1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bixby: Samsungs Sprachassistent…

Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: lincoln33T 12.12.18 - 17:55

    Neben den Assistenten die es schon gibt braucht diesen niemand. Und wie kommt man überhaupt auf si einen bescheuerten Namen.

  2. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: Saschimihh 12.12.18 - 18:10

    Vermutlich. Aber abwarten.

    Ich habe gerade gestern mal wieder mit siri gesprochen. Ein absolut enttäuschendes Erlebnis. Die konnte mir noch nicht mal das Wetter sagen, nur anzeigen. So schwierig ist es für Samsung also nicht, besser zu werden.

  3. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: Packwahn 12.12.18 - 18:17

    Samsung ist ein Hardware-Player... bei Software ist deren Pflege mehr als eine Enttäuschung. Weit über 1 Jahr hat es gebraucht um Bixby Deutsch "beizubringen". Da fühle ich mich als Samsung Kunde sehr verschaukelt, wenn ich mir immer anhören muss, dass in Süd-Korea über 2000 Samsung Entwickler für den Mobile Bereich neue Lösungen programmieren und dann muss das 4. größte Industrieland der Welt über 1 Jahr auf eine Lösung warten?!

    Außerdem beherrschen die gro0en 3 inzwischen den Voice-Assistenten Markt. Alexa, OK Google und Hey Siri werden nicht mehr einzuholen sein. Cortana hat verloren und Bixby erst recht!

  4. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: Gallantus 12.12.18 - 19:01

    Saschimihh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich. Aber abwarten.
    >
    > Ich habe gerade gestern mal wieder mit siri gesprochen. Ein absolut
    > enttäuschendes Erlebnis. Die konnte mir noch nicht mal das Wetter sagen,
    > nur anzeigen. So schwierig ist es für Samsung also nicht, besser zu werden.


    Also mir sagt mir Siri wie das Wetter wird und zeigt es nicht nur an.

  5. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: Niaxa 12.12.18 - 22:23

    Deutsch ist für SK sicher eine der schwierigsten Sprachen. Alleine die Erkennung der Dialekte. Egal... Die bisherigen Assistenten sind Schrott. Teilweise keine Stimmunterscheidung, nicht sehr Variabel, schlechte Appintegration. Ich wüsste gerne in welcher Welt diese uneinholbar sein sollten.

  6. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: quineloe 13.12.18 - 00:06

    Als ob das mit den Dialekten bei Englisch besser wäre.

  7. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 11:08

    Jap deutlich.

  8. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: quineloe 13.12.18 - 12:38

    British English, Australian English, Cockney, Ebonics, Texas, New England, Deep South...

  9. Re: Das Ding kann Samsung gleich wieder einstampfen

    Autor: ichbinsmalwieder 13.12.18 - 15:25

    Saschimihh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich. Aber abwarten.
    >
    > Ich habe gerade gestern mal wieder mit siri gesprochen. Ein absolut
    > enttäuschendes Erlebnis. Die konnte mir noch nicht mal das Wetter sagen,
    > nur anzeigen. So schwierig ist es für Samsung also nicht, besser zu werden.

    Bekanntlich ist Siri nicht wirklich gut, Google Assistant und vor allem Amazons Alexa sind deutlich fortgeschrittener.

    Neulich habe ich "Guten Morgen" zu Google gesagt, und siehe da, er (bzw. sie) hat mir (während ich im Bad der üblichen Morgentoilette nachging) erzählt wie das Wetter heute wird, wie der Verkehr auf meinem Arbeitsweg heute ist, welche Termine ich heute habe (Englische Texte wurden auch in korrekter englischer Sprache vorgelesen) und hat dann die letzte Nachrichtensendung des Deutschlandfunks abgespielt.
    Ohne auch nur eine einzige Taste zu drücken oder das Handy ansehen zu müssen.
    Das war mich ein beeindruckendes Erlebnis und das werde ich wohl sicherlich in Zukunft häufiger nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten
  2. Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main
  3. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Probefahrt mit Mercedes EQA: Mit dem Zweiten fährt man besser
Probefahrt mit Mercedes EQA
Mit dem Zweiten fährt man besser

Mit dem Elektroauto EQA will Mercedes vieles besser machen als bei dem schwer verkäuflichen EQC. Ist das den Entwicklern gelungen?
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. 2. Generation MBUX Neue Mercedes C-Klasse mit aufgerüstetem Entertainmentsysten
  2. eCall Mercedes ruft Autos wegen SOS-Ortungsfehlern zurück
  3. Mercedes-Benz Kompakt-SUV EQA startet bei unter 40.000 Euro