Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browserwahl: Microsoft will…

Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: kn3rd 10.09.12 - 13:50

    Microsoft setzt sich immer noch über Standards wie dem DNT-Standard hinweg, ihr Browser hinkt dem heutigen Stand von CSS3 und HTML5 immer noch hinterher und verhalten sich wie ein Monopolist.

    Höchste Zeit das hier mal ein richtiges Verfahren von der EU eingeleitet wird und zu Not das Betriebsystem so nicht mehr auf den Markt kommen darf, wenn sie jetzt nicht schnell Standardkonform und Wettbewerbskonform werden.

  2. Re: Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: lisgoem8 10.09.12 - 14:24

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Höchste Zeit das hier mal ein richtiges Verfahren von der EU eingeleitet
    > wird und zu Not das Betriebsystem so nicht mehr auf den Markt kommen darf,
    > wenn sie jetzt nicht schnell Standardkonform und Wettbewerbskonform werden.

    Ach soll sie machen was sie wollen mit ihren Browswer. Aber entkoppeln sollen sie ihn endlich von Betriebssystem. Irgendwann ist sonnst auch noch Office fest eingebaut. Das fehlte noch!

    Letztendlich werden ja alle Hersteller benachteiligt, da der IE ja immer mit geladen wird. Und andere erst ihren noch laden müssen. Somit ist IE immer der "schnellste" im Starten. Ein klarer Nachteil für andere.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.12 14:28 durch lisgoem8.

  3. Re: Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: bofhl 10.09.12 - 14:42

    Bei WinRT ist das Office mit dabei!

  4. Re: Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: TW1920 10.09.12 - 15:18

    lol - und dass bei iOS der beschissene Safari dabei ist ist OK?
    Mal ganz ehrlich, wenn einem Windows nicht passt - scheiß drauf oder bist du zu dumm um ein anderes OS zu installieren oder dir einen Computer mit einem anderen OS zu kaufen??

    Schalte mal das Hirn ein: Wie lädt sich ein Standardnutzer einen Browser aus dem Internet ohne Browser? (Diese Lösung muss JEDER Computernutzer verstehen!) - Gibts nicht?
    Und was ist an der Integration von Funktionen so schlimm? Zufällig ist das der Erfolg von MS und auch der Erfolg von Apple - aber die dürfen ja alles einschränken und sogar noch Irreführende Werbung schalten...

  5. Re: Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: kn3rd 10.09.12 - 15:23

    was hat der letzte Kommentar mit dem Thema zu tun?

  6. Re: Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: showed11 10.09.12 - 16:25

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol - und dass bei iOS der beschissene Safari dabei ist ist OK?
    > Mal ganz ehrlich, wenn einem Windows nicht passt - scheiß drauf oder bist
    > du zu dumm um ein anderes OS zu installieren oder dir einen Computer mit
    > einem anderen OS zu kaufen??
    >
    > Schalte mal das Hirn ein: Wie lädt sich ein Standardnutzer einen Browser
    > aus dem Internet ohne Browser? (Diese Lösung muss JEDER Computernutzer
    > verstehen!) - Gibts nicht?
    > Und was ist an der Integration von Funktionen so schlimm? Zufällig ist das
    > der Erfolg von MS und auch der Erfolg von Apple - aber die dürfen ja alles
    > einschränken und sogar noch Irreführende Werbung schalten...

    +1

    Kauft halt einfach kein Windows, wenn das alles ja so schlimm ist.

  7. Re: Wettbewerbswidrig, gegen Standards, das ist Microsoft heute

    Autor: Go4theQ 11.09.12 - 09:50

    Ohja es ist natürlich eine Todsünde mehr Funktionen für das gleiche Geld zu bekommen!
    Ich mein wer will schon ein Textverarbeitungsprogramm auf seinem Rechner haben, Seitenformatierung und Textformatierung ist doch scheiß egal, der Editor reicht doch für alles.
    Mal ernsthaft, was spricht dagegen einem DAU direkt einen Browser und ein Office-Paket, das einen ausreichenden Umfang an Funktionen besitzt, direkt mit zu installieren?
    Ist ja nicht so das so eine Office Lizenz noch knapp 100 Euro kostet und man sie dann da (vermutlich) umme dazu bekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG, Essen
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-52%) 28,99€
  2. 3,40€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49