Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browserwahl: Microsoft will…

Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

    Autor: keiner 10.09.12 - 12:07

    Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??
    ... vor allem sodass auch Anwendungen einen alternativen Browser direkt (als Standartbrowser) ansprechen könne?

  2. Re: Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

    Autor: Kasoki 10.09.12 - 12:09

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??
    > ... vor allem sodass auch Anwendungen einen alternativen Browser direkt
    > (als Standartbrowser) ansprechen könne?

    Gibt es nicht, was ich an dieser Richtlinie auch sehr kritisiere... warum wird nur Microsoft an den Pranger gestellt? Die Möglichkeit den Browser zu ändern ist gegeben in Windows aber einen solch nervigen Auswahldialog gibts auch nur da, sowas müsste dann wohl auch in Android, Chrome OS (<< xD) und andere Systeme die auf dem Markt vertrieben werden rein.

  3. Re: Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

    Autor: keiner 10.09.12 - 12:13

    Kasoki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sowas müsste dann wohl auch in Android, Chrome OS und
    > andere Systeme die auf dem Markt vertrieben werden rein.

    In Android hat man wenigstens die Möglichkeit einen alternativen Browser als Standardbrowser zu setzen - diese Möglichkeit ist in iOS jedoch nicht einmal gegeben...

  4. Re: Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

    Autor: nuffy 10.09.12 - 12:48

    Welcher nervige Dialog? Wenn Du doch einen alternativen Browser unter Windows nutzen willst, installierst Du ihn Dir und es gibt maximal eine Nachfrage, ob dieser Browser als Standard-Browser genutzt werden soll...

    Das Problem sehen ja nur die Browserhersteller, weil sie glauben, dass jeder Nutzer von Windows bemuttert werden sollte und ihre eigenen Browserdriss unter die Nase gerieben bekommen sollte. Der Nutzer wird als nicht mündiger Nutzer und MS als Monopolist dargestellt. Die Zeiten sind aber schon längst vorbei...

  5. Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: ggggggggggg 10.09.12 - 12:49

    Weder iOS, noch Android haben eine marktbeherrschende Stellung.
    Deshalb.

  6. Re: Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

    Autor: lisgoem8 10.09.12 - 12:51

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??
    > ... vor allem sodass auch Anwendungen einen alternativen Browser direkt
    > (als Standartbrowser) ansprechen könne?


    Ganz einfach! Du hast die Wahl. Kauf dir einfach ein anderes Smartphone. Niemand zwingt dich ein gekapseltes iPhone zu kaufen.

    Apple Produkte sind für DAUs gemacht. Das ja nicht nichts böses damit passiert, wird es regelrecht abgeschottet vor schlechten Einfluss.

    Ohne dich angreifen zu wollen:
    Du hast vermutlich ein iPhone gekauft weil du dich gerne bevormunden lässt.

    Für mich ist klar, niemals so ein extrem geschlossenes System wie das des iPhones.

  7. Re: Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: nuffy 10.09.12 - 12:52

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weder iOS, noch Android haben eine marktbeherrschende Stellung.
    > Deshalb.

    Haben sie nicht? Im Mobilen Browsermarkt wohl doch erheblich...

  8. Re: Wo bleibt Apples iOS-Browserwahl ??

    Autor: keiner 10.09.12 - 13:00

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach! Du hast die Wahl. Kauf dir einfach ein anderes Smartphone.
    > Niemand zwingt dich ein gekapseltes iPhone zu kaufen.

    Ganz einfach! Du hast die Wahl. Kauf dir einfach ein anderes Tablet / einen anderen PC. Niemand zwingt dich ein gekapseltes Tablet / einen gekapselten PC zu kaufen.

    > Ohne dich angreifen zu wollen:
    > Du hast vermutlich ein iPhone gekauft

    Soweit wird es nicht kommen :)

  9. Re: Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: keiner 10.09.12 - 13:24

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weder iOS, noch Android haben eine marktbeherrschende Stellung.
    > Deshalb.

    Es ist mir ein Rätsel und zwar aus zwei Gründen...
    Zum einen, da Apple im mobilen Segment sehr wohl ebenfalls eine Monopolstellung einnimmt und sich zum anderen oftmals gerade diese iPhone-Nutzer über die mangelnde Auswahlmöglichkeit seitens Microsoft beschweren, welche dann aber im selben Atemzug das tolle "integrierte" System Apples in höchsten Tönen loben...

    Duo cum faciunt idem, non est idem…

    Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.12 13:26 durch keiner.

  10. Re: Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: ggggggggggg 10.09.12 - 13:50

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen, da Apple im mobilen Segment sehr wohl ebenfalls eine
    > Monopolstellung einnimmt und sich zum anderen oftmals gerade diese
    > iPhone-Nutzer über die mangelnde Auswahlmöglichkeit seitens Microsoft
    > beschweren, welche dann aber im selben Atemzug das tolle "integrierte"
    > System Apples in höchsten Tönen loben...

    worüber sich die iPhonenutzer beschweren ist relativ irrelevant.
    Eine marktbeherrschende Stellung liegt bei iOS zumindest im Smartphonemarkt nicht vor.
    Android hat hier weitaus mehr Marktanteil.
    Bei Tablets könnte man sich noch drüber streiten, allerdings auch hier nicht annähernd die ~90%, welche Windows im Desktopmarkt besitzt

  11. Re: Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: keiner 10.09.12 - 14:01

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > worüber sich die iPhonenutzer beschweren ist relativ irrelevant.
    > Eine marktbeherrschende Stellung liegt bei iOS zumindest im Smartphonemarkt
    > nicht vor.
    > Android hat hier weitaus mehr Marktanteil.
    > Bei Tablets könnte man sich noch drüber streiten, allerdings auch hier
    > nicht annähernd die ~90%, welche Windows im Desktopmarkt besitzt

    Interessant wie man sich hier die Marktanteile immer schön zurechtpaketiert, wie man es gerade haben möchte. Geht es darum Linux zu loben gehören Infrastruktur und Serversysteme auf einmal mit zum PC-Markt. Geht es darum Windows zu loben (wahlweise auch zu degradieren) gehören Infrastruktur und Serversysteme auf einmal nichtmehr zum PC-Markt. Geht es darum Apple zu loben, sind die Marktführer im gesamten mobilen Segment (sehr schön zu sehen auch in den "4G: Das iPhone 5 kommt mit LTE" Kommentaren), ...

    Was denn nun?

  12. Re: Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: bofhl 10.09.12 - 14:47

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keiner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum einen, da Apple im mobilen Segment sehr wohl ebenfalls eine
    > > Monopolstellung einnimmt und sich zum anderen oftmals gerade diese
    > > iPhone-Nutzer über die mangelnde Auswahlmöglichkeit seitens Microsoft
    > > beschweren, welche dann aber im selben Atemzug das tolle "integrierte"
    > > System Apples in höchsten Tönen loben...
    >
    > worüber sich die iPhonenutzer beschweren ist relativ irrelevant.
    > Eine marktbeherrschende Stellung liegt bei iOS zumindest im Smartphonemarkt
    > nicht vor.
    > Android hat hier weitaus mehr Marktanteil.
    > Bei Tablets könnte man sich noch drüber streiten, allerdings auch hier
    > nicht annähernd die ~90%, welche Windows im Desktopmarkt besitzt
    Bei Tablets hat Apple mit den iPads sehr wohl ein Monopol! Nur scheint das den Mitbewerbern noch kein wirklich lukrativer Marktbereich zu sein, um dagegen zu klagen! Denn wo kein Kläger, da kein Richter...

  13. Re: Keine marktbeherrschende Stellung

    Autor: Bankai 10.09.12 - 16:12

    Nö, denn eine Markbeherrschende Stellung kann nur einer haben.

    Und im Moment hat keines der Systeme auch nur annähernd den Marktanteil, den MS beim Desktop-Betriebssystem hat. Sonst würde die Sache sicher schon anders aussehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München
  4. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37