Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürosoftware: Office für Mac…

Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: schap23 05.10.15 - 08:11

    Erstens bezweifle ich, daß eine komplexe Software wie Office in vier Monaten komplett getestet werden kann. Die Frage ist aber, wer hätte testen müssen. Apple hat Änderungen vorgenommen, die jetzt zu Problemen führen. Entweder ist es ein Bug oder sie haben eine API geändert, ohne es hinreichend zu kommunizieren.

    In Wirklichkeit läuft das doch so ab. Der SW-Hersteller bekommt eine Beta des neuen Betriebssystems und stellt Probleme fest, die er an Apple meldet. In der nächsten Beta ist das Problem noch immer da. Man versucht Apple-Ingenieure mit ins Boot zu nehmen. So vergehen schnell die vier Monate.

    Schließlich ist es Apple wichtiger den Termin eizuhalten wie alle Probleme zu lösen. Prügel bekommen doch die SW-Hersteller.

    Für den Nutzer bedeutet das, immer besser bis Weihnachten warten, wenn die .1-Version da ist.

  2. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 08:25

    Ist doch nicht nur bei Apple so. Das, was MS ende Juli als Windows 10 geliefert hat war eher eine Alpha, wenn nicht pre Alpha. Die Qualität ist in ALLEN Bereichen momentan im freien Fall...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Eheran 05.10.15 - 09:20

    >Die Qualität ist in ALLEN Bereichen momentan im freien Fall...
    Bei einer Alpha geht die Qualität, ganz im Gegenteil, steil nach oben.
    Irgendwas passt also nicht ganz zusammen.

  4. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Peter Brülls 05.10.15 - 09:38

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens bezweifle ich, daß eine komplexe Software wie Office in vier
    > Monaten komplett getestet werden kann. Die Frage ist aber, wer hätte testen
    > müssen. Apple hat Änderungen vorgenommen, die jetzt zu Problemen führen.
    > Entweder ist es ein Bug oder sie haben eine API geändert, ohne es
    > hinreichend zu kommunizieren.

    Letzteres geschieht durchaus mal, vor allem bei undokumentierten Dingen, die ein Entwickler NICHT benutzen sollte.

    > In Wirklichkeit läuft das doch so ab. Der SW-Hersteller bekommt eine Beta
    > des neuen Betriebssystems und stellt Probleme fest, die er an Apple meldet.
    > In der nächsten Beta ist das Problem noch immer da. Man versucht
    > Apple-Ingenieure mit ins Boot zu nehmen. So vergehen schnell die vier
    > Monate.
    >
    > Schließlich ist es Apple wichtiger den Termin eizuhalten wie alle Probleme
    > zu lösen. Prügel bekommen doch die SW-Hersteller.

    Alle meine 3rd Party Software läuft unter 10.11. Darunter durchaus komplexer Krams.

    Ist also wohl doch eher ein Problem des SW-Herstellers.

  5. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 09:44

    Windows 10 wurde aber als RTM released, nicht als pre-Alpha!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Netspy 05.10.15 - 09:47

    Wenn es sich hier um einen Bug in El Captain handeln würde, hätte Microsoft das garantiert schon gesagt und die Nutzer auf ein Update von Apple vertröstet. Auch andere Software wäre dann davon betroffen.

    So sieht es aber eher so aus, dass Microsoft hier irgendwo unsauber programmiert hat und evtl. undokumentierte APIs genutzt hat, die in El Captain zu Abstürzen führen können. Zeit zum Testen und Beheben hatten sie nun wirklich genug und nach allem was bisher bekannt ist, muss Microsoft das komplett auf seine Kappe nehmen.

  7. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Eheran 05.10.15 - 10:02

    Wie kann die Qualität denn nun im freien Fall sein?
    Und was sind überhaupt alle Bereiche?

  8. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: thecrew 05.10.15 - 10:17

    "Wenn es sich hier um einen Bug in El Captain handeln würde,"

    Irgendwas muss aber nicht stimmen.. Diejenigen die Musikprogramme nutzern haben im Moment auch massiv Probleme mit el captain.

    Must mal googlen. Office ist hier nicht das einzige.

  9. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Stereo 05.10.15 - 10:19

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wenn es sich hier um einen Bug in El Captain handeln würde,"
    >
    > Irgendwas muss aber nicht stimmen.. Diejenigen die Musikprogramme nutzern
    > haben im Moment auch massiv Probleme mit el captain.
    >
    > Must mal googlen. Office ist hier nicht das einzige.

    Die Entwickler hatten genügend Zeit um ihre Software auf 10.11. anzupassen.

  10. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: highrider 05.10.15 - 10:21

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens bezweifle ich, daß eine komplexe Software wie Office in vier
    > Monaten komplett getestet werden kann.

    Der Fehler ist nicht sehr versteckt. Wenn man Office 2011 oder 2016 in Verbindung mit Exchange nutzt, gibt es massive Probleme. Da muss man nur mal seine eigene Software nutzen (gar nicht testen), um das zu merken. Aber in Redmond laufen wohl nichtmal die Mac-Versionen auf Mac-Software. ;-)

  11. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: gin110 05.10.15 - 10:23

    Apple ist unfehlbar.
    Microsoft ist der Teufel.
    Wie könnt ihr es wagen daran durch solche Behauptungen zu zweifeln?!
    Steve Jobs persönlich soll euch beim nächsten Toilettengang mit einem Apfel bewerfen!




    /*gesendet von meinem Macbook*/

  12. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: highrider 05.10.15 - 10:24

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Entwickler hatten genügend Zeit um ihre Software auf 10.11. anzupassen.

    Es ist auch nicht wirklich überraschend, dass Apple wie jedes Jahr im September/Oktober ein Update rausbringt nach 3-5 Betaversionen. Der Fehler ist übrigens seit Anfang Juli bekannt. Da hätte auch bei MS mal jemand merken können, dass die eigene Software auf Macs nicht mehr funktioniert. Aber wahrscheinlich stehen sich die Leute in großen Firmen da selbst im Weg.

  13. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 10:25

    - Straßenbau
    - Mobile elektronik
    - PCs
    - TVs
    - Andere Unterhaltungselekronik

    Die ausfallrate von Technik hat sich gefühlt in den letzten 30 Jahren verzehnfacht, wobei sich die Komplexität auch verzehnfacht hat. Aber würde man teils auf Gewinn verzichten und das QA hoschschrauben würde das kompensierbar sein. Aber die Unternhemen haben keinen Interesse.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Stereo 05.10.15 - 10:35

    gin110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist unfehlbar.
    > Microsoft ist der Teufel.
    > Wie könnt ihr es wagen daran durch solche Behauptungen zu zweifeln?!
    > Steve Jobs persönlich soll euch beim nächsten Toilettengang mit einem Apfel
    > bewerfen!
    >
    > /*gesendet von meinem Macbook*/


    Hä? Was bist du denn für einer?
    Wenn Microsoft ihre Software nicht termingerecht hinbekommt, liegt das in deren Verantwortung und nicht Apples. Abgesehen davon, arbeiten beide Unternehmen eng zusammen.

  15. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Pmknecht 05.10.15 - 11:42

    Also aus der Entwicklerperspektive kann ich sehr gut beurteilen wo man die Gründe suchen kann. Apple ist im direkten Vergleich zu Microsoft nie wirklich abwärtskompatibel. Während in Redmond selbst noch Funktionen aus NT Zeiten gepflegt werden, reisst Apple gerne alte Brücken ein, "to create something thats genuinely new".
    Da werden von Revision zu Revision gerne mal Structs geändert, ohne das man als außenstehender Entwickler den Grund verstehen kann. Office dürfte Carbon als Framework nutzen und Apple hat sicher im Zuge der Mantle Verbesserungen mal wieder etwas an Schnittstellen verwurstelt die man selber mit den eigenen Cocoa Apps nicht benutzt. Ist nur Spekulation meinerseits, allerdings reicht ein Blick in deren SDKs bzw. die Headerfiles, um zu sehen was wieder verändert wurde.

  16. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: ranzassel 05.10.15 - 12:17

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber würde
    > man teils auf Gewinn verzichten und das QA hoschschrauben würde das
    > kompensierbar sein. Aber die Unternhemen haben keinen Interesse.

    Kein Interesse? Eher kein Bedarf. Die Unternehmen lernen eben, dass sich ihre Produkte trotzdem verkaufen. Die Leute wollen billig, sie bekommen billig. So lange das funktioniert wird kein Unternehmer unnötige Extrakosten auf sich nehmen. Warum auch? Entscheidend ist das Verhalten der Konsumenten.

  17. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Beeblox 05.10.15 - 13:03

    Carbon ist seit 10.8 deprecated. Wer das jetzt noch benutzt, ist irgendwie schon selbst schuld.

    Und statt zu spekulieren, kann man auch recherchieren. Dann findet man nämlich raus, dass Office 2016 Cocoa benutzt, nicht Carbon.

  18. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: bofhl 05.10.15 - 13:08

    Keine echte Überraschung - zumal auch die Windows-Version von Office 2016 zu der netten Fehlermeldung "The application has failed to start because its side-by-side configuration is incorrect. Please see the application event log for more detail." führt!

    Die Lösung ist ganz einfach: eine notwendige Visual C++ Redistributable Packages wurde einfach vergessen!
    Jedes D...-Programm schafft das, blos das Hauptprodukt von Microsoft vergisst es!

    Netterweise wird auch damit gleich einiges in der Registry versaut, damit man z.B. gewaltige Probleme beim Installieren von Vistual-Studios hat (.NET Framework SDKs bleiben bei der Installation einfach hängen - nsgen.exe läuft ohne wirklich was zu tun! Restarts helfen nicht mehr - der Trick ist alle VC++Redists von 2005 bis 2015 komplett zu installieren; bei x64 -Windows muss man beide x86 und x64-Versionen installieren!! Danach alle DOTNET-Frameworks - die Runtimes!! Und wenn einige Tage Zeit hat alle SDKs separat!)

  19. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: four2seven 05.10.15 - 13:36

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Straßenbau
    > - Mobile elektronik
    > - PCs
    > - TVs
    > - Andere Unterhaltungselekronik
    >
    > Die ausfallrate von Technik hat sich gefühlt in den letzten 30 Jahren
    > verzehnfacht, wobei sich die Komplexität auch verzehnfacht hat. Aber würde
    > man teils auf Gewinn verzichten und das QA hoschschrauben würde das
    > kompensierbar sein. Aber die Unternhemen haben keinen Interesse.

    Ich denke, es ist so, dass man heutzutage Geräte bauen könnte, die ewig halten würden (so wie zB 30 Jahre alte Fernseher, die noch immer laufen). Die Unternehmen müssen aber irgendwas einbauen, damit das Gerät ausfällt, da sonst niemand mehr etwas neues kaufen müsste.

  20. Re: Nicht ausreichend getestet - was heißt das?

    Autor: Quake21 05.10.15 - 14:46

    Was für ein Interesse hat MS daran, dass MS Office unter Mac OS X fehlerfrei funktioniert?

    Als Firma muss ich mir nun natürlich meine Gedanken machen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  2. Eppendorf AG, Jülich
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29