1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bittorrent: Popcorn Time erhielt…

Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: KimDotMega 10.09.15 - 16:00

    Wenn es um Themen wie Filesharing oder Streaming geht, und man im Forum mit einschlägigen Links der ganzen illegalen Portale diskutiert, werden die Beiträge von den Golemadmins gelöscht, mit dem Hinweis, dass man hier keine Links zu illegalen Seiten möchte.

    Wo ist da die Grenze?

  2. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: AlphaStatus 10.09.15 - 16:07

    KimDotMega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Themen wie Filesharing oder Streaming geht, und man im Forum mit
    > einschlägigen Links der ganzen illegalen Portale diskutiert, werden die
    > Beiträge von den Golemadmins gelöscht, mit dem Hinweis, dass man hier keine
    > Links zu illegalen Seiten möchte.
    >
    > Wo ist da die Grenze?

    Genau da ist die Grenze. Links zu Filesharing Seiten im Kommentarbereich sind nicht okay. Artikel darüber zu schreiben ist okay, da es mehr in Richtung Information geht. Links im Kommentarbereich gehen eher in Richtung Werbung.

  3. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: DyingPhoenix 10.09.15 - 16:14

    Aber Links im Artikel sind dann wieder ok? Komische Logik...

  4. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: Gandalf2210 10.09.15 - 16:25

    Filesharing ist an sich nicht illegal. Popcorn time auch nicht. Genau so wenig wie Kopierschutz entfern Software.

  5. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: bst (golem.de) 10.09.15 - 16:58

    Hallo,
    der Artikel thematisiert Popcorn Time und berichtet über mögliche Spyware in Zusammenhang mit dem Dienst. Im Text selbst verlinken wir jedoch nicht auf die Plattform. Wir verzichten bei Filesharing-Angeboten im Artikel auf Verlinkung.
    Schöne Grüße aus der Redaktion,

    Benjamin Sterbenz
    Golem.de Chefredakteur

  6. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: Salzbretzel 10.09.15 - 17:13

    bst (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir verzichten bei Filesharing-Angeboten im Artikel auf Verlinkung.

    aus Artikel:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Popcorn Time liegt als Open Source vor, es gibt verschiedene Forks. Abad selbst vertraue nur dem unter PopcornTime.io

    Also nicht anklickbar. Was aber auch in den Kommentaren zu finden war.
    Ich muss einfach mal darauf deuten wir uneindeutig das ist. Ich kann es ja in dem Fall verstehen, aber die Regel ist denke ich komplizierter wie nur nicht verlinken.

  7. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: AlphaStatus 10.09.15 - 19:15

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bst (golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir verzichten bei Filesharing-Angeboten im Artikel auf Verlinkung.
    >
    > aus Artikel:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Popcorn Time liegt als Open Source vor, es gibt verschiedene Forks. Abad
    > selbst vertraue nur dem unter PopcornTime.io
    >
    > Also nicht anklickbar. Was aber auch in den Kommentaren zu finden war.
    > Ich muss einfach mal darauf deuten wir uneindeutig das ist. Ich kann es ja
    > in dem Fall verstehen, aber die Regel ist denke ich komplizierter wie nur
    > nicht verlinken.

    Optional könnte man einfach den Wunsch bzw. Regel der Seite hier akzeptieren, selbst wenn es komplett irrational wäre, der Betreiber eine Seite kann vorschreiben was er will.

  8. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: KimDotMega 10.09.15 - 22:04

    AlphaStatus schrieb:
    > Optional könnte man einfach den Wunsch bzw. Regel der Seite hier
    > akzeptieren, selbst wenn es komplett irrational wäre, der Betreiber eine
    > Seite kann vorschreiben was er will.

    Genau das will ich doch tun, was glaubst du warum ich frage wo die genaue Grenze ist? Selbst im Gesetz sind das alles Grauzonen. Oder schonmal gehört, das einer wegen einem Download oder Stream aus einer "offensichtlich illegalen Quelle" abgemahnt wurde? Und komm mir jetzt nicht mit Redtube oder den Premiumusern von ex kino.to

  9. Re: Warum ist ein Artikel über Popcorn ok?

    Autor: chefin 11.09.15 - 08:25

    Du hörst nichts von solchen Abmahnungen, weil es da keine Abmahnungen gibt sondern gleich eine strafrechtliches Verfahren. Das wird aber nun vom Staatsanwalt auch nicht megapublik gemacht, daher wird man wenn überhaupt in der Lokalpresse darüber lesen.

    Abmahnung bei P2P sind nur deswegen, weil der Staatsanwalt ein Strafverfahren zwar eröffnet, aber dann mangels öffentlichem Interesse einstellt. Somit kommt es nicht zu einem Verfahren. Würde er ein Verfahren eröffnen, wäre Abmahnung garnicht möglich. Den im Verfahren wäre man vor dem Richterspruch ja erstmal unschuldig (Unschuldvermutung) und müsste eine Abmahnung erst garnicht abgeben. Nach dem Richterspruch ist man "bestraft" und die Tat gesühnt und somit liegt keine Voraussetzung mehr vor eine Abmahnung abzugeben.

    Und eine Abmahnung trifft ja auch nur die, welche wirklich Upload betrieben haben. Abmahnung ist ja nur die gütliche Einigung vor einem Gerichtsverfahren. Wenn man nicht vorher einige wird, dann ruft man einen Richter an, der Entscheiden soll. Und da geht inzwischen locker 60% in die Hose, wobei die Abmahner bei den Verfahren sowieso nur die Aussichtsreichsten vor Gericht angehen. Aber selbst bei denen gehen mehr in die Hose als durchkommen.

    Funktioniert aber nicht, wenn man wirklich Dreck am Stecken hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rottweil
  2. Hays AG, Horb am Neckar
  3. Acsys Lasertechnik GmbH, Mittweida
  4. Stadt Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XMAS-Deals Week 1 (u. a. Fallout 4: Game of the Year Edition für 17,99€, Star Wars...
  2. (u. a. KD-55XH8096 55-Zoll-LED (2020) für 555€, KD-65XH8096 65-Zoll-LED (2020) für 799€)
  3. 193,99€ (Vergleichspreis 288€)
  4. (u. a. Gaming-Laptops & -PCs, Premium-Laptops & Sony-Fernseher zu Bestpreisen!))


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig