Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Opera 12 mit…

Und stürzt immer noch fast jedesmal ab, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und stürzt immer noch fast jedesmal ab, ...

    Autor: Sander Cohen 14.06.12 - 19:27

    wenn ich zwischendurch auf andere Vollbildprogramme wechsele...
    Zumindest unter OSX Lion

  2. Re: Und stürzt immer noch fast jedesmal ab, ...

    Autor: Uschi12 14.06.12 - 20:18

    Dann sende Crashreports :)

  3. Crash Reports...

    Autor: zeldafan 15.06.12 - 07:11

    ...bringen bei manchen Opera-Problemen rein gar nichts. Einiges kriegen die Entwickler offenbar nicht in den Griff.

    Bei mir (MacOS 10.5.8 Leopard): regelmässige Abstürze bei minimiertem Opera, wenn eine (nicht zeitlich steuerbare, zertifikart-bedingte) Passwortabfrage kommt (ca. alle 30 Minuten). Einzige Krückenlösung, seit etlichen Vorversionen: Bei der Abfrage Opera kurz maximieren und dann wieder minimieren.

    Btw: Wieder Verschlechterung in Version 12:
    Jetzt braucht Opera wieder Ewigkeiten beim Beenden, wenn ordentlich was im Verlaufs-Cache ist. Man kann zwar das "Verlauf leeren" (beim Beenden) deaktivieren, diese Krückenlösung funktioniert aber unter Version 12 leider nicht mehr. Also wieder, wie schon bei manchen Vorversionen, umständliche Zwangsbeendung via Dock-Icon.

    Da ich keine, ansonsten für mich ebenso komfortabele Alternative sehe, benutze ich Opera halt weiter. Trotz der kapitalen Fehler. Nur die crash reports spare ich mir mittlerweile: Zeitverschwendung :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.12 07:12 durch zeldafan.

  4. Re: Crash Reports...

    Autor: caldeum 15.06.12 - 07:21

    Was aber nicht unbedingt an Opera liegen muss - die Linux-Version des Browsers ist schließlich auch seit Jahren genauso schnell und stabil wie die Windows-Version. Dass es Opera für Mac OS X gibt wusste ich bis dato garnicht xD

  5. Re: Crash Reports...

    Autor: zeldafan 15.06.12 - 07:52

    .. doch, liegt definitiv an Opera/mac. Alle anderen Programme zeigen diese Verhaltensweisen nicht und in Opera-Foren wurden die Themen "Abstürze unter reproduzierbaren Bedingungen" (Zertifikate/beim Beenden) seit längerem diskutiert.
    Die Windows-Version ist erheblich stabiler. Opera unter Linux hatte ich vor Jahren mal getestet und fands damals auch da ziemlich wackelig.

  6. Re: Crash Reports...

    Autor: Uschi12 15.06.12 - 09:14

    Wenn es reproduzierbar ist, dann sende Crash Reports mit einer eingetragenen Email-Adresse und mach einen Bug Report wo du ebenfalls diese Mailadresse und Crashreports erwähnst. Abstürze werden garantiert nicht ignoriert von den Entwicklern. Nur was sollen sie machen, wenn sie es nicht reproduzieren können? Also hilft nur, dass du soviele Infos wie möglich ihnen zur Verfügung stellst. Ggf. auch deine Config-Datei.

  7. Re: Crash Reports...

    Autor: zeldafan 15.06.12 - 15:55

    Alles schon gemacht. Was denkst du denne? Die Entwickler kriegens anscheinend, bei der Mac-Version, nicht in den Griff oder es lohnt den Aufwand nicht für sie. Werden die natürlich niemals zugeben. Verkohlen kann ich mich aber auch alleine.

    Bleibe deshalb dabei: Crashreport beim Opera/mac ist reine Zeitverschwendung. Da tausche ich mich doch lieber über Behelfs-Krücken (hatte ja zwei genannt) in Foren wie hier aus oder wechsele bei Bedarf einfach den Browser ;-)

  8. Re: Crash Reports...

    Autor: Freiheit statt Apple 16.06.12 - 10:19

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was aber nicht unbedingt an Opera liegen muss - die Linux-Version des
    > Browsers ist schließlich auch seit Jahren genauso schnell und stabil wie
    > die Windows-Version. Dass es Opera für Mac OS X gibt wusste ich bis dato
    > garnicht xD


    Dem muss ich als Linux User leider widersprechen: Opera halte ich zwar auch unter Linux für den besten Browser, aber die Stabilität hat (zumindest bei mir) im letzten Jahr stark abgenommen. Habe ab und zu Browsercrashes. Früher (oder auf WIndows) wäre das bei Opera undenkbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven
  4. Haldex Brake Products GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-72%) 5,55€
  3. 1,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Signal Foundation: Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal
    Signal Foundation
    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

    Mit 50 Millionen US-Dollar soll die Weiterentwicklung von Signal vorangetrieben werden. Das Geld kommt von einem Mitgründer von Whatsapp - dem Messenger, der vor ein paar Jahren die Signal-Verschlüsselung übernahm.

  2. Astronomie: Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova
    Astronomie
    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

    Auch Amateure können wichtige Erkenntnisse für die Wissenschaft liefern. Mit der Beobachtung der ersten Stunde einer Supernova hat Victor Buso im Jahr 2016 wichtige Daten für die Astronomie geliefert. Inzwischen wurden sie von Wissenschaftlern ausgewertet.

  3. Internet der Dinge: Bosch will die totale Vernetzung
    Internet der Dinge
    Bosch will die totale Vernetzung

    Die Vernetzung von Produkten und Diensten wird für den Automobilzulieferer Bosch zunehmend wichtiger. Ein neuer Geschäftsbereich soll in den kommenden Jahren stark wachsen.


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00