1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Opera 15 für Windows…

Zum Glück wurde es nicht über Opera 12 installiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück wurde es nicht über Opera 12 installiert

    Autor: Julzen 02.07.13 - 15:21

    Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass ich noch Opera 12 mit allen Einstellungen auf dem Computer habe. Was die mit Opera 15 verbrochen haben, ist ja grausam. Das ist kein Opera mehr.
    Wie lang wird denn der 12er Zweig noch supportet?

  2. Re: Zum Glück wurde es nicht über Opera 12 installiert

    Autor: caso 02.07.13 - 17:00

    Einfach updaten.

  3. Re: Zum Glück wurde es nicht über Opera 12 installiert

    Autor: BrollyLSSJ 02.07.13 - 17:26

    Julzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lang wird denn der 12er Zweig noch supportet?

    Ungewiss, aber 12.16 wurde bereits angekuendigt. Offiziell wurde nur gesagt, bis Opera 15 alles erfuellt was den Usern wichtig ist:

    "We have neither asked nor forced our 12.x users to upgrade to Opera 15, as we know that some features that are important to you are still to come. So, while you are very welcome to test and use Opera 15, Opera 12.x will still be alive for some time. You can expect that we will keep Opera 12.x up to date and secure. In the future, once we are comfortable with the feature set, we may ask you to upgrade."

  4. Chropera/Opium, der Zombie-Browser

    Autor: Missingno. 02.07.13 - 18:10

    > Ungewiss, aber 12.16 wurde bereits angekuendigt. Offiziell wurde nur gesagt, bis Opera 15 alles erfuellt was den Usern wichtig ist

    Mööp!
    > once we are comfortable with the feature set
    Also schnell das Auto-Update abstellen!

    Offiziell wurde bereits gesagt, dass einige Sachen, die Benutzern wichtig sind, niemals kommen werden. Wie z.B. Bookmarks, der integrierte Mail-/RSS-Client oder MDI.

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Chropera/Opium, der Zombie-Browser

    Autor: EqPO 03.07.13 - 07:54

    Was soll ich dann mit Opera 15 machen? Chrome ersetzen?

  6. Re: Chropera/Opium, der Zombie-Browser

    Autor: Missingno. 03.07.13 - 17:03

    Du darfst damit machen was du willst. Ja, Chrome kann man damit vielleicht ersetzen.

    --
    Dare to be stupid!

  7. Re: Chropera/Opium, der Zombie-Browser

    Autor: Haudegen 04.07.13 - 18:04

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll ich dann mit Opera 15 machen? Chrome ersetzen?


    Alleine schon aus Datenschutzgründen empfehlenswert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin
  3. PETKUS Holding GmbH, Wutha-Farnroda
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
    3. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM

    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer