1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürosuite: Microsoft Office für…

Ist das klug von MS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das klug von MS?

    Autor: Andre S 31.01.18 - 08:59

    Der Vorteil von Microsoft ist das die Produkte alle integriert und die Menschen an die Bedienung und den Komfort von Microsoftprogrammen und der GUI gewöhnt sind.

    Viele sind noch bei MS und würden nicht zu z.B. Linux wechseln einfach weil sie Gewohnheitstiere sind. Das soll nicht abwertend sein ist aber nunmal eine gegebenheit des Marktes und bestimmt auch eine Schlüsselstrategie von Microsoft.

    Wenn man diese Programme nun zur Konkurrenz portet... ist das dann nicht schädlich für den eigenen Marktanteil wenn die Leute dann ggf. auf die Idee kommen "Hey ich kann statt Windows nen MAC benutzen weil mein Office mit dem ich sonst immert arbeite / (arbeiten muss?) das gibt es auch da"

    Ob die Idee so gut war?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.18 09:00 durch Andre S.

  2. Re: Ist das klug von MS?

    Autor: nightmar17 31.01.18 - 09:06

    Lieber auf jedem Gerät mit Office vertreten sein, als mit Windows.
    Vermutlich bleibt bei Office auch viel mehr Geld übrig als bei Windows lizenzen.

    Für Mac gab es das ja schon längst, da Microsoft keine eigenen Tablets anbietet, müssen sie sich dem Markt öffnen.

    PS: Surface ist kein Tablet für mich, ich rede eher von 300-400¤ Geräten ala iPad

  3. Re: Ist das klug von MS?

    Autor: muslu 31.01.18 - 09:06

    Naja das erste Microsoft Office überhaupt war 1989 für den Mac und gab es für Windows gar nicht. Natürlich haben sich die Zeiten geändert aber ich denke dass Microsoft vorallem nach wie vor die Führung im Office Bereich behalten möchte und dazu muss man auch auf Konkurrenz-Produkten die modernsten Produkte anbieten

  4. Re: Ist das klug von MS?

    Autor: Niaxa 31.01.18 - 10:23

    Linux wird von den Leuten sicher nicht wegen einer fehlenden Office integration gemieden und MAC OS ist keine Alternative zu Windows. Ich habe selbst ein MBP und das taugt mir auch. Den meisten aber eben nicht und auch das kann ich verstehen. Intuitive Bedienung ist halt was komplett anderes und das benötigt nun mal ein Casual User.

    MS hat mehr Vorteile für die Nutzer, als nur Office oder Games, oder die Tatsache, das man damit am meisten in Berührung kommt. Mein MBP hat für mich auch einige Vorzüge und es ist sicher nicht schlecht. Windows ist und bleibt aber in meinen Augen das beste OS gerade für Privatanwender, die sonst nicht viel mit IT etc. zu tun haben.

  5. Re: Ist das klug von MS?

    Autor: FreiGeistler 31.01.18 - 18:36

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux wird von den Leuten sicher nicht wegen einer fehlenden Office integration gemieden
    Nö, gemiden wird es gar nicht. Aber wer würde sich freiwillig Windows installieren, wen MacOS oder Linux vorinstalliert wäre, und man diese gewöhnt ist?

    > und MAC OS ist keine Alternative zu Windows. Ich habe selbst ein MBP und das taugt mir auch. Den meisten aber eben nicht und auch das kann ich verstehen. Intuitive Bedienung ist halt was komplett anderes und das benötigt nun mal ein Casual User.
    Intuitiv? Wenn alle paar Jahre wieder alles über Bord geworfen und ein neues Design- oder Bedienungskonzept eingeführt wird?
    Windows ist vor allem unflexibel an allen Ecken und Enden. Von Explorer über Taskleiste bis Updates.
    Dass man plötzlich keine Ordner mehr erstellen oder verschieben kann (mutmasslich in Abhängigkeit zum Jupiter im zweiten Hause), wo gibts das schon?

    > MS hat mehr Vorteile für die Nutzer, als nur Office oder Games, oder die Tatsache, das man damit am meisten in Berührung kommt.
    Cloud-Anwendungen. Was noch?

    > Mein MBP hat für mich auch einige Vorzüge und es ist sicher nicht schlecht. Windows ist und bleibt aber in meinen Augen das beste OS gerade für Privatanwender, die sonst nicht viel mit IT etc. zu tun haben.
    Und warum?
    Auch Frick3ln muss man mit Windows spätestens seit Rolling-Release mehr, als bei jedem vernünftigen Desktop-Linux. Eben wegen oben genannter Inflexibilität.
    Und von wegen "Mein Windows wird immer langsamer", gibts sonst auch nirgends.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  3. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  2. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  3. 11,85€
  4. (u. a. Need for Speed: Heat Deluxe Edition für 31,99€, FIFA 20 für 20,99€, Madden NFL 20...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de