1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildrechte: Flickr bekommt…

Leider ein halbes Jahr zu spät. Hätte sinnvolle Alternative zu DSGVO sein können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider ein halbes Jahr zu spät. Hätte sinnvolle Alternative zu DSGVO sein können.

    Autor: Bem0815 10.04.19 - 12:51

    Genau so eine Software hätte Artikel 13 (17) noch ein bisschen den Wind aus den Segeln nehmen können, da es für Urheber eine brauchbare Alternative darstellt nach Urheberrechtsverletzungen der eigenen Werke zu scannen und automatisiert abzumahnen.

    Denn genau das war eines der Probleme mit dem aktuellen Urheberrecht. Wenn man gesehen hat, dass jemand die eigenen Bilder klaut musste man zuerst mal aufwändig für jede Datei einen DCMA Takedown request ausfüllen. Dort seine Adresse hinterlegen, Beweislinks zu den Originalbildern usw.

    Das konnte gerne mal 15 Minuten pro Datei dauern nur dafür, dass man sein recht durchsetzen kann damit die illegal kopierte Datei gelöscht wird.

    Von einer Abmahnung ist hier noch gar nicht zu sprechen. Wenn die Person außerhalb Deutschlands sitzt wird das schon schwierig. Außerhalb der EU kann man es fast vergessen. Wenn dann ein Service das ganze übernimmt und auch International vertreten ist, kann das ein guter Service sein, der auch die Provision dann natürlich rechtfertigt.

    In meinen Augen sind solche Dienste zusammen mit dem aktuell noch gültigen Urheberrechtsgesetz bei weitem sinnvoller und verursachen bei weitem weniger Kollateralschäden wie es Artikel 13 (17) tut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Elis Group Services GmbH, Hamburg-Schnelsen
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Universitätsklinikum Bonn, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-40%) 23,99€
  3. (-35%) 25,99€
  4. (-40%) 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager deutete große Umgestaltungen bei dem Streaminganbieter an.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09