1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Better Portable Graphics: Neues…
  6. Thema

JPG ist nicht abschaffbar

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.14 - 09:32

    tendenzrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss JPEG ja nicht abschaffen. Es reicht ja keine neuen mehr zu
    > produzieren.

    Ja genau. Alle Kompaktkameras auf den Müll schmeissen. Gute Idee.

  2. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: Das Original 08.12.14 - 09:34

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Serenity schrieb:
    > > Was genau bedeutet "abschaffen"? Das Format bleibt ja bestehen ...

    laut überschrift des artikels, der hier diskutiert wird, soll es jpg "ablösen".

    und das geth in der tat nicht so einfach, dass der grosse innovator da mal kurz mit seinem zauberstab schüttelt, festlegt wie die welt zu sein hat, und dann kommt es so.

    die normative kraft des faktischen – inclusive konzernen wie apple oder sony – haben da noch ein wörtchen mitzureden.

  3. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: tendenzrot 08.12.14 - 09:37

    Noch nicht ausgeschlafen? Sagt doch keiner. Vernünftige Kameras sind ohnehin nicht auf JPEG beschränkt.

  4. Re: Kann man automatisieren

    Autor: Trollversteher 08.12.14 - 09:40

    >Er benutzt aber immer noch DVD obwohl es schon gefühlt ewig Bluray gibt.

    Aber auch das immer weniger - konnte nur die Zahlen für 2012 finden, auch wenn dort die DVD noch den größten Anteil des Umsatzes ausgemacht hat, sinken die Zahlen stetig (DVD -9%), während BlueRay (+28%) und Online-VoD (+43%) wachsen.
    Und auch VHS und S-VHS wurden noch lange benutzt, als es die DVD schon gab. Ich sagte ja, es dauert eine Weile bis sich ein neues Consumer-Format durchsetzt, ist aber eben nicht unmöglich.

  5. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: Lemo 08.12.14 - 09:44

    Beaminister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jup.
    > Und Mann kann auch keine Währung abschaffen.
    > Dazu liegen zu viele Münzen in D-Mark vor. Und es werden immer mehr....
    > seht es ein...
    >
    > -.-

    Weil ja das Internet durch eine zentrale Instanz geleitet wird :D :D :D

  6. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: Trollversteher 08.12.14 - 09:44

    >Ja genau. Alle Kompaktkameras auf den Müll schmeissen. Gute Idee.

    Wie lange ist den so eine Kompaktkamera im Durchschnitt in gebrauch? Aktuelle Unterhaltungselektronikprodukte sind doch ohnehin nicht für den Einsatz länger als 4-5 Jahre ausgelegt, da schlägt die geplante obsoleszenz eher zu - oder eben die Macht des Konsums, wenn die Enkel bzw Kinder zu Weihnachten oder Geburtstag meinen, dass es an der Zeit wäre Omis und Opis alte Digitalkamera gegen etwas schickes Neues zu ersetzen...

  7. Re: Kann man automatisieren

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.14 - 09:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Er benutzt aber immer noch DVD obwohl es schon gefühlt ewig Bluray gibt.
    >
    > Aber auch das immer weniger - konnte nur die Zahlen für 2012 finden, auch
    > wenn dort die DVD noch den größten Anteil des Umsatzes ausgemacht hat,
    > sinken die Zahlen stetig (DVD -9%), während BlueRay (+28%) und Online-VoD
    > (+43%) wachsen.

    Zuwachszahlen. Lol. Ja, wenn der Anteil von 0,1% auf 0,2% steigt, dann sind das satte 100%. So viel zum Aussagewert von Zuwachszahlen. Warum hast du nicht die Marktanteile gepostet? Wirst deine Gründe haben.

  8. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.14 - 09:53

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ja genau. Alle Kompaktkameras auf den Müll schmeissen. Gute Idee.
    >
    > Wie lange ist den so eine Kompaktkamera im Durchschnitt in gebrauch?
    > Aktuelle Unterhaltungselektronikprodukte sind doch ohnehin nicht für den
    > Einsatz länger als 4-5 Jahre ausgelegt, da schlägt die geplante obsoleszenz
    > eher zu - oder eben die Macht des Konsums, wenn die Enkel bzw Kinder zu
    > Weihnachten oder Geburtstag meinen, dass es an der Zeit wäre Omis und Opis
    > alte Digitalkamera gegen etwas schickes Neues zu ersetzen...

    Ich glaube nicht, dass die Masse alle 4-5 Jahre eine neue Kompaktkamera kauft. Man könnte jetzt argumentieren, dass die Mobiltelefone ohnehin das Marktsegment übernehmen, was aber auch nicht 100%ig stimmen würde. Es geht auch nicht nur um Kompaktkameras, sonder um die gesamte Verwertungskette. MP3 ist auch schon lange nicht mehr state of the art und trotzdem noch Standard.

  9. Re: Kann man automatisieren

    Autor: Trollversteher 08.12.14 - 10:01

    >Zuwachszahlen. Lol. Ja, wenn der Anteil von 0,1% auf 0,2% steigt, dann sind das satte 100%. So viel zum Aussagewert von Zuwachszahlen. Warum hast du nicht die Marktanteile gepostet? Wirst deine Gründe haben.

    Erstens: Achte mal auf Deinen Tonfall, wir sind hier nicht in einem Linux vs Windows oder Apple vs Android Thema, hier muss man verbal nicht auf alles einprügeln, was eine andere Meinung als Du vertritt.

    Zweitens: Denk mal ein bisschen weiter. Erstens werden absolute Verkaufszahlen und nicht Prozentpunkte für die Gewinn und Verlustrechnung herangezogen. Zweitens lässt sich Dein Argument auch sehr gut gegen Dich anwenden: Wenn nämlich der DVD Umsatz auf einem deutlich höheren Level ist als der Blue-Ray Umsatz, dann bedeuten 9% Rückang bei den DVDs im Jahr 2012 auch deutlich weniger DVD-Verkäufe, verstehst Du was ich meine?

    Drittens: Ich habe noch aktueller Zahlen gefunden (Quelle[/ulr]).
    Derzeit sind beide Datenträgerformate, DVD und Blu-Ray im Rückgang gegenüber den Download-VoD Angeboten.

    DVD um 52 Mio Eur zurück gegangen (-12% )
    Erstes Halbjahr 2013: 437 Mio. Euro
    Erstes Halbjahr 2014: 385 Mio. Euro;

    BluRay um 3 Mio Euro zurück gegangen (-2%)
    erstes Halbjahr 2013: 188 Mio. Euro
    erstes Halbjahr 2014: 185 Mio. Euro

    Digitaler Kaufmarkt um 4 Mio Eur gestiegen (+13%)

    erstes Halbjahr 2013: 25 Mio. Euro
    erstes Halbjahr 2014: 29 Millionen Euro.

    Die Tendenz setzt sich also fort, die DVD ist schon seit Jahren auf dem Abstieg, auch wenn sie einmal mit einem relativ hohen Level angefangen hat.

  10. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: niw8äüö 08.12.14 - 10:01

    > lesen und in neue Formate transferieren zu können. Ein besseres Beispiel
    > als die D-Mark wären daher wohl veraltete Formate, wie zB das IFF-Grafik
    > Format, welches zur Zeit des Amiga eines der Standardformate war, und
    > heute, ausser eben um alte Daten konvertieren zu können, keine Relevanz
    > mehr besitzt.
    IFF-ILBM war eine 1:1-Wiedergabe der kaputten Art wie Amiga-Hardware mit grafische Daten operiert hat. Da gibt es keinen Grund, dem nachzutrauern. IFF-Container als solches, nicht nur bei Grafiken, sind hingegen immer noch weit verbreitet, die Namensähnlichkeit mit TIFF kommt nicht von ungefähr.

  11. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: xmaniac 08.12.14 - 10:06

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und? Kann man über ein paar Nächte hinweg mit einem Script alle
    > konvertieren.

    Was dann die Qualiät weiter sinken läßt, die Größe aber vermutlich eher nicht...

  12. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: TheUnichi 08.12.14 - 10:23

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nicht im Internet, da hat bestimmt keiner Bock sich mehrere MB große
    > PNGs anzugucken, wenn dasselbe Bild als JPG nur 200kb oder so groß wäre.

    Was nicht der Fall ist, da PNG ebenfalls (lossless) komprimiert ist...

    PNG und JPG nehmen sich im Detail erst mal nicht viel in der Größe, erst ab 1MB+ Dateigröße wird es wirklich relevant.
    Das JPG lässt sich dann nämlich (verlustbehaftet) weiter runterkomprimieren.

  13. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: RaZZE 08.12.14 - 10:30

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seht es ein, man kann JPG nicht abschaffen.
    > Dazu haben liegen schon zu viele Fotos in JPG vor.
    > Und es werden immer mehr.

    Warum sollte man es gleich abschaffen?
    Ist doch möglich diese beiden Formate Parallel zu betreiben. Scripten ist nicht so ganz deine Welt ja?

  14. Re: Kann man automatisieren

    Autor: dabbes 08.12.14 - 10:32

    Viele haben aber einen "Dual" Player und wissen / merken garnicht ob es DVD oder BluRay ist.

    Genauso muss das auch bei Bildern funktionieren, im Endeffekt muss es dem User egal sein, er will das sein Bild angezeigt wird, egal wie.

    Und genau das kann man alles automatisieren, man muss nur wollen (also als Entwickler, nicht als Nutzer).

  15. Re: Kann man automatisieren

    Autor: M.P. 08.12.14 - 10:37

    Ach - Du meinst die, die ihre 30 Megapixel-JPEGs aufgenommen mit der Aldi-Kamera für 69 EUR ohne Konvertierung und Nachbearbeitung auf ihre Familien-Webseite stellen?

    Die sterben eher aus...

    Ich denke, die meisten Privat-Bilder werden inzwischen bei Facebook und Co veröffentlicht. Und da sind afaik Server-seitig DAU-sichere Konverter am Werk.
    Wenn z. B. Facebook auf diesen Zug aufspringt, hat das Format so gut wie gewonnen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.14 10:41 durch M.P..

  16. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: violator 08.12.14 - 10:59

    Ja und deshalb nutzt es ja kaum einer, ausser bei kleinen Bildern wie Logos etc. oder Grafiken, die nur aus Flächen bestehen.

  17. Re: Kann man automatisieren

    Autor: violator 08.12.14 - 11:01

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre auch ziemlich blödsinnig, jedes Mal, wenn ein neuer Algorithmus
    > gefunden wird, der 1% besser ist als der Standard, alles umzuwandeln,

    Der hier ist aber nicht 1% besser, sondern um Welten besser, gerade bei starker Komprimierung. Das ist das erste Format seit langem bei dem es mal Sinn machen würde.

  18. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: Quantium40 08.12.14 - 12:00

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seht es ein, man kann JPG nicht abschaffen.
    > Dazu haben liegen schon zu viele Fotos in JPG vor.
    > Und es werden immer mehr.

    Grundsätzlich kann man JPG genauso ersetzen, wie man es mit PCX geschafft hat.
    Allerdings muss ein Ersatz auch einen entsprechenden Mehrwert bieten.
    Nur etwas kleinere Dateien oder bei gleicher Größe etwas bessere Qualität reichen da allerdings nicht.

    Daß mit Einführung eines neuen Grafikformates dann noch Bilder im alten Format erstellt werden, ist übrigens das kleinste Problem. Zum einen verschwindet die Funktionalität zum Lesen von JPEGs ja nicht einfach und zum anderen lässt sich Bildmaterial auch konvertieren.

  19. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: qupfer 08.12.14 - 12:42

    tendenzrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vernünftige Kameras sind ohnehin nicht auf JPEG beschränkt.

    Doch sind sie. Kameras mit RAW Unterstützung sind für alle außer (Hobby)-Fotografen nämlich eines: Unvernünftig.

  20. Re: JPG ist nicht abschaffbar

    Autor: KimDotMega 08.12.14 - 12:51

    Ich denke auch es wird immer JPG geben... Genau wie gif...

    Und um den Vergleich zu bringen: MP3 wirds auch immer geben
    da konnte auch kein ogg, flac etc. was dran ändern.

    Der Typ mit dem CD/DVD/BluRay-Vergleich hat irgendwie nen Knick in der Logik.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DACHSER Group SE & Co. KG, Kempten
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Rudolstadt
  4. Klinikum Hochrhein GmbH, Waldshut-Tiengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
    Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

    Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
    2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
    3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro