Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bug: Einzelne Nachricht bringt…

Blackberry

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blackberry

    Autor: Bautz 03.12.14 - 08:35

    Auf Blackberry passiert es nicht (grade getestet) ... vielen dank dass ihr diese Plattform komplett ignoriert.

  2. Re: Blackberry

    Autor: futureintray 03.12.14 - 08:49

    Blackberry was?

  3. Re: Blackberry

    Autor: march 03.12.14 - 09:25

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Blackberry passiert es nicht (grade getestet) ... vielen dank dass ihr
    > diese Plattform komplett ignoriert.
    Interessanter Hinweis. Doch leider hat Blackberry inzwischen auf dem markt kaum noch relevanz.

    Zitat:
    "Blackberrys Marktanteil brach im zweiten Quartal offenbar so stark ein, dass Kantar Worldpanel Comtech Blackberry OS nur noch in der Kategorie “Andere” führt. Im Mai-Quartal hatten die Marktforscher für Blackberry noch 1,3 Prozent in den USA, 1,1 Prozent in Großbritannien und 1,4 Prozent in Italien ermittelt. Vor drei Jahren verfügte Blackberry noch über einen Anteil von 8,5 Prozent in den Vereinigten Staaten und von 19 Prozent im Vereinigten Königreich."
    Quelle:
    http://www.zdnet.de/88200592/strategy-analytics-android-steigert-marktanteil-auf-fast-85-prozent/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.14 09:29 durch march.

  4. Re: Blackberry

    Autor: Lord Gamma 03.12.14 - 10:27

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Blackberry passiert es nicht (grade getestet) ... vielen dank dass ihr
    > diese Plattform komplett ignoriert.

    webOS wird auch ignoriert, obwohl es gewiss unbetroffen ist: [www.webosnation.com]
    Den Fehler haben die WhatsApp Entwickler wohl nur in die Androidversion eingebaut.

  5. Re: Blackberry

    Autor: helgebruhn 03.12.14 - 11:05

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Blackberry passiert es nicht (grade getestet) ... vielen dank dass ihr
    > diese Plattform komplett ignoriert.


    Ähm, Blackberry wird weltweit von den Käufern ignoriert und sind nicht umsonst kurz vor der Insolvenz. Die Mark ist quasi mausetot, hat den kompletten Smartphonemarkt total verpennt, genauso wie der einstige Marktführer Nokia. Man kann nicht erwarten,daß Journalisten auch den letzten Exoten auf dem Markt testet, nur weil ne Handvoll NUtzer das haben, da stünde Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis.

  6. Re: Blackberry

    Autor: melogit 03.12.14 - 11:32

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bautz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf Blackberry passiert es nicht (grade getestet) ... vielen dank dass
    > ihr
    > > diese Plattform komplett ignoriert.
    >
    > Ähm, Blackberry wird weltweit von den Käufern ignoriert und sind nicht
    > umsonst kurz vor der Insolvenz. Die Mark ist quasi mausetot, hat den
    > kompletten Smartphonemarkt total verpennt, genauso wie der einstige
    > Marktführer Nokia. Man kann nicht erwarten,daß Journalisten auch den
    > letzten Exoten auf dem Markt testet, nur weil ne Handvoll NUtzer das haben,
    > da stünde Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis.


    Dann geh dich lieber mal ein bisschen informieren inwiefern BB tot ist und was sie verpennt haben.
    Vom Betriebssystem her sind die BBs nämlich Jahre vor anderen Systemen.
    Aber die Kinder heutzutage möchten eben Spielzeuge und nichts weiter.

  7. "Vom Betriebssystem her sind die BBs nämlich Jahre vor anderen Systemen. "

    Autor: Yes!Yes!Yes! 03.12.14 - 11:42

    Wen interessiert das, wenn es um Verkaufszahlen geht? BB ist nicht erst seit gestern völlig irrelevant. Und soooo toll ist ihr OS nun auch wieder nicht. Ich kann daran keine Killerfeatures entdecken.

  8. Re: Blackberry

    Autor: Sharkuu 03.12.14 - 11:42

    ja, das design des systems ist gut. die bedienbarkeit auch. funktional sind sie deutlich unterlegen. einzieger plus punkt: die blackberry bridge, die direkt eingestellt wurde und auf eine fernbedienung reduziert wurde...

    das wäre DAS feature gewesen. man kommt ins büro, wischt auf dem handy einmal über die mail app und alles ist direkt auf dem tablet / pc in der selben ansicht vorhanden. kein weiteres suchen oder sonst was. eigentlich eine funktion, die heutzutage auch vollkommen normal ist. kann auch vom android youtube auf die xbox "wischen".

    aber durch diese fehlentscheidungen positionieren die sich immer weiter im abseits. Z30 hat ne gute größe, warum keine hardware tastatur, die das gerät so genial macht im vergleich zu einem normalen smartphone. die bedienung eines q10 ist viel besser, als von sämtlichen smartphones die ich in der hand hatte, einfach weil die hardware tastatur so viel besser reagiert.

    somit haben die leute schon recht wenn sie sagen blackberry ist tot, weil die änderungen die die geräte wieder genial machen würden, sind nicht geplant. momentan hat ein blackberry genau 0 vorteile gegenüber einem anderen smartphone, alleine dadurch, das blackberry den mail server für android und ios freigegeben hat. selbe sicherheit für das unternehmen, anderes system für die benutzer

  9. Re: Blackberry

    Autor: sedremier 03.12.14 - 11:56

    Ich muss ehrlich sagen: Das letzte mal als ich BB angesehen habe ist der schon in der Vorrunde ausgeschieden.

    Darf ich einen - anscheinend informierten - fragen, wie das denn auf dem BB derzeit aus sieht?

    - Calender Support (Caldav, Google, Abbos, Outlook.com) OFFLINE SUPPORT!
    - Mail (Inbox, Gmail oder besser, imap) OFFLINE SUPPORT!
    - Telegram Messanger (wichtig)
    - Adblock & Privacy
    - Notizen OFFLINE SUPPORT!
    - Offline Sync (usb, wireless)
    - Tethering Betrieb (hotspot)
    - Akkulaufzeit
    - Kamera
    - Tragen in Hosentasche (vorne) und Jaket (Brust innen)

    Das sind dann eigentlich auch schon alle Anforderungen. Ich spiele mit meinem Smartphone gar nicht. Das höchste der Gefühle sind da irgendwelche Authenticators für Spiele (dann kann auch sonst keiner zu Hause einfach ohne zu Fragen sich ans Spiel schleichen ;)).

  10. Re: Blackberry

    Autor: Augenstern 03.12.14 - 14:09

    @Sharkuu man sieht, du hast dich in keiner Weise informiert und redest nur Müll. Bitte kauf weiter Google Produkte, du gehörst eh schon denen.

    @sedremier du kannst dir doch einfach mal ein BB virtuell auf deren Webseite anschauen/Bedienung

    -Calender Support Outlook auf jedenfall die anderen nutze ich nicht
    - Mail Ja, Imap ,Pop3,....
    -Telegram Messanger JA, BBm oder einen anderen nutzen. kannst ja auch Android app nutzen
    -Adblock/Privacy ja einstellbar
    -Notizen ja Remember -> Notizen/Spach/Bild
    -Offline Sync ja BB Link
    -Tethering ja
    -Akkulaufzeit meins hat 2880ma/h bei meinem nutzen ca 5 Tage
    - Kamera 8 MP Foto, FHD aufnahmen HDR und das zeug,

    - Tragen logisch ;) hat einen internen Metallrahmen zur Verstärkung

    dazu kommen überlegene Antennen Technik. Sicherstes OS für Smartphones. BB Blend . man kann für jede App die Zugriffsrechte regeln.

    und das beste ist es, Funktioniert einfach ohne Basteln oder sonst welchen Müll den Android Fans gerne als flexibel/Freiheit oder sonst was verkaufen.

  11. Re: Blackberry

    Autor: violator 03.12.14 - 14:26

    melogit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom Betriebssystem her sind die BBs nämlich Jahre vor anderen Systemen.

    Ja und Betamax war besser als VHS und OS/2 hatte auch Vorteile gegenüber Windows und das Amiga CD³² war technisch klar besser als das SNES.

  12. Re: Blackberry

    Autor: Dino13 03.12.14 - 17:42

    Also ein Perfektes System?

  13. Re: Blackberry

    Autor: Augenstern 04.12.14 - 01:22

    perfektes System? ist nicht dein Ernst oder ?

    du erwartest von einem Menschen etwas perfektes... dann warte mal weiter

    aber es ist durchdachter und zur zeit besser als Android und co

  14. Re: Blackberry

    Autor: h1j4ck3r 04.12.14 - 13:39

    melogit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann geh dich lieber mal ein bisschen informieren inwiefern BB tot ist und
    > was sie verpennt haben.
    > Vom Betriebssystem her sind die BBs nämlich Jahre vor anderen Systemen.
    > Aber die Kinder heutzutage möchten eben Spielzeuge und nichts weiter.

    Da du dich damit beschäftigt hast kannst du mir vllt. sagen welche Unterschiede du meinst?
    Da es propreritär ist kann man nur von "erzählen" der Hersteller ausgehen und es gibt keine weitere Community die daran mitentwickelt und eventuelle Fehler in dem "perfekten" System aufdeckt. Das heißt nun nicht dass das System deshalb schlecht ist.
    Welche verbesserungen meinst du konkret gegenüber Android bzw. unixoiden Betriebssystemen?
    Achso und hier wurde die Bedienung mitangeführt... das ist kein Systemfeature sondern UI, also bitte nicht darauf konzentrieren, denn ich kann mir vorstellen dass es auch leute gibt die diese Bedienung auch nicht mögen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.14 13:40 durch h1j4ck3r.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
      Elektrische Nutzfahrzeuge
      Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

      Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

    2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
      Datenschutzbeauftragte
      Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

      Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

    3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
      #Twittersperrt
      Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

      Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


    1. 12:00

    2. 11:50

    3. 11:41

    4. 11:34

    5. 11:25

    6. 11:08

    7. 10:54

    8. 10:43