Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Internet Explorer 9 ist…

EmuBench: IE9 54402ms, Firefox 3053ms ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EmuBench: IE9 54402ms, Firefox 3053ms ?

    Autor: Hans Schmucker 15.03.11 - 15:12

    Ich hab gerade mal mein kleines EmuBench ausgegraben um unabhängig zu testen wie schnell der IE durch eine einfache Kombination aus switch-statements und array access rennt.

    Das ist einfach einem gewissen Mißtrauen gegenüber den "Großen" Benchmarks geschuldet... das muß noch nicht mal böße Absicht sein (wobei die ein-Zeichen-Änderungen-bringen-großen-Unteschied-im-Benchmark Verhalten die wir bei den IE9 Betas sehen konnten schon sehr seltsam waren), aber auch Opera, Firefox und Chrome optimieren an den Benchmarks entlang.

    EmuBench ( http://dest.at/EmuBench ) ist ein Mini-Emulator, der meiner Meinung nach relativ Praxisnahe Ergebnisse bringt (sollte er wohl auch: Ich hab ihn geschrieben)... allerdings nur für Javascript, Rendering sind ein ganz anderes Paar Schuhe.

    Die Ergebnisse sind... merkwürdig...
    Der Firefox verhält sich so wie man es erwarten würde: Switches sind schnell, Callbacks langsam: Ein identisches Programm braucht mit Callbacks etwa 4x so viel Zeit. Aus den 3053ms werden somit im schlimmsten Fall 11533ms.

    Beim IE9 geht es genau anders herum: 10534ms legt er mit Callbacks auf die Matte, also fast 10% schneller wie der Firefox... nimmt man aber ein Switch, was eigentlich schneller sein sollte, bricht seine Welt zusammen: 54402ms

    Was sagt uns das? Eigentlich wieder nur, dass wir durchschnittbildenden Benchmarks nicht vertrauen können. Und das der IE kein Switch und der Firefox keine Callbacks mag. Algemein sieht es für mich so aus, als wäre der IE extrem auf einzelne Szenarien getuned, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

    Nochmals das ganze zusammengefasst:
    Großes Switch-Statement:
    IE9: 54402ms, Firefox: 3053ms
    Callback-Table
    IE9: 10534ms, Firefox: 11533ms

    P.S. Laut Microsoft verwende ich übrigens eine Hardwarekonfiguration wo sie besonders punkten können: Quad-Core/64. Allerdings sind hier nur die 32bit Varianten getestet, da die 64bit Variante des IE9 anscheinend deutlich häufiger auf den Interpreter zurückgreift.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.11 15:19 durch Hans Schmucker.

  2. Lesenswert! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 16.03.11 - 10:43

    Sein Beitrag. Nicht meiner.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,22€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00