Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser Chooser erlaubt flexible…

Bessser ohne Browser ins Internet!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bessser ohne Browser ins Internet!

    Autor: Ottonormalverbraucherhochdrei 04.09.09 - 09:55

    Browser sind für das Internet so überflüssig wie Bier für einen Hund. Sie sind zum einen sehr virenanfällig für Würmer und Pferde aus Troja, zum anderen muss man sie auch installieren, was ein Sicherheitsrisiko darstellt.
    Deshalb wird empfohlen statt einem Browser den deutschen Internet Standard Internet Explorer zu verwenden. Das Internet wurde speziell für den deutschen Internet Standard entwickelt. Der Internet Explorer wird übrigens vom Programm Windows unterstützt und mitgeliefert. Windows ist deutscher Computerstandard und kommt somit mit jedem richtigen Computer.

  2. Re: Bessser ohne Browser ins Internet!

    Autor: AOL Kunde 04.09.09 - 10:02

    Ottonormalverbraucherhochdrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Browser sind für das Internet so überflüssig wie Bier für einen Hund. Sie
    > sind zum einen sehr virenanfällig für Würmer und Pferde aus Troja, zum
    > anderen muss man sie auch installieren, was ein Sicherheitsrisiko
    > darstellt.

    Genau, für das Internet gibt es die AOL CD mit der Software. Angeblich ist da das komplette Internet darauf gespeichert. Zumindest steht das bei mir drauf "das ganze Internet auf einer CD"

    > Deshalb wird empfohlen statt einem Browser den deutschen Internet Standard
    > Internet Explorer zu verwenden. Das Internet wurde speziell für den
    > deutschen Internet Standard entwickelt.

    Und wer hats erfunden? Genau, das war AOL.

    >Der Internet Explorer wird übrigens
    > vom Programm Windows unterstützt und mitgeliefert. Windows ist deutscher
    > Computerstandard und kommt somit mit jedem richtigen Computer.

    Windows ist eigentlich nur notwendig um AOL zu starten, gute Software läuft halt nicht überrall.

  3. Re: Bessser ohne Browser ins Internet!

    Autor: roooooootkit 05.09.09 - 09:49

    AOL Kunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ottonormalverbraucherhochdrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Browser sind für das Internet so überflüssig wie Bier für einen Hund.
    > Sie
    > > sind zum einen sehr virenanfällig für Würmer und Pferde aus Troja, zum
    > > anderen muss man sie auch installieren, was ein Sicherheitsrisiko
    > > darstellt.
    >
    > Genau, für das Internet gibt es die AOL CD mit der Software. Angeblich ist
    > da das komplette Internet darauf gespeichert. Zumindest steht das bei mir
    > drauf "das ganze Internet auf einer CD"
    >
    > > Deshalb wird empfohlen statt einem Browser den deutschen Internet
    > Standard
    > > Internet Explorer zu verwenden. Das Internet wurde speziell für den
    > > deutschen Internet Standard entwickelt.
    >
    > Und wer hats erfunden? Genau, das war AOL.
    >
    > >Der Internet Explorer wird übrigens
    > > vom Programm Windows unterstützt und mitgeliefert. Windows ist deutscher
    > > Computerstandard und kommt somit mit jedem richtigen Computer.
    >
    > Windows ist eigentlich nur notwendig um AOL zu starten, gute Software läuft
    > halt nicht überrall.


    Nach heutiger Definition ist die AOL Software ein rootkit.

    Wer es mal hatte, weiß warum ich das so sagen kann.

  4. Re: Bessser ohne Browser ins Internet!

    Autor: do loco maffioso 22.09.09 - 19:27

    roooooootkit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AOL Kunde schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ottonormalverbraucherhochdrei schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Browser sind für das Internet so überflüssig wie Bier für einen Hund.
    > > Sie
    > > > sind zum einen sehr virenanfällig für Würmer und Pferde aus Troja, zum
    > > > anderen muss man sie auch installieren, was ein Sicherheitsrisiko
    > > > darstellt.
    > >
    > > Genau, für das Internet gibt es die AOL CD mit der Software. Angeblich
    > ist
    > > da das komplette Internet darauf gespeichert. Zumindest steht das bei
    > mir
    > > drauf "das ganze Internet auf einer CD"
    > >
    > > > Deshalb wird empfohlen statt einem Browser den deutschen Internet
    > > Standard
    > > > Internet Explorer zu verwenden. Das Internet wurde speziell für den
    > > > deutschen Internet Standard entwickelt.
    > >
    > > Und wer hats erfunden? Genau, das war AOL.
    > >
    > > >Der Internet Explorer wird übrigens
    > > > vom Programm Windows unterstützt und mitgeliefert. Windows ist
    > deutscher
    > > > Computerstandard und kommt somit mit jedem richtigen Computer.
    > >
    > > Windows ist eigentlich nur notwendig um AOL zu starten, gute Software
    > läuft
    > > halt nicht überrall.
    >
    > Nach heutiger Definition ist die AOL Software ein rootkit.
    >
    > Wer es mal hatte, weiß warum ich das so sagen

    Das mit Aol Kann ich zustimmen. Aber in der Sache mit dem Internet Explorer kann ich nicht zu stimmen da er mein ganzes System geschrottet hatte. Deshalb nutze ich Linux mit Opera, Firefox oder dieverse andere Browser als Live-System. Da können noch so viele Schadprogramme auf dem System landen das System wird aber nicht angegriffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 54,49€
  3. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
      Spielebranche
      SAP analysiert E-Sportler

      Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

    2. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    3. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.


    1. 10:27

    2. 18:00

    3. 18:00

    4. 17:41

    5. 16:34

    6. 15:44

    7. 14:42

    8. 14:10