1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Better Portable Graphics: Neues…
  6. Thema

etwas Javascript != Barrierefrei

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: jungundsorglos 08.12.14 - 18:26

    Wenn du Canvas verwendest ist auch HTML nicht mehr barrierefrei, weil es keine alternative Darstellung gibt außer der graphischen.

  2. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: c.B 08.12.14 - 19:00

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Worüber reden wir hier eigentlich?
    >
    > Über Barrierefreiheit: de.wikipedia.org
    >
    > Damit sind KEINE Plugins in irgendwelchen Browsern gemeint...

    Nein, nicht über Barrierefreiheit, sondern über barrierefreies Internet. (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Barrierefreies_Internet). Das ist ein wichtiger Unterschied. Denn barrierefreies Internet meint
    > Web-Angebote, die von allen Nutzern unabhängig von ihren Einschränkungen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt (barrierefrei) genutzt werden können
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Barrierefreies_Internet)

    > unabhängig von ihren Einschränkungen
    meint dabei unabhängig von Sehproblemen etc., wo es egal ist, ob ich für die Betrachtung von Bildern JavaScript brauche
    > unabhängig von ihren technischen Möglichkeiten
    meint hingegen, dass ich es mit jedem beliebigen Browser unabhängig von der Verfügbarkeit von irgendwelchen Plugins verwenden kann. Wenn ich also eine Website mit ihren Bildern unbedingt mit dem Webbrowser "Links" im Grafikmodus betrachten möchte, dieser allerdings zwar JPGs, aber weder BPGs darstellen noch Javascript interpretieren kann (was beides der Fall ist), ist dies eine technische Möglichkeit, die der Nutzer haben kann. Wenn ich als Webentwickler mein Angebot barrierefrei halten will, muss ich also für meine Bilder sowohl darauf achten, dass auch Sehbehinderte damit etwas anfangen können (also alt-tags verwenden), als auch Leute mit Browsern wie dem von mir genannten (also kein Javascript verwenden/Plugins verlangen).

  3. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: TheUnichi 08.12.14 - 19:23

    jungundsorglos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du Canvas verwendest ist auch HTML nicht mehr barrierefrei, weil es
    > keine alternative Darstellung gibt außer der graphischen.

    Teile von JavaScript werden bereits von Suchmaschinen verarbeitet und das Web zwingt die Suchmaschinen zwangsläufig dazu, JavaScript auch zu interpretieren und die dynamischen Ergebnisse auszuwerten. Wird bald so weit sein.

    Google verarbeitet z.B. bereits HTTP Requests aus JavaScript heraus (AJAX) unter bestimmten Faktoren.

  4. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: TheUnichi 08.12.14 - 19:24

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Webentwickler, der keine Accessibility beherrscht, ist kein
    > > Webentwickler.
    > > Ganz einfach.
    >
    >

    Das hast du wirklich ein ganz, ganz tolles Bild gefunden und gespeichert.

    Und weiter?

  5. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: TheUnichi 08.12.14 - 19:36

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > caldeum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gaym0r schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Weil heute kein Browser Javascript beherrscht?
    > > > So hat man den Eindruck, ja. Zummindest scheint jeder Browser unter
    > > > JavaScript was anderes zu verstehen.
    > >
    > > Schwachsinn, ECMAScript5 wird von den gängigen Browsern bis ins Detail
    > gut
    > > und einheitlich unterstützt.
    > > ECMAScript6 wird von allen erstmal wirklich einheitlich unterstützt.
    > >
    > > Die Browserunterschiede sind marginal, man kann schon längst
    > umfangreiche
    > > JavaScript-Anwendungen im Web abbilden, ohne sich im Browser-Compat zu
    > > scheren.
    > >
    > > Da hat sich wohl jemand nun seit über 10 Jahren nicht mehr mit
    > JavaScript
    > > beschäftigt...
    > Ich hab mich noch nie mit JS beschäftigt, stolpere von der Userseite aus
    > allerdings mehrmals wöchentlich über irgendwelche Darstellungsfehler und
    > fehlenden Content, für den JS zuständig ist (war). Aber jetzt kommt
    > bestimmt gleich jemand der mir erklärt dass das an mir oder dem Browser
    > liegen muss und dass es unter Laborbedingungen ja funktioniert - oder so.

    Die Seiten musst du mir aber wirklich zeigen.
    Alles ab WinVista unterstützt den IE9+, IE8- hat somit kein System mehr, auf dem es supportet wird (Microsoft unterstützt IE8 selbst noch marginal, aber nicht mal Microsoft-Seiten funktionieren mehr sauber damit, da kein Media Query Support z.B.)

    d.h. du brauchst mindestens IE9 und auf allen anderen Systemen hast du aktuelle Firefoxes, Chromes, Safaris und Operas (Letztere drei basieren alle auf WebKit, eine der saubersten Engines was Standards betrifft)

    Folgende Möglichkeiten ergeben sich also:
    -> Du nutzt WinXP/IE8- => Update gefälligst dein OS
    -> Du nutzt WinVista+/IE8- => Update gefälligst deinen Browser
    -> Du nutzt irgend einen kuriosen Browser (Keinen der gängigen, Großen) => Selbst schuld

    In allen anderen Fällen solltest du keine Probleme haben, es sei denn du gehst damit auf Websites, die explizit auf den IE6 ausgelegt sind oder so was

  6. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: TheUnichi 08.12.14 - 19:39

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_sense schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > caldeum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hab mich noch nie mit JS beschäftigt, stolpere von der Userseite
    > aus
    > > > allerdings mehrmals wöchentlich über irgendwelche Darstellungsfehler
    > und
    > > > fehlenden Content, für den JS zuständig ist (war). Aber jetzt kommt
    > > > bestimmt gleich jemand der mir erklärt dass das an mir oder dem
    > Browser
    > > > liegen muss und dass es unter Laborbedingungen ja funktioniert - oder
    > > so.
    > >
    > > Nein, das kommt daher, dass die Nutzer noch mit Uralt-Browsern unterwegs
    > > sind, die noch Bugs in ihrer JavaScript- oder CSS-Implementierung
    > > besitzen.
    > > Mein liebgewonnener Opera 12 funktioniert inzwischen auch mit Youtube
    > nicht
    > > mehr so richtig. Also musste ich nun auf einen anderen Browser
    > umsteigen,
    > > da mir die aktuelle Version von Opera nicht gefällt.
    > Nen Beispiel was mich schon seit Monaten stört: faz.net mit dem aktuellen
    > Opera. Die Kommentare lassen sich meistens garnicht mehr zuklappen (und
    > auch Antworten nicht aufklappen), manchmal kann man nichtmal die Kommentare
    > laden, die nicht angezeigt werden. Nen alter Firefox dagegen schafft es.

    Habe mir hier extra gerade nen frischen Opera installiert und das getestet, ich kann da absolut keine Fehlfunktion entdecken, nirgendwo

  7. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: lottikarotti 08.12.14 - 23:27

    Sorry, aber zu verzapfst hier einfach Blödsinn und willst es nicht mal zugeben.

    R.I.P. Fisch :-(

  8. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: lottikarotti 08.12.14 - 23:29

    Du bist ja auf dem völlig falschen Dampfer unterwegs. Vielleicht liest du morgen früh noch mal genau nach was hier geschrieben wurde.

    R.I.P. Fisch :-(

  9. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: lottikarotti 08.12.14 - 23:31

    Darum ging es ursprünglich doch gar nicht. Es ging nur um die Frage wieso BPG in Bezug auf Barrierefreiheit schlechter als JPG abschneiden sollte. Da hat sich der Klausi halt verzettelt. Was soll's.

    R.I.P. Fisch :-(

  10. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: Satan 09.12.14 - 01:51

    JS zickt aber in aller Regel nicht rum - wenn überhaupt, dann zickt vielleicht mal AJAX-Zeug rum. Und da liegt das Problem in der Regel eher auf Serverseite als beim Client, was man häufig durch einen simplen Druck auf die F5-Taste beheben kann.

    Manchmal...

  11. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: lottikarotti 09.12.14 - 10:21

    Ist mit dem aktuellen Polyfill kein Problem: http://bellard.org/bpg/lena.html

    (Verzeih, falls ich dich falsch verstanden habe)

    R.I.P. Fisch :-(

  12. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: lottikarotti 09.12.14 - 10:24

    > Barrierefrei ist es auch, wenn man keine Plugins benötigt, um eine Seite
    > darzustellen.
    Brauchst DU auch nicht.

    R.I.P. Fisch :-(

  13. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: non_sense 09.12.14 - 12:07

    Thegod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JS ist kein Plugin, sondern eine Browserfunktion.

    Da muss ich leider widersprechen.
    JavaScript kann sehr wohl ein Plugin sein. Es kommt drauf an, wie es im Browser implementiert wurde. Es kann also durchaus sein, dass ein Browser modular aufgebaut ist, und JavaScript explizit ausklinken kann. Also wäre JavaScript dann ein Plugin.

    Das selbe haben wir ja bei CSS3-Modulen. Darum haben ja viele Browser ihren Namen als Präfix in den CSS3-Eigenschaften. Jede Eigenschaft stellt ein eigenes Modul zur Verfügung. Damit können die Hersteller mit Eigenschaften experimentieren, ohne die Standard-Eigenschaften kaputtzumachen.

  14. Re: etwas Javascript != Barrierefrei

    Autor: PiranhA 09.12.14 - 14:20

    Javascript ist aber keine Barriere an sich, da es von allen (relevanten) Systemen unterstützt wird. Sonst müsste ja alles mit uralt Standards aus dem letzten Jahrhundert gemacht werden. Mein C64 kann nämlich leider nichts anderes (war nur ein Scherz, ich hab nämlich gar keinen C64). Dann wäre HTML5 und CSS3 ja ebenfalls nicht barrierefrei.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  3. Simovative GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Fuldatal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. 4,99€
  3. (-47%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten