Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bittorrent Sync Alpha: Fast wie…

Bittorrent Sync Alpha: Fast wie Dropbox, aber ohne Limits

Bittorrent hat seine Dropbox-Alternative Bittorrent Sync in einer Alphaversion veröffentlicht, die jeder nutzen kann. Die Software synchronisiert wie Dropbox Ordner, speichert die Daten aber nicht auf Servern des Anbieters, sondern auf den Geräten des Nutzers, einschließlich NAS-Systemen und Linux-Servern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. 1 Way Sync geht nicht 16

    PCAhoi | 24.04.13 11:59 26.04.13 15:02

  2. Private Dropbox 2

    steppke | 25.04.13 08:55 25.04.13 10:03

  3. Wie sieht es mit Ports aus? Als Dropbox alternative sollte es Port 80 nutzen! 3

    eror333 | 24.04.13 12:32 25.04.13 09:55

  4. Kollisionshandling noch nicht fertig 1

    mbirth | 24.04.13 20:47 24.04.13 20:47

  5. Währenddessen beim Telekom-Kunden... (Seiten: 1 2 3 ) 41

    Zagen | 24.04.13 08:48 24.04.13 20:24

  6. Nachteil ist... 15

    Criemo | 24.04.13 11:26 24.04.13 18:32

  7. Schon faszinierend was die Leute alles machen um nicht auf IPv6 umsteigen zu müssen 6

    Casandro | 24.04.13 08:40 24.04.13 14:01

  8. Sync auf FritzBox..? 2

    Imko Thiele | 24.04.13 13:18 24.04.13 13:30

  9. Verstehe ich das richtig... (Noob Frage) 7

    muggi | 24.04.13 12:11 24.04.13 12:58

  10. Secretvergabe? 1

    PCAhoi | 24.04.13 11:35 24.04.13 11:35

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Reck & Co. GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Prepaid-Tarife: Congstar erhöht das Datenvolumen
      Prepaid-Tarife
      Congstar erhöht das Datenvolumen

      In seinen Tarifen Prepaid wie ich will sowie Allnet M und L erhöht Congstar das Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen. Auch die Prepaid-Tarife der Rewe-Gruppe ja! mobil und Penny Mobil werden aufgewertet.

    2. Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
      Killerwhale Games
      Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw

      Action in einer offenen Welt mit Elementen aus GTA, Arma Life und Rust - von einem Ministudio? Das wirkt unseriös, trotzdem hat das unbekannte deutsche Unternehmen Killerwhale Games für Raw auf Kickstarter fast 70.000 Euro gesammelt.

    3. BVG: Berlins neue E-Busse sind teuer
      BVG
      Berlins neue E-Busse sind teuer

      Einem Medienbericht zufolge gibt das Land Berlin rund 18 Millionen Euro für die Beschaffung neuer Busse mit Elektroantrieb aus, die von zwei Herstellern kommen. Die Kosten sind damit noch immer sehr hoch. Kritisiert wird zudem die Umweltbilanz.


    1. 12:43

    2. 12:35

    3. 12:22

    4. 12:00

    5. 11:50

    6. 11:41

    7. 11:34

    8. 11:25