1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser-Benchmark: So schnell…
  6. Thema

Warum muessen Browser immer schneller werden???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: Urkman 03.03.10 - 09:36

    Hallo

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch: Wenn man sowieso keine grossartigen Daten zum Client uebertragen
    > will - warum setzt man dann nicht einfach nativ compilierte Software auf
    > dem Client ein und verwendet ueberhaupt Web und Skriptsprachen??? Das ist
    > der Denkfehler, den ich im aktuellen "Trend" sehe!
    > Nativ compilierte Software laeuft nochmal um Welten schneller als die
    > schnellste JS-Engine, kann auch bei Bedarf Daten uebers Netz uebertragen,
    > noch dazu komfortabel, einfach und sicher in lokalen Datenbanken verwalten
    > und Programmiersprachen gibt es hierfuer sogar noch viel mehr.

    Komm mal inn der neuen Welt an... Gerade das sind die Vorteile der Applikations Entwicklung _für_ Browser:
    - Plattform unabhängig
    - Einfache schnelle Updates

    Urkman

  2. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: dfgdfg 03.03.10 - 09:38

    Ist doch klar: Damit die Webdesigner immer mehr Schrott auf ihre Seiten packen können. Das hat man doch schon beim OS eingebläut bekommen. Die Rechner werden immer schneller und trotzdem treibt das jeweils aktuellste OS sie an die Leistungsgrenze.

    Weniger zynisch: Es gibt ja ein Bestreben, immer mehr Applikationen online zu legen. Insofern wird der Browser immer mehr zu einer Virtualisierungsmaschine, die mehr und mehr Aufgaben von Desktopprogrammen übernimmt und letztlich auch eine Art OS wird, in dem Sinne, daß im Extremfall ein OS mit Browser ausreicht und dieser dann alles aus dem Netz nachläd, was man bisher vom Desktop kannte...

  3. Warum nicht?

    Autor: DerRofl 03.03.10 - 09:39

    Browser müssen nicht schneller werden, niemand zwingt sie dazu. Aber es schadet eben auch nicht wenn man an der Performance feilt, letztlich will doch keiner unnötig lange auf irgendetwas warten. Wenn man also durch einbringen neuer/aktueller Technologien Javascript beschleunigen kann, warum halt nicht. Hat ja eigentlich nur Vorteile...

  4. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.10 - 09:40

    ohai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne blind jetzt einen Browser in den Himmel loben zu wollen, aber Chrome
    > liefert ja wohl alle von dir erwarteten Punkte.

    Da mag ich dir teilweise Recht geben, aber Es ging in diesem Thread nicht um einen einzelnen Browser, sondern um das hirnlose Wettrennen, bei denen 80% der Browser qualitativ auf der Strecke bleiben.

    > Und zum Thema Javascript. Wenn ich meine E-Mails im Browser abrufe, dann
    > bin ich froh darum, dass nicht andauernd die Seite neu geladen werden muss.

    Jo, das klappt z.B. mit Googlemail in _allen_ Browsern (ausser IE) sehr flott.

    > Man muss halt unterscheiden zwischen Web-Applikation und Web-Seite. Klar,
    > eine Webseite sollte in jedem Browser laufen und auch ohne Javascript
    > funktionieren, aber angenehmer zu bedienen ist eine javascriptlastige Seite
    > schon.

    Und da triften wir wieder in das Thema ab, was weiter oben schon ausfuehrlich kommentiert wurde: Wenn JS neben der eigentlichen Aufgabe (Client-Events und Darstellungsaktionen) fuer die komplette Geschaeftslogik einer Webapplikation verwendet wird, hat man evtl. einfach auf das falsche Werkzeug gesetzt. Nativ compilierte Anwendungen waeren hier nochmal weit effizienter... Und jetzt kommt mir bitte nicht mit Plattformunabhaengigkeit. Anstatt fuer 3 OSes zu entwickeln (was heute oft kein grosses Problem mehr ist), muss man sich mit den JS-Engines von 5 Browsern und 4 IE-Versionen rumschlagen - was ist da wohl einfacher?

  5. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: tunnelblick 03.03.10 - 09:41

    ja aber das ist doch grad der gag - auf welchen architekturen läuft denn chrome? bisher lediglich auf x86 bzw. x64. der mobile-chrome? wahrscheinlich als default-android-app in der android-jvm. nen chrome für ppc-linux hab ich noch keinen entdeckt.

  6. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.10 - 09:43

    Nochmal: Gegen schneller machen habe nicht _NICHTS_! Nur muss zuerst die Qualitaet stimmen und die geht mehr und mehr verloren - dadurch, dass man blind Browser-Entwicklungs-Wettrennen bestreitet...

  7. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.10 - 09:44

    Diese Entwicklung sehe ich als vollkommen falsch an, aber ok - das ist meine Meinung.

  8. Re: Warum nicht?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.10 - 09:45

    Lies mal weiter oben: Der grosse Nachteil ist - wie eigentlich schon im Initial-Post zu lesen - dass die Qualitaet (die 5 Punkte) auf der Stecke bleibt. Wenn dies gewaehrleistet waere, bin ich gerne fuer Geschwindigkeitssteigerungen. Davon sind wir aber weit entfernt.

  9. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: zilti 03.03.10 - 09:47

    Dafür gibt's dann plattformunabhängige Dinge wie Java oder QT.

  10. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: zilti 03.03.10 - 09:48

    Das geht mit Java WebStart auch wunderbar, und man hat damit gleich ne Desktopanwendung, die sich automatisch aktualisiert und überall läuft. Und zwar verdammt schnell läuft.

  11. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: OnkelHotte 03.03.10 - 09:51

    Das eine schließt doch das andere nicht aus. Andersrum wird ein Schuh draus: Viele Browser sind langsam, weil essentielle Dinge schlecht implementiert sind. Steigt die Geschwindigkeit, steigt also ganz nebenbei auch die Qualität des Codes und damit automatisch die Sicherheit.

    Außerdem wird auf vielen Websites richtigerweise auf Ajax gesetzt. Die Zeiten, in denen man aussschließlich auf den dicken Server setzte und Performancefragen kaum Beachtung schenkte sind glücklicherweise vorbei. Mit steigenden Nutzerzahlen kommt man als Webseitenbauer um die bewusste Nutzung der Performance des Clients (Stichwort Verlagerung von Aufgaben auf den Client) nicht herum. Dies senkt den Traffic und steigert die Nutzerzufriedenheit. Wer derartige Techniken schonmal genutzt hat, wird automatisch den IE hinter sich lassen. Was der mit den Clients treibt ist einfach nicht mehr zu verantworten. Und...um deiner Argumentation mal zu folgen...dass die langsameren Browser automatisch die Sichersten sind, halte ich für ein Gerücht.

  12. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: sdfsdfsdfsdfsdfsdfsdfsdfsdfsdfsdf 03.03.10 - 10:00

    "dass die langsameren Browser automatisch die Sichersten sind, halte ich für ein Gerücht."
    :-)
    Das gilt eben nur für den Fall, daß der Browser so langsam (und technisch unfähig) ist, daß man A) in derselben Zeiteinheit weniger Seiten ansurfen kann und daher die Wahrscheinlichkeit, auf eine böse Seite zu kommen, geringer ist und B) durch die technischen Mängel viele 2.0-Eigenschaften nicht erkannt bzw. beachtet werden und somit potentielle Gefahren unabsichtlich umgangen werden... :-)

  13. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: Xivoo 03.03.10 - 10:04

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche einen Browser, der
    > 1) standardkonform ist (alle W3C-Standards zeitnah unterstuetzt)
    > 2) hinreichend sicher ist
    > 3) sehr stabil laeuft
    > 4) individuell erweiterbar ist
    > 5) in der Basis dennoch sehr schlank ist und dadurch
    > 5.1) schnell runtergeladen und installiert ist
    > 5.2) schnell startet
    >
    > Alle grossen Browser sind heute mehr als schnell genug, was
    > Seitendarstellung sowie JS-Ausfuehrung angeht (mal abgesehen vom IE, wobei
    > der IE8 beinahe akzeptabel in Sachen Geschwindigkeit ist). Die o.g.
    > wichtigen Features werden zu Gunsten des Schw...vergleichs immer mehr
    > vernachlaessigt... Nur warum ist das so? Weil alle mit ihren Browsern
    > prahlen wollen, wie schnell ihrer ist??? Oder weil irgendwelche Kiddis im
    > Browser JS-Spielchen zocken muessen??? WTF?

    Wenn doch aber der Browser all das ist, was ist dann gegen bessere Geschwindigkeit einzuwenden (surfe mit Chrome).

  14. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: ichichich 03.03.10 - 10:04

    Hi Herr Kommunist :)

    generell geb ich dir recht!
    Erst die standards sauber implementieren, dann kann man an der geschwindigkeit schrauben.

    Aaaaber der trend im internet geht auch in eine andere richtung. Nämlich weg von dem "Frontend was gmx vor 10jahren zum mail schreiben hatte" sondern mehr in den facebook-stil, wo sich ständig auf der seite neue elemente dazuladen können, ajax bla bla bla.
    Die Browser sollen genau das übernehmen, was früher in Software lief. und zwar weil es zu viele platformen gibt, um für jede ne eigene software zu schreiben. windows, *nix, android, palmOS usw.. wenn man allen die gleiche funktionalität anbieten möchte, ist js ein sehr eleganter weg, welcher in zukunft wohl noch an gewicht gewinnt.

  15. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: chromist 03.03.10 - 10:07

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt's dann plattformunabhängige Dinge wie Java oder QT.

    Dann übermittel mal Qt plattformunabhängig über den Browser.

    Und Java hatte auf dem Client seine Chance und verspielt.

  16. Weil das Internet immer langsamer wird.

    Autor: Blork 03.03.10 - 10:07

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche einen Browser, der
    > 1) standardkonform ist (alle W3C-Standards zeitnah unterstuetzt)
    > 2) hinreichend sicher ist
    > 3) sehr stabil laeuft
    > 4) individuell erweiterbar ist
    > 5) in der Basis dennoch sehr schlank ist und dadurch
    > 5.1) schnell runtergeladen und installiert ist
    > 5.2) schnell startet
    >
    > Alle grossen Browser sind heute mehr als schnell genug, was
    > Seitendarstellung sowie JS-Ausfuehrung angeht (mal abgesehen vom IE, wobei
    > der IE8 beinahe akzeptabel in Sachen Geschwindigkeit ist). Die o.g.
    > wichtigen Features werden zu Gunsten des Schw...vergleichs immer mehr
    > vernachlaessigt... Nur warum ist das so? Weil alle mit ihren Browsern
    > prahlen wollen, wie schnell ihrer ist??? Oder weil irgendwelche Kiddis im
    > Browser JS-Spielchen zocken muessen??? WTF?


    .

    Mich wundert dass Apple nicht schon längst den flachesten Browser herausgebracht hat.

  17. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: tunnelblick 03.03.10 - 10:08

    aber welche browser gibt es denn für viele plattformen? chrome gibt es für x86 unter windows und mac. opera gibt es immerhin sogar für solaris und sogar ne ppc-linux-version, allerdings ist das keine aussage für die ewigkeit. einzig firefox gibt es dank opensource für fast alles. hierbei hab ich den mobilmarkt mal ausgelassen, der markt ist noch zu jung und zu stark im wandel, um aussagen darüber zu tätigen.

  18. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: JFC 03.03.10 - 10:09

    Aktuelle Browser sind doch recht gut, was Sicherheit und kompatibilität angeht.
    Vor kurzem gab es das gleiche Rennen mit den Acid-Tests, bei denen jede Woche ein anderer Browser die Krone der Kompatibilität beansprucht hat.
    Da nun die meisten Browser den Acid3-Test recht gut meistern (mit Ausnahme von IE und teilweise FF) gehts nun darum den schnellsten Browser zu feiern.

    Auch wenn es teilweise skuril anmutet: Mit diesen "Rennen" bleibt die Entwicklung wenigstens in Gang. Selbst FF entwickelt sich derzeit deutlich schneller als die Jahre zuvor, obwohl sie diese Rennen nur am Rande mitmachen.

    --
    programmers don't die, they just gosub without return

  19. Re: Warum nicht?

    Autor: OnkelHotte 03.03.10 - 10:12

    Ich habe den ultimativen Tipp für dich, wie du in Hinsicht auf die Sicherheit maximal Punkten kannst:

    Stecker raus!

    Hat noch einen weiteren Vorteil: Wir müssten deine größtenteils sinnfreien Kommentare nicht weiter ertragen.

  20. Re: Warum muessen Browser immer schneller werden???

    Autor: zilti 03.03.10 - 10:17

    Per JS herausfinden, welches Betriebssystem läuft, dann richtige EXE anbieten.
    Und nein, Java hat seine Chance auf dem Client nicht verspielt. Nicht auf dem Desktop.
    Als Applet vielleicht schon (allerdings sind Applets mittlerweile beinahe so schnell geladen wie Flash, aber darum geht es hier jetzt nicht), aber z.B. als Webstart hat es seine Chance nicht vertan. Zumindest geht die ganze Sache mit Java WebStart komfortabler, als bei Flash/AIR mit nem Dutzend Dialogboxen oder Silverlight per EXE-Installer. Eine unsignierte WebStart-Anwendung mit eingeschränkten Rechten startet sogar, ohne dass der User etwas anderes tun muss, als den Link zur JNLP-Datei anzuklicken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Remagen
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  3. dmTech GmbH, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04