Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Internet Explorer 9 ist…

IE9 Clear Type deaktivierbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: monkman2112 15.03.11 - 11:15

    Hi, im Gegensatz zu IE8 vermisse ich in den Optionen die Möglichkeit ClearType im IE9 zu deaktivieren. Ist dies nun nicht mehr möglich?

    Danke!

  2. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: 12345678 15.03.11 - 11:22

    Reicht es nicht in Windows "Clear Type" zu deaktivieren?


    Systemsteuerung\Darstellung und Anpassung\Anzeige

    und dort "ClearType-Text anpassen" im linken Auswahlmenü klicken und dann das Häckhen bei ClearType wegmachen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.11 11:23 durch 12345678.

  3. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: monkman2112 15.03.11 - 11:39

    Leider nein, das habe ich eh schon aus gehabt...

  4. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: syntax error 15.03.11 - 12:04

    Nutzt der nicht DirectWrite? Das hat mit Cleartype ja eigentlich nix zu tun.

  5. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: monkman2112 15.03.11 - 12:13

    Und das beudeutet die Abschaltung der unscharfen Schrift funktioniert wie?

    Danke!

  6. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: syntax error 15.03.11 - 13:37

    Jedenfalls nicht über Cleartype. ;)

    Wieso empfinden das alle überhaupt als unscharf und schlecht lesbar? Lesbarkeit hat mehr Faktoren als nur die Unschärfe. Da find ich kantige, unrunde, pixelige Schriftarten, wo man schlechtes Kerning sogar aus 10m erkennen kann nerviger....

  7. Re: IE9 Clear Type Fehler

    Autor: Bouncy 15.03.11 - 14:24

    Ja den Hinweis hätte aber auch Golem ruhig geben können, das wird sicher viele Umsteiger stören:
    http://www.zdnet.de/software_programme_loesungen_fuer_unternehmen_unscharfe_fonts_im_browser_die_probleme_von_directwrite_story-20000001-41539288-1.htm

    Workaround laut ZDNet:
    F12 > Dokumentmodus von IE9 auf IE8 setzen (= Hardwarebeschleunigung aus)

  8. Re: IE9 Clear Type Fehler

    Autor: Rapmaster 3000 15.03.11 - 14:32

    "ZDNet hat über das Problem bereits berichtet. Es ist sofort offensichtlich, dass die Schrift in den drei untersten Zeilen enger wirkt. Sie sieht ziemlich "gestaucht" aus."

    Das zeigt eigentlich das Problem mit dem ich gerechnet habe. Alle denken dass die alte Darstellung "richtig" war und dass jetzt ein Problem da ist. Aber es ist eigentlich genau andersrum, vorher wurde der Text verzerrt und nicht jetzt.

  9. Re: IE9 Clear Type Fehler

    Autor: AndyMt 15.03.11 - 15:32

    Ich verstehs auch nicht. Ich verwende ClearType, seit es mit XP eingeführt wurde und empfinde es als viel, viel angenehmer.

    Aber ist wohl Geschmacksache, jeder wie er will. Dass man es nun nicht mehr so einfach abschalten kann finde ich nun wirklich übertrieben.

  10. Warum DirectWrite statt ClearType?

    Autor: Hans Schmucker 15.03.11 - 15:48

    Als erstes sei gesagt, dass ich DirectWrite als deutlich angenehmer empfinde: ClearType ist optimiert für gute Lesbarkeit bei geringer Auflösung... es würde z.B. auf einem Smartphone Sinn machen. DirectWrite legt mehr Wert darauf die Form korrekt darzustellen... was bei geringer Auflösung allerdings zu Lasten der Lesbarkeit geht.

    Warum arbeit der IE9 so? Sie selbst würden die Frage wahrscheinlich damit beantworten: "Weil Direct2D kein ClearType unterstützt"... was vollkommen richtig ist, aber im Grunde doch nur vorgeschoben, da Direct2D größtenteils nach den Anforderungen des IE9 Teams entwickelt wurde.

    Die richtige Frage ist also: "Warum unterstützt Direct2D nur DirectWrite und kein ClearType?"
    Die Antwort ist einfach: ClearType ist fundamental inkompatibel mit Scaling: Die Schriftgröße zu ändern bringt in ClearType deutlich mehr Änderungen, als dass nur alle Dimensionen mit dem Faktor multipliziert werden. Da alle Positionen auf Integer gerundet werden, kann ein Text auf einmal 1.4x so lang sein, obwohl ich die Schriftgröße nur um 5% verändert habe. Flüssige Übergänge und Animationen sind damit unmöglich.

  11. Re: Warum DirectWrite statt ClearType?

    Autor: asd 15.03.11 - 16:21

    So jetzt muss ich mal nachfragen:

    Aus deinem Post entnehme ich, dass der IE nur DirectWrite unterstützt, weil Direct2D keine ClearType kann. Warum versuchen dann alle Vorposter ClearType im IE 9 zu deaktivieren?


    Hans Schmucker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als erstes sei gesagt, dass ich DirectWrite als deutlich angenehmer
    > empfinde: ClearType ist optimiert für gute Lesbarkeit bei geringer
    > Auflösung... es würde z.B. auf einem Smartphone Sinn machen. DirectWrite
    > legt mehr Wert darauf die Form korrekt darzustellen... was bei geringer
    > Auflösung allerdings zu Lasten der Lesbarkeit geht.
    >
    > Warum arbeit der IE9 so? Sie selbst würden die Frage wahrscheinlich damit
    > beantworten: "Weil Direct2D kein ClearType unterstützt"... was vollkommen
    > richtig ist, aber im Grunde doch nur vorgeschoben, da Direct2D größtenteils
    > nach den Anforderungen des IE9 Teams entwickelt wurde.
    >
    > Die richtige Frage ist also: "Warum unterstützt Direct2D nur DirectWrite
    > und kein ClearType?"
    > Die Antwort ist einfach: ClearType ist fundamental inkompatibel mit
    > Scaling: Die Schriftgröße zu ändern bringt in ClearType deutlich mehr
    > Änderungen, als dass nur alle Dimensionen mit dem Faktor multipliziert
    > werden. Da alle Positionen auf Integer gerundet werden, kann ein Text auf
    > einmal 1.4x so lang sein, obwohl ich die Schriftgröße nur um 5% verändert
    > habe. Flüssige Übergänge und Animationen sind damit unmöglich.

  12. Re: Warum DirectWrite statt ClearType?

    Autor: Hans Schmucker 15.03.11 - 16:43

    Weil sie ClearType mit Antialiasing verwechseln... DirectWrite hat AntiAliasing, aber es ist nicht mit Hilfe von ClearType.

  13. Re: Warum DirectWrite statt ClearType?

    Autor: Rapmaster 3000 15.03.11 - 17:05

    asd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So jetzt muss ich mal nachfragen:
    >
    > Aus deinem Post entnehme ich, dass der IE nur DirectWrite unterstützt, weil
    > Direct2D keine ClearType kann. Warum versuchen dann alle Vorposter
    > ClearType im IE 9 zu deaktivieren?


    Die wollen beides nicht haben, da sie pixelige Schriften mit furchtbaren Zeichenabständen und sprunghaft wechselnden Strichstärken je nach Größe als lesbarer empfinden.

  14. egal wie es heisst

    Autor: monkman2112 15.03.11 - 18:52

    Mir tun mit Antialiasing die Augen leider schnell weh, bzw. sie ermüden. Ich empfinde dies als Unschärfe und versuche ständig zu fokusieren, ohne Erfolg. Habe mit Brille > 100% "Sehstärke", soweit so gut also...

    Ist es eckig und scharf, ist es perfekt für mich.

    Das ganze auf einem 22" mit 1680*1050 Auflösung.

  15. Re: egal wie es heisst

    Autor: QDOS 16.03.11 - 00:40

    das heißt, dir tun die Augen auch bei gedruckten Sachen weh, denn die haben meistens auch diesen "Unschärfeeffekt"…

  16. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.03.11 - 02:11

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso empfinden das alle überhaupt als unscharf und schlecht lesbar?
    > Lesbarkeit hat mehr Faktoren als nur die Unschärfe. Da find ich kantige,
    > unrunde, pixelige Schriftarten, wo man schlechtes Kerning sogar aus 10m
    > erkennen kann nerviger....

    ClearType funktioniert nur auf LCDs. Auf CRTs insbesondere hochwertigeren mit Streifenmaske hat man ohne Nacharbeit Farbsäume. Unter Windows XP kann man die nicht mal loswerden, ohne die Kantenglättung ganz abzuschalten. Zum Glück hat FreeType, welches mein Haupt-OS verwendet, ein deutlich besseres Schriftbild auch ohne zwangsweises Subpixelhinting.

  17. Re: egal wie es heisst

    Autor: monkman2112 24.03.11 - 07:55

    Komischerweise nicht. Auf dem iPad ist es auch kein Problem. Aber die IE9 Variante führt dazu, daß meine Augen ständig nachfokussieren. Ist einfach nur anstrengend.

    Wer kennt nun eine Möglichkeit dies abzuschalten?

  18. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: phpwin@gmx.de 05.04.11 - 02:40

    Seit Microsoft die neue Version von Internet Explorer 9 veröffentlich hat, klagen viele Anwender das die Schrift bei den Webseiten unscharf ist. Bei der ältere Version könnten man das Problem mit der Deaktivierung von Cleartype beheben oder bei der neue Version über die Deaktivierung der GPU-Beschleunigung. Eine andere Möglichkeit wäre die Einstellungen der Kompatibilitätsansicht. Die Einstellung der Kompatibilitätsansicht ist im IE9 über den Menüpunkt "Extras" zu erreichen,
    dann Haken setzen bei: "für alle Websites in Kompatibilitätsansicht anzeigen". Eine bessere Lösung des Problems ist folgende Methode:


    Ihr besucht diese Seite: http://www.softwareninjas.ca/dwrite-dll-wrapper
    und macht folgendes:

    Ihr ladet den DWriteWrapper herunter

    Entpacken die heruntergeladene Datei und kopiert die DLLs im Internet Explorer 9 Ordner (C:Program Files (x86)Internet Explorer), Adminrechte notwendig.


    Alle offene Browserfenster schliessen und startet den IE9 neu.



    Nun wird die Schrift ganz scharf dargestellt

  19. Re: IE9 Clear Type deaktivierbar?

    Autor: mario170 24.04.11 - 15:20

    Hallo phpwin,

    dein rat war echt super seit ich die dll's in den ordner kopiert habe ist nun die schrift im ie9 echt super,
    Danke

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. IServ GmbH, Nordrhein-Westfalen
  3. SAACKE GmbH, Bremen
  4. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
    Docsis 3.1 Remote-MACPHY
    10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

    Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

  2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
    Sindelfingen
    Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

    In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

  3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
    Load Balancer
    HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

    In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


  1. 18:42

  2. 16:53

  3. 15:35

  4. 14:23

  5. 12:30

  6. 12:04

  7. 11:34

  8. 11:22