Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürosoftware: Apple iWork…

Kann man nun Serienbriefe erstellen(kwt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man nun Serienbriefe erstellen(kwt)

    Autor: squido 16.10.15 - 07:54

    kwt

  2. Re: Kann man nun Serienbriefe erstellen(kwt)

    Autor: randalemicha 16.10.15 - 09:41

    Das geht schon seit 5.5 wieder. Ist nur etwas umständlich.

  3. Re: Kann man nun Serienbriefe erstellen(kwt)

    Autor: Replay 16.10.15 - 10:51

    Nicht nur das. Das ganze System erschießt sich nicht. Ich habe Numbers auf dem iPhone probiert. Und es nicht zuwege gebracht, ein banales Liniendiagramm zu erstellen. Habe ich sowas nicht innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens herausgefunden, erachte ich ein Programm als nicht nutzerfreundlich und es fliegt wieder runter. Bei Excel habe ich das mehr oder weniger auf Anhieb herausgefunden.

    Wer also einen guten Tip zu einer einfachen Tabellenkalkulation fürs iPhone hat, welche ohne Cloud und Anmeldung funktioniert, immer nur her damit. Das Ding darf auch was kosten, es muß nicht viel können, da die App nur für einfache private Dinge benötigt wird (drei Zahlenreihen in einem Liniendiagramm visualisieren).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Kann man nun Serienbriefe erstellen(kwt)

    Autor: Netspy 16.10.15 - 11:03

    Spalte markieren, auf Diagramm erstellen tippen und das Liniendiagramm aus den Bildern auswählen war zu kompliziert? Sorry aber was noch einfacheres ist mit leider nicht bekannt.

  5. Re: Kann man nun Serienbriefe erstellen(kwt)

    Autor: andi_lala 16.10.15 - 11:46

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur das. Das ganze System erschießt sich nicht. Ich habe Numbers auf
    > dem iPhone probiert. Und es nicht zuwege gebracht, ein banales
    > Liniendiagramm zu erstellen. Habe ich sowas nicht innerhalb eines
    > bestimmten Zeitrahmens herausgefunden, erachte ich ein Programm als nicht
    > nutzerfreundlich und es fliegt wieder runter. Bei Excel habe ich das mehr
    > oder weniger auf Anhieb herausgefunden.
    Ich hab auch noch nichts am iPhone mit Numbers gemacht und hab's mal ausprobiert. Also ich hab für das Liniendiagramm keinen einzigen unnötigen Tab machen müssen. Ich hab die Daten markiert und im aufpoppenden schwarzen Balken nach rechts geblättert bis "Diagramm" angezeigt wurde, danach dort drauf geklickt und konnte mir den Diagrammtyp auswählen. Nun hab ich das Liniendiagramm ausgewählt und alles war fertig erstellt.

    Danach hab ich probiert, ob es ohne diesen schwarzen Balken auch geht und hab die Daten markiert und anschließend im Menü auf das "+" gedrückt, da man ja etwas einfügen will. Dabei bin ich sofort ins Diagrammmenü gekommen und das Liniendiagramm war mit einem weiteren Tab erstellt.

    Wie gesagt, ich hab weder am iPhone noch am iPad Numbers jemals ausprobiert und auf Anhieb und ohne zusätzlichen unnötigen Tab alles gefunden. Ich denke daher, dass du bezüglich der Nutzerfreundlichkeit von Numbers etwas übertreibst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.15 11:51 durch andi_lala.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. AKDB, München
  4. Heidemark GmbH, Ahlhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 274,00€
  3. 349,00€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

  1. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

  2. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
    Hyperloop Pod Competition
    Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

    SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.

  3. Disney: Marvel zeigt neue Ära mit weiblichem Thor und Horrorfilm
    Disney
    Marvel zeigt neue Ära mit weiblichem Thor und Horrorfilm

    Fast zwei Stunden lang hat Marvel auf der Comic Con 2019 neue Projekte für die kommenden Jahre präsentiert. Darunter sind einige überraschende Filme, in denen es Horror und einen weiblichen Thor zu sehen gibt. Auch viele Disney+-Serien mit namhaften Schauspielern werden produziert.


  1. 15:42

  2. 15:31

  3. 15:22

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:39

  7. 14:27

  8. 14:18