Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSI-Warnung treibt…

Ausgerechnet Opera??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgerechnet Opera??

    Autor: Chromatic 19.01.10 - 12:02

    da macht man doch den bock zum gärtner.

  2. Warum?

    Autor: xsosos 19.01.10 - 12:04

    Ich nehme an du kannst das fachlich begründen oder?

  3. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: old school boy 19.01.10 - 12:04

    echt ma, dann lieber doch den gute nalten naetscape navigator! oder ie 2.0, so alt wie der ist, kennt keiner mehr die lücken :P.

  4. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: terence 19.01.10 - 12:07

    klingt nur nach pr in eigener sache. so bekomme ich meinen browser auch in die medien. und dazu rückt er damit in ein super licht.

  5. Re: Warum?

    Autor: Chromatic 19.01.10 - 12:07

    opera ist ein mit features überfrachteter browser mit sicherheitslücken und schlechtem design. das mag für it-profis aucreichend sein, normalos würde ich aber eher den iron browser empfehlen: sehr sicher, schneller und flexibler dank addon support.

  6. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Testikus 19.01.10 - 12:09

    Ach Leute.

    Opera is halt bis etz der einzige Browser der die Zahlen gemeldet hat. Firefox hat in Deutschland dadurch garantiert auch höhere Downloadzahlen!

    Persönlich benutz ich aber auch Opera. Gefällt mir einfach besser.

  7. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Onkel Hotte 19.01.10 - 12:12

    Einfach auf den guten "alten" Lynx umsteigen und die Exploit problematik wird im wahrsten Sinne des Wortes minimiert. :)

  8. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Didatus 19.01.10 - 12:13

    Zumal Opera die Zahlen noch nicht einmal von sich aus gemeldet hat. Ich zitiere "Opera teilte Golem.de auf Nachfrage mit, ..." .. Golem hat also dort nachgefragt und Opera hat geantwortet. Mozilla hat wahrscheinlich nur noch nicht bezüglich des Firefox geantwortet. Zum Thema "Warum gerade Opera?" oder "Das ist doch nur PR in eigener Sache"

  9. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: bash.vi 19.01.10 - 12:17

    Und schnell ist er auch ;)

    Onkel Hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach auf den guten "alten" Lynx umsteigen und die Exploit problematik
    > wird im wahrsten Sinne des Wortes minimiert. :)

  10. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Lopezzos 19.01.10 - 12:17

    Opera hat afaik die wenigsten Sicherheitslücken und ist sehr schnell. Ausserdem braucht der weniger Resourcen als der FF. Was willst du mehr?

  11. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Kanar 19.01.10 - 12:17

    Opera und überfrachtet? Für mich der beste Browser überhaupt von den anderen beiden bekannten IE und Firefox. Opera ist schnell, übersichtlich und vorallem bequem. Die Neuerungen die z.B. bei Firefox mit jeder neuen Version gefeiert werden hatte Opera schon zwei Versionen vorher.

  12. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Ainer v. Fielen 19.01.10 - 12:24

    Testikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera is halt bis etz der einzige Browser der die Zahlen gemeldet hat.

    Und ob Opera 18000 oder 38000 mal runtergeladen wird mach am Marktanteil keinen echten Unterschied aus!

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  13. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: FF User 19.01.10 - 12:26

    Opera ist die Macht!

  14. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: 0o9i8u7z 19.01.10 - 12:28

    Ist Opera als einziger aktueller Browser eigentlich immer noch Win95-kompatibel? Vor einem Jahr waren sie's noch, aber für die 10er-Version finde ich keine Angabe...

  15. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Kredo 19.01.10 - 12:29

    Golem: "Hallo hallo? Habt ihr mehr Downloads, jetzt wo wir in Deutschland vom Internet Explorer warnen?"
    Opera: "Ach ja? Öh?- Natürlich haben wir wesentlich höhere Downloadzahlen. Hören sie? Wir haben so unglaublich viele, dass wir noch eine Person zum Zählen einstellen mussten!"
    Golem: "Unglaublich!"
    Opera: "Aber wahr!"

  16. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: old school boy 19.01.10 - 12:29

    opera hatte tabbed browsing, mouse-gesten, pop-up filter schon vor jahren integriert. der ganze andere schmu ist erst neulich nachgezogen. ms verpennt wie immer alle innovationen bzw. ist unfähig eigene zu erfinden.

  17. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: Caipi 19.01.10 - 12:36

    Ich arbeite seit August Privat und im Job mit dem Opera. Die Mausgesten, ausziehbare Tabs, das Notizbuch, Schnellwahl, Schnelleinstellungen (z.B Proxy an/aus mit einem Tastendruck und einem Klick) ohne irgendwelche Widgets oder Plugins etc. haben mich überzeugt.
    Aber jeder wie er mag.

  18. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: ffusah 19.01.10 - 12:36

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist Opera als einziger aktueller Browser eigentlich immer noch
    > Win95-kompatibel? Vor einem Jahr waren sie's noch, aber für die
    > 10er-Version finde ich keine Angabe...


    win95..... seriously? Da stellt sich die Frage, was könnte so eine Kompatibilität bringen? Ich meine, kann man sagen es sei ein Feature?




    Egal. Ich sitze sowieso auf Firefox fest, ob ich will, oder nicht. Die Plugins: Noscript, Adblock Plus, Better Privacy und Ghostery sind praktisch nicht zu ersetzen. Auch DownloadHelper für Flashvideos ist ab und dann nützlich.

  19. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: 4w43b54543bq456gw5v 19.01.10 - 12:40

    Chromatic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da macht man doch den bock zum gärtner.

    Wahrscheinlich ist Opera nur der einzige Hersteller, der glaubt, diese Warnung für sich ausnutzen zu können.

  20. Re: Ausgerechnet Opera??

    Autor: 1st1 19.01.10 - 12:40

    Kann man eigentlich auch noch kleiner schreiben, als es mansche hier tun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Hays AG, südliches Bayern
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47