1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser-Benchmark: So schnell…
  6. Thema

Was nutzt mir der schnellste Browser...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was nutzt mir der schnellste Browser...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 14:24

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, wenn die ads denn mal schnell laden würden und nicht durch
    > blinki-blinki nerven würden! so sind ads einfach grausam - sie verlangsamen
    > den seitenaufbau und stören beim lesen.

    Das ist der Punkt. Die zumindest gestern noch vorhandene SAP-Flashwerbung hier auf golem.de (heute sehe ich die nicht mehr, Opera und ich haben dazugelernt ;-) verdiente IMO eine Epileptikerwarnung :D

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  2. Re: Was nutzt mir der schnellste Browser...

    Autor: tunnelblick 04.03.10 - 14:26

    ja, wie die pokemon-sendung damals in nippon ^^

  3. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 14:27

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AdBlock+ schießt ja gerne mal übers Ziel hinaus und macht ganze Seiten
    > unbrauchbar.

    Das schafft urlsettings.ini plus adblock-elements.css aber gelegentlich auch ;)

    > Gibt es eine einfache komfortable Möglichkeit, das Problem zu
    > lösen? Zeitweises komplette deaktivieren kann es ja nicht sein.

    Und beim Opera (s.o.)?

    > Bisher konnte mir kein Firefox-Verfechter, der AdBlock+ einsetzt weiterhelfen.

    Dir kann NIEMAND mehr helfen *g*

    > Und das Einrichten von AB+ oder der urlfilter.ini ist in etwa gleich.

    Nur das man bei FF nicht mit unsichtbaren Ordnern herumrödeln muss. Zudem werden die Firefox Addons ja auch noch automatisch aktualsiert :)

    > Genauso wie das Resultat im Alltagsbetrieb.

    Bzgl. des Resultats ist das allerdings richtig.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Was nutzt mir der schnellste Browser...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 14:30

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, wie die pokemon-sendung damals in nippon ^^

    Ich musst da an diese eine Simpsons Folge denken *g*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  5. Re: nicht urlfilter.ini

    Autor: hemelin 04.03.10 - 14:30

    Um Werbung zu filtern?

    Oder soll ich jetzt ernsthaft alle regulären Ausdrücke aufzählen, die ich zum blockieren der Werbung verwende?

    Kannst ja mal probieren wie viel von dem Zeug du auch im Opera blockieren kannst:
    http://adblock.maltekraus.de/adblock.txt?

  6. Re: nicht urlfilter.ini

    Autor: Missingno. 04.03.10 - 14:36

    Es ist nur etwas merkwürdig, dass du angeblich eine riesen Liste mit RegEx brauchst um Werbung zu blocken, wo anderen eine einfache urlfilter.ini auch reicht!?

    --
    Dare to be stupid!

  7. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: Missingno. 04.03.10 - 14:41

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schafft urlsettings.ini plus adblock-elements.css aber gelegentlich
    > auch ;)
    Meine Filterliste ist dazu einfach zu alt. ;) Kann ich mir aber durchaus vorstellen.

    > Und beim Opera (s.o.)?
    Kam bei mir jetzt noch nie vor... daher, keine Ahnung. Greift "Rechtsklick -> Inhalte blockieren" auf die ini zu, sprich, lassen sich die doch gewünschten Elemente damit wieder einblenden?

    > Dir kann NIEMAND mehr helfen *g*
    Das klingt etwas entgültig.

    > Nur das man bei FF nicht mit unsichtbaren Ordnern herumrödeln muss.
    Was sind unsichtbare Ordner? ;) ~/.opera wird man ja noch finden.

    > Zudem werden die Firefox Addons ja auch noch automatisch aktualsiert :)
    Oder deaktiviert. Oder Firefox startet/updated nicht. Alles schon erlebt.

    > Bzgl. des Resultats ist das allerdings richtig.
    Immerhin. Wa?

    EDITh meint:
    Bzgl. deines Login-Namen-Speicher-Problems: eine mögliche Frickellösung wäre doch das Speichern des Namens mit falschem Login-Passwort, oder? :D

    --
    Dare to be stupid!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.10 14:42 durch Missingno..

  8. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 14:49

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kam bei mir jetzt noch nie vor... daher, keine Ahnung. Greift "Rechtsklick
    > -> Inhalte blockieren" auf die ini zu, sprich, lassen sich die doch
    > gewünschten Elemente damit wieder einblenden?

    Keine Ahnung, ich dachte DU wärst hier der langjährige Opera Experte ;-)

    Beim FF/Adblock+ kann ich mir jedenfalls die "blockierten Elemente" Anzeigen lassen und ggf. einzeln wieder freigeben. Zudem natürlich auch einzelne Domänen/Seiten komplett Whitelisten mit ein - drei Mausclicks.

    > Das klingt etwas entgültig.

    Naja, mit Windows XP hattest Du ja auch schon tonnenweise massivste Problem *g*

    > Was sind unsichtbare Ordner? ;) ~/.opera wird man ja noch finden.

    Ein Windows Standardbenutzer evt. nicht. Genauso könnten den die versteckten Ordner für die Opera Settings im Benutzerordner unter Windows verwirren/abschrecken.

    > Oder deaktiviert. Oder Firefox startet/updated nicht. Alles schon erlebt.

    Mir ist das in X Jahren Firefox nicht einmal passiert. Aber ich hatte ja auch bloss drei Addons installiert. Vermutlich war das der Fehler ;)

    > Immerhin. Wa?

    Ich halte das eigentlich eher für selbstverständlich Stand 2010, aber vermutlich bin ich in dem Punkt zu naiv *g*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.10 14:49 durch ^Andreas Meisenhofer^.

  9. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: Missingno. 04.03.10 - 15:02

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung, ich dachte DU wärst hier der langjährige Opera Experte ;-)
    Ja, eben. *So* alt ist meine Filterliste schon. Und die hat noch nie zu viel weggeblockt. ;)
    Ich bin sogar zeitweise komplett ohne unterwegs gewesen (s.u.). Dank nicht vorhandenem Flash-/Java-Plugin, deaktivierte GIF-Animationen und eingeschränkten Skriptrechten war das eigentlich ganz gut. Für "spezielle" Seiten gab es dann zur Not ein usercss, womit die Werbebanner entfernt wurden. Lässt sich natürlich inzwischen über "Inhalte blockieren" erledigen.

    > Naja, mit Windows XP hattest Du ja auch schon tonnenweise massivste Problem
    > *g*
    Ich bin eben ein Lunix-Kind. Zumindest seit Mandrake/Fedora.

    > Ein Windows Standardbenutzer evt. nicht. Genauso könnten den die
    > versteckten Ordner für die Opera Settings im Benutzerordner unter Windows
    > verwirren/abschrecken.
    D'accord. Aber so einem Benutzer muss man vermutlich auch Fx + AB+ installieren (bzw. eben Opera + urlfilter.ini), damit er überhaupt etwas anderes als das blaue e benutzt.

    > Mir ist das in X Jahren Firefox nicht einmal passiert. Aber ich hatte ja
    > auch bloss drei Addons installiert. Vermutlich war das der Fehler ;)
    So viele waren es bei mir auch nicht. So an die fünf, höchstens zehn. Was mir aufgefallen ist, ein Opera ohne blockierte Werbung fühlte sich für mich viel schneller an als Firefox, selbst mit Adblock+.

    --
    Dare to be stupid!

  10. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 15:09

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sogar zeitweise komplett ohne unterwegs gewesen (s.u.). Dank nicht
    > vorhandenem Flash-/Java-Plugin, deaktivierte GIF-Animationen und
    > eingeschränkten Skriptrechten war das eigentlich ganz gut. Für "spezielle"
    > Seiten gab es dann zur Not ein usercss, womit die Werbebanner entfernt
    > wurden. Lässt sich natürlich inzwischen über "Inhalte blockieren"
    > erledigen.

    Und ich möchte möglichst bequem viele Dinge können können, aber nicht müssen müssen ;)

    > D'accord. Aber so einem Benutzer muss man vermutlich auch Fx + AB+
    > installieren (bzw. eben Opera + urlfilter.ini), damit er überhaupt etwas
    > anderes als das blaue e benutzt.

    Ich denke, es gibt aber eben auch nicht eine ganze Reihe Benutzer dazwischen, nämlich die ganzen Chip.de/Pc-Welt/Computerbild Leser, die regelmäßig über den neusten FF samt der "Top 10 der besten Addons!!1" informiert werden.

    > So viele waren es bei mir auch nicht. So an die fünf, höchstens zehn. Was
    > mir aufgefallen ist, ein Opera ohne blockierte Werbung fühlte sich für mich
    > viel schneller an als Firefox, selbst mit Adblock+.

    Der Opera *ist* auf meiner Kiste hier deutlich schneller. Spürbar. Da interessieren mich auch keine Benchmarks.

    Trotzdem, in ein paar Punkten dürfte er wegen mir ruhig noch etwas auf/-nachholen. So ist er sehr gut, aber für meine Bedürfnisse noch nicht ganz perfekt -> [forum.golem.de]

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: Was nutzt mir der schnellste Browser...

    Autor: taudorinon 04.03.10 - 15:11

    bone-idle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber genau das ist doch der Punkt. Es _wird_ von Opera nicht eine
    > integrierte Lösung erwartet, aber es gibt (so weit ich das verstanden habe)
    > auch keine Möglichkeit, da etwas anständiges nachzurüsten.

    Es gibt den integrierten Blocker und verschieden URL-Filterlisten sowie UserJavascripte. Die Scripte kenne ich (außer Flashblock.js) aber nicht da mir die urlfilter.ini reicht

    > Im Übrigen
    > beschränkt sich die Erweiterbarkeit von Firefox ja auch nicht auf ABP und
    > Noscript, es gibt auch viele weitere nützliche Sachen als Addon
    > (Wetterplugins, Fire.fm, verschiedene News Reader, um nur mal ein paar zu
    > nennen).

    Das wollte ich auch nicht damit sagen, ich habe mich lediglich auf diese Aussage bezogen:

    > ich persönlich kann auch absolut nicht nachvollziehen, warum etwas so
    > entscheidendes (viele FF-nutzert wechseln nur deswegen nicht auf O), grade
    > heutzutage, nicht endlich in den browser integriert wird

    Mir ist schon klar das Firefox durch seine Erweiterungen sehr viele Funktionen bieten kann. Gerade das ist ja der Vorteil und wird von vielen Anwendern geschätz. Ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen das hier eine Funktion in Opera gefordert wird die Firefox selbst über eine Erweiterung löst.

    > Durch die Lösung über Addons ist dann letztendlich auch nur das
    > geladen, was man wirklich braucht.

    Ich sehe das relativ, weil Opera nicht unbeding langsamer wird durch seine Funktionen.
    Aber manche stört es, wenn ungenutze Funktionen im Programm sind, und diese sind dann mit einer Lösung wie Firefox besser bedient.

  12. Re: nicht urlfilter.ini

    Autor: taudorinon 04.03.10 - 15:19

    hemelin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst ja mal probieren wie viel von dem Zeug du auch im Opera blockieren
    > kannst:
    > adblock.maltekraus.de


    Ehrlich gesagt - keine Ahung.

    Aber meine vorgefertigte Liste, die ich mir aus dem Netz geholt hab filtert ein Groß der Werbung und sollte tatsächlich die ein oder andere Kleinigkeit durchrutschen kann ich damit leben.
    Ich geh nicht ins Netz um Werbung zu filtern - Ich filtere Werbung um einigermaßen komfortabel im Netz surfen zu können.

    Und wenn es tatsächlich einen Kreis Nutzer gibt, für die die umfangreichen Filtermöglichkeiten von Firefox unersetzlich sind, dann freue ich mich, das sie diese Möglichkeiten haben.
    Ich wage dennoch zu behaupten das sehr viele Adblock-Nutzer einmalig eine Filterliste abonnieren und sich danach nicht mehr darum kümmern.

  13. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: Missingno. 04.03.10 - 15:43

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich möchte möglichst bequem viele Dinge können können, aber nicht
    > müssen müssen ;)
    Aus meiner Sicht spricht das für Opera. ;)

    > Ich denke, es gibt aber eben auch nicht eine ganze Reihe Benutzer
    > dazwischen, nämlich die ganzen Chip.de/Pc-Welt/Computerbild Leser, die
    > regelmäßig über den neusten FF samt der "Top 10 der besten Addons!!1"
    > informiert werden.
    Wird in der Computerbild nicht auch ständig erklärt, wie man an die "geheimen" versteckten Windows-Anwendungs-Ordner kommt?

    > Trotzdem, in ein paar Punkten dürfte er wegen mir ruhig noch etwas
    > auf/-nachholen. So ist er sehr gut, aber für meine Bedürfnisse noch nicht
    > ganz perfekt -> forum.golem.de#msg-2147987
    Perfekt wird er auch nie werden. Weil vieles, was hinzukommt oder geändert wird, geht mir wiederum gegen den Strich. ^^

    --
    Dare to be stupid!

  14. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 15:50

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus meiner Sicht spricht das für Opera. ;)

    Und aus meiner Klar für den FF. Aber er ist halt (mittlerweile) wirklich etwas träge geworden, so im direkten Vergleich.

    > Wird in der Computerbild nicht auch ständig erklärt, wie man an die
    > "geheimen" versteckten Windows-Anwendungs-Ordner kommt?

    Bestimmt. Aber es ist trotzdem eine andere Art Operation als bloss im FF "Extras - Addons" aufzurufen. Dem Opera würde da eine ähnliche Struktur, wie er sie schon für die Themes besitzt, sicherlich noch etwas weiterhelfen.

    Wobei man auf neuere Versionen des aktuell installierten Themes ja auch nicht hingewiesen wird. Das MUSS natürlich nicht sein, es würde aber auch sicherlich nicht schaden. Zumal dies ja Themes sind die man direkt aus dem Opera raus aufrufen kann, also quasi schon fast keine "3rd Party" Produkte mehr sind.

    > Perfekt wird er auch nie werden. Weil vieles, was hinzukommt oder geändert
    > wird, geht mir wiederum gegen den Strich. ^^

    Es fehlt ihm aus meiner Sicht aber eben nicht mehr viel, zumal sich die fehlenden Sachen sicherlich auch relativ einfach implementieren ließen.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  15. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: tunnelblick 04.03.10 - 15:54

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei man auf neuere Versionen des aktuell installierten Themes ja auch
    > nicht hingewiesen wird. Das MUSS natürlich nicht sein, es würde aber auch
    > sicherlich nicht schaden. Zumal dies ja Themes sind die man direkt aus dem
    > Opera raus aufrufen kann, also quasi schon fast keine "3rd Party" Produkte
    > mehr sind.

    wieso? weil opera ein interface bereitstellt für eine webseite, auf der man sich themes runterladen kann? die von dritten erstellt werden? das ist ziemlich 3rd party.

  16. Re: Apropos unkomfortabel

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.03.10 - 15:56

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso? weil opera ein interface bereitstellt für eine webseite, auf der man
    > sich themes runterladen kann? die von dritten erstellt werden? das ist
    > ziemlich 3rd party.

    Aber eben nicht so, wie urlsettings.ini usw.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  17. Re: nicht urlfilter.ini

    Autor: filterboy 04.03.10 - 19:45

    taudorinon schrieb:

    > Und wenn es tatsächlich einen Kreis Nutzer gibt, für die die umfangreichen
    > Filtermöglichkeiten von Firefox unersetzlich sind, dann freue ich mich, das
    > sie diese Möglichkeiten haben.
    > Ich wage dennoch zu behaupten das sehr viele Adblock-Nutzer einmalig eine
    > Filterliste abonnieren und sich danach nicht mehr darum kümmern.


    Ich würde auch gerne mal die Seite gezeigt bekommen, wo ich mit AdBlock Werbung sehe aber mit einer der einschlägigen urlfilter.ini (ggf mit element hider) noch was zu sehen ist.

    Aber die Leute ziehen halt ihre Argumente aus dem nichts. Ob sie praktische Relevanz haben, ist dabei vollkommen unbedeutend.

    > Ich geh nicht ins Netz um Werbung zu filtern - Ich filtere
    > Werbung um einigermaßen komfortabel im Netz surfen zu können.

    Fasst es wie ich finde SEHR gut zusammen. Ich mach mich doch nicht auf die Suche nach Werbung nur um sie zu Blocken. Das hat die Werbung überhaupt nicht verdient und wäre viel zu viel Aufmerksamkeit die man ihr zugestehen würde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVTec Software GmbH, München
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Umweltprämie: Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat
    Umweltprämie
    Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

    Da die staatliche Erhöhung der Umweltprämie auf sich warten lässt, gewähren Hyundai und Renault Käufern den Herstelleranteil schon jetzt. Bei Hyundai-Fahrzeugen gibt es insgesamt 8.000, bei Renault 6.000 Euro Abzug.

  2. Elektromobilität: E.Go verkauft weniger Autos als geplant
    Elektromobilität
    E.Go verkauft weniger Autos als geplant

    Der Autohersteller E.Go hat 2019 nur 540 statt der geplanten 600 Autos verkauft. 2020 sollen es 5.100 Fahrzeuge werden.

  3. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.


  1. 07:48

  2. 07:24

  3. 11:38

  4. 10:35

  5. 10:11

  6. 13:15

  7. 12:50

  8. 11:43