1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Braswell-Prozessor: Android für…

Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: spambox 09.12.13 - 13:08

    Ich kenne es so, dass man den Quellcode der Software für die jeweilige Hardwareplattform kompiliert und damit auf der HW lauffähig macht.
    Andersrum ergibt es irgendwie keinen Sinn.

    Ich denke also, ich habe das einfach nur falsch verstanden.
    Erklär mir das mal bitte einer.

    #sb

  2. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: peterkleibert 09.12.13 - 13:15

    Android funktioniert ganz gut auf den ARMs. Wieso sollte da jemand wechseln wollen?

    Intel versucht da bloss sein Handy-Smartphone-Experiment damit zum laufen zu bringen.

  3. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: cry88 09.12.13 - 13:38

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke also, ich habe das einfach nur falsch verstanden.
    > Erklär mir das mal bitte einer.

    Android ist für ARM designed. Da Intel kein ARM sondern x86 produziert und die Open Handset Alliance keinen Grund für einen Port hat, muss Intel seine Prozessoren so modifizieren, dass sie kompatibel zu Android werden um im Smartphone und Tabletmarkt Fuß zu fassen. Ihre andere Alternative Windows kommt da ja nicht in die pushen bzw. gibt es überhaupt kein x86 Betriebssystem für Smartphones.

    Oder anders gesagt: Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg zum Propheten kommen.

  4. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: rommudoh 09.12.13 - 13:54

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bzw. gibt es überhaupt kein x86
    > Betriebssystem für Smartphones.

    :O womit läuft denn mein Motorola RAZR i?

  5. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: Gormenghast 09.12.13 - 14:33

    rommudoh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cry88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bzw. gibt es überhaupt kein x86
    > > Betriebssystem für Smartphones.
    >
    > :O womit läuft denn mein Motorola RAZR i?


    Mit Android < KitKat ;-)
    Er bezog sich auf Win-x86, das es nicht in einer Smartphone-Edition gibt.
    Windows für Telefone ist ARM-only.

  6. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: Bonita.M 09.12.13 - 14:40

    > Android ist für ARM designed.

    Da es einfach ist portabel zu programmieren halte ich das für Quatsch.
    Google wäre doof wenn die das so ausgelegt hätten.

  7. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: Gormenghast 09.12.13 - 14:47

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Android ist für ARM designed.
    >
    > Da es einfach ist portabel zu programmieren halte ich das für Quatsch.
    > Google wäre doof wenn die das so ausgelegt hätten.


    Die Referenzplattform ist ARM, somit fehlen die prozessorspezifischen Eigenheiten im Kern. Hier muss Intel einiges in Eigenregie leisten, was aber nicht allzu schwer sein dürfte - immerhin hatte MIPS noch vor ARM als erste Firma Android 4.0 fertig.

    Das größere Problem sind aber die Apps. Durch das NDK sind viele der Programme ARM-spezifisch und somit auf x86 nicht lauffähig. Reiner "Dalvik-Code" wird immer seltener, ganz besonders im Bereich der Spiele. Hier wird Intel vom eigenen Vorteil niedergetrampelt: was einst Garant für den Erfolg gewesen ist (keine andere CPU war kompatibel), wird jetzt zu ihrem Nachteil (sie sind nicht kompatibel).

  8. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: rommudoh 09.12.13 - 14:54

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > immerhin hatte MIPS noch vor ARM als
    > erste Firma Android 4.0 fertig.

    Gibt es noch aktuelle MIPS-Smartphones zu kaufen?

    > Reiner
    > "Dalvik-Code" wird immer seltener, ganz besonders im Bereich der Spiele.

    Hast du da eine Quelle? Ansonsten würde ich eher das Gegenteil behaupten.

  9. Re: Hardware wird an Software angepasst - Das versteh ich nicht.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.12.13 - 15:32

    cry88 schrieb:
    -------------------------------------
    > Android ist für ARM designed. Da Intel kein ARM sondern x86 produziert und
    > die Open Handset Alliance keinen Grund für einen Port hat, muss Intel seine
    > Prozessoren so modifizieren, dass sie kompatibel zu Android werden um im
    > Smartphone und Tabletmarkt Fuß zu fassen.

    Was für ein Blödsinn…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. ModuleWorks GmbH, Aachen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060
  2. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de