Die zwei bis drei Sekunden interessiert es mich herzlich wenig, ob der komplette Desktop nicht zu sehen ist oder nur ein Teil nicht.
    Das einzige was etwas gestört hatte damals, war das booten in Metro und nicht auf den Desktop, aber das war ja auch nicht wild. Win+D und alles war gut.

  12. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: peterkleibert 23.04.14 - 09:11

    Ich frag mich echt ob das 100'000sten Mal zu diskutieren lohnt, aber scheinbar sind noch immer einige Leute nicht tolerant genug, einer grossen Menge von Leuten ihre Bedürfnisse ernstzunehmen.

    So jetzt zu deinen Inhalten:
    >Was ist so schwer daran die Windows-Taste zu drücken (NEIN, nicht den
    >überflüssigen Start-Knopf in der Taskleiste) und dann einfach den Namen des
    >gewünschten Programms eingeben und Enter drücken.
    Ich kenne genug Leute, die haben in Ihrem Leben noch nie die Windows-Taste verwendet. Ich bin immer noch ein Verfechter der Meinung, die grosse Menge der Leute ihren PC zu 100% mit der Maus bediehnen (abgesehen vom verfassen von Texten). Da gibts keine Tastaturkürzel, keine Windows-Taste, etc.
    Geschweigedenn wissen viele nicht, mit welchen Programmen sie Arbeiten. Wenn sie irgendein Grüne Icon sehen, wo drunter steht "Excel", dann können sie vergangene Erfahrungen damit verknüpfen, aber ich bin mir sicher dass viele nicht aus dem Stegreif die Programme nennen können, mit denen sie Arbeiten. Geschweigedenn bezweifle ich dass viele Leute zB "Excel" halbwegs korrekt schreiben können.


    >Das einzige was etwas gestört hatte damals, war das booten in Metro und nicht auf
    >den Desktop, aber das war ja auch nicht wild. Win+D und alles war gut.
    Das is absolut in Ordnung, wenns für dich stimmt. Ich find Metro auch toll auf dem Tablet und möchts nicht missen. Trotzdem ist es für einen Grossteil der Ottonormalverbraucher ein Mühsal sich in dem ganzen Menugedöns zurechtzufinden und es mir bis heute ein Rätsel, wieso sich MS weigert eine klassische Ansicht in den Optionen anzubieten. Stattdessen geht der Weg weiter zu einer völlig bescheuerten Zwitterlösung, welche die tolle Oberfläche für Touch-Bediehnung wieder verwässert.

    Auch Apple hat aus gutem Grund, nicht die selbe Oberfläche bei Maus- und Touch-bediehnten Geräten. Nur MS glaubt mal wieder intelligenter zu sein als alle Anderen.

  13. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Michael H. 23.04.14 - 09:20

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Auch die Apps im Fenster darzustellen, finde ich eine super Idee.
    > Schließlich ist ein Desktop-PC kein Tablet mit 10" Display. Und den
    > ModernUI-Taschenrechner auf nem 24"-TFT ist mehr als Witzlos. Ich will ja
    > nicht einem 30.000 Personenpublikum meine Rechnungen vorstellen. Also das
    > ist echt blöde auf dem PC. Tablet, macht ja sinn, aber Desktop... Da ist
    > die Fensterdarstellung auf jeden Fall Sinnvoll.

    Windows 8/8.1/8.1 U1 haben alle immer noch den normalen Taschenrechner in der Desktopversion wie Win7 ^^ just sayin :P
    Der is klein und braucht keinen ganzen Bildschirm ;) der Metro-App Taschenrechner ist die alternative für Tablets :)

    > Arbeiten mit dem System macht auf jeden Fall Spaß, denn stabil, flott und
    > gut. Alles andere ist Optik, die man anpassen sollte. Arbeiten kann man
    > aber auch mit StartScreen bzw. bald Menü mit ModerUI-Bereich. Und die Apps
    > als Fenster werden es auch einfacher machen, während der Arbeit die ein
    > oder andere App zu starten.

    Kann dem restlichen Betrag an sich nur zustimmen. Apps benötige ich zwar nicht, deswegen ist mir diese Entwicklung egal auf dem Desktop. Ich glaube für Tablets sind diese fensteransichten überflüssig... aber naja ... time will tell

  14. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: koflor 23.04.14 - 09:57

    thr4wn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Windows 8 braucht keine neue Hardware
    > 2. Auch nach dem Update wird weiterhin gebashed, mit oder ohne Startmenü
    > (sieht ja dann immer noch nicht wie Win7 aus.)
    > 3. Gibt es genügend rationale Gründe, auf Win8 zu wechseln, wer seine
    > Kaufentscheidung vom Aussehen des Startmenüs abhängig macht, sollte sich
    > ernsthaft Gedanken machen ...

    Ich kann dieses Geheule zwar auch nicht mehr hören, kann aber im beruflichen Umfeld inzwischen verstehen, wenn Nutzer gerne wieder das alte Startmenü haben wollen bzw. Probleme haben, das neue Startmenü zu nutzen.

  15. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: gaym0r 23.04.14 - 10:56

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich echt ob das 100'000sten Mal zu diskutieren lohnt, aber
    > scheinbar sind noch immer einige Leute nicht tolerant genug, einer grossen
    > Menge von Leuten ihre Bedürfnisse ernstzunehmen.
    >
    > So jetzt zu deinen Inhalten:
    > >Was ist so schwer daran die Windows-Taste zu drücken (NEIN, nicht den
    > >überflüssigen Start-Knopf in der Taskleiste) und dann einfach den Namen
    > des
    > >gewünschten Programms eingeben und Enter drücken.
    > Ich kenne genug Leute, die haben in Ihrem Leben noch nie die Windows-Taste
    > verwendet. Ich bin immer noch ein Verfechter der Meinung, die grosse Menge
    > der Leute ihren PC zu 100% mit der Maus bediehnen (abgesehen vom verfassen
    > von Texten). Da gibts keine Tastaturkürzel, keine Windows-Taste, etc.
    > Geschweigedenn wissen viele nicht, mit welchen Programmen sie Arbeiten.
    > Wenn sie irgendein Grüne Icon sehen, wo drunter steht "Excel", dann können
    > sie vergangene Erfahrungen damit verknüpfen, aber ich bin mir sicher dass
    > viele nicht aus dem Stegreif die Programme nennen können, mit denen sie
    > Arbeiten. Geschweigedenn bezweifle ich dass viele Leute zB "Excel" halbwegs
    > korrekt schreiben können.

    Du hast eine vollkommen falsche Ansicht, was das angeht. Wir sind im Jahr 2014, nicht im Jahr 1980. Die Generation SuperDAU ist quasi tot.

  16. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Michael H. 23.04.14 - 12:08

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast eine vollkommen falsche Ansicht, was das angeht. Wir sind im Jahr
    > 2014, nicht im Jahr 1980. Die Generation SuperDAU ist quasi tot.

    HAHAHAHAHAHAHAHA xD
    Die S-DAU-pokalypse hat doch gerade erst begonnen :D

    Alles was 1980 ein DAU war, ist jetzt ein S-DAU der noch älter, nerviger und penetranter ist ^^
    Die Jugend? Das Verständnis und Interesse an den Systemen selbst ist gleich 0 wenn es nicht der puren Unterhaltung dient..

    Das durchschnittliche Verständnis für einen PC an sich geht i.d.R. nicht über das Anschalten, Outlook und Browser, vllt noch 1-2 Programme öffnen und wieder herunterfahren hinaus...

    Updates? Fehlanzeige... der Durchschnittsuser kennt das Wort update auch nur, weil die Meldung immer unten rechts erscheint die er dann wegklickt...

    Das die DAU´s heute ausgestorben sind, ist genau so wagemutig wie zu Zeiten der Inquisition zu behaupten, die Menschheit wäre auf dem Gipfel ihrer Entwicklung und Gesellschaftlich sowie Moralisch auf ihrem Zenith der positiven Entwicklung... xD

  17. Re: Warum macht Microsoft keine konkreten Angaben?

    Autor: Endwickler 23.04.14 - 12:15

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast eine vollkommen falsche Ansicht, was das angeht. Wir sind im
    > Jahr
    > > 2014, nicht im Jahr 1980. Die Generation SuperDAU ist quasi tot.
    >
    > HAHAHAHAHAHAHAHA xD
    > Die S-DAU-pokalypse hat doch gerade erst begonnen :D
    >
    > Alles was 1980 ein DAU war, ist jetzt ein S-DAU der noch älter, nerviger
    > und penetranter ist ^^
    > Die Jugend? Das Verständnis und Interesse an den Systemen selbst ist gleich
    > 0 wenn es nicht der puren Unterhaltung dient..
    >
    > Das durchschnittliche Verständnis für einen PC an sich geht i.d.R. nicht
    > über das Anschalten, Outlook und Browser, vllt noch 1-2 Programme öffnen
    > und wieder herunterfahren hinaus...
    >
    > Updates? Fehlanzeige... der Durchschnittsuser kennt das Wort update auch
    > nur, weil die Meldung immer unten rechts erscheint die er dann wegklickt...
    >
    > Das die DAU´s heute ausgestorben sind, ist genau so wagemutig wie zu
    > Zeiten der Inquisition zu behaupten, die Menschheit wäre auf dem Gipfel
    > ihrer Entwicklung und Gesellschaftlich sowie Moralisch auf ihrem Zenith der
    > positiven Entwicklung... xD

    Die Beschwörung einer DAUigkeit macht noch lange keinen DAU.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  3. IT-Security Spezialist (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  4. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wasserstoff: Der Kampf um die Gasnetze
Wasserstoff
Der Kampf um die Gasnetze

Die Gasindustrie will künftig mit Wasserstoff heizen, viele Fachleute lehnen das ab. An der Frage entscheidet sich die Zukunft der Gasnetze.
Von Hanno Böck

  1. Erneuerbare Energien Wasserstoff-Megaprojekt in Australien ausgebremst
  2. Klimakrise Grüner Wasserstoff für die Gas-Therme
  3. Wasserstoff Kawasaki stellt ersten Wasserstofftanker fertig

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland