Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bug: Einzelne Nachricht bringt…

Den Fehler erst jetzt gefunden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: George C. 03.12.14 - 09:53

    Uns ist dieser Fehler schon seit über nem Jahr bekannt. Funktioniert übrigens nicht nur mit chinesischen Zeichen. Funktioniert mit fast allem solange die nachricht schön lang ist.

  2. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Myxier 03.12.14 - 10:35

    Erkläre mal den Grund. Würde mich wirklich interessieren. Ohne jetzt selbst viel zu Googlen, liegt es an der minderen Unterstützung von utf in Java? Wäre meine Vermutung, da ja einige Methoden hier nicht richtig funktionieren bei nicht Basic Unicode.

  3. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Endwickler 03.12.14 - 10:41

    George C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uns ist dieser Fehler schon seit über nem Jahr bekannt. Funktioniert
    > übrigens nicht nur mit chinesischen Zeichen. Funktioniert mit fast allem
    > solange die nachricht schön lang ist.

    Bisher bekannte Probleme gab es mit Nachrichten, die mehr als 7MB groß sein mussten. Nun reicht eine relativ kurze Nachricht aus und das mit der kurzen Nachrichtenlänge wisst ihr schon seit über einem Jahr oder doch nur das mit der enorm großen Nachricht?

  4. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Myxier 03.12.14 - 10:49

    Wo, genau, liegt den jetzt der "Fehler"? Ich werde das wirklich nachher selbst mal ausprobieren und mir den stacktrace angucken, wenn immer alle nur von" fehler" reden, aber niemand sagen kann, was genau schief geht. Golem äußert sich leider auch nicht.

  5. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Midian 03.12.14 - 10:57

    Der Fehler heißt Java.

  6. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Myxier 03.12.14 - 10:57

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Fehler heißt Java.


    Das ist doch keine Antwort. Nur Geraune. Du weißt es also auch nicht?

  7. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Husten 03.12.14 - 11:09

    wenn die nachricht einfach als string weiterverarbeitet wird gibts unter java einfach ne exception ab ner gewissen grösse.

    wobei das wohl bei jeder sprache irgendwann so ist. aber speziell unter android ists mir auch schon passiert. app sollte daten importieren und in einen jsonstring umwandeln. irgendwann ists immer abgeschmiert, was an der länge des strings lag.

    wenn die whatappsentwickler das nicht abfangen, wars das an der stelle :)

  8. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Myxier 03.12.14 - 11:23

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn die nachricht einfach als string weiterverarbeitet wird gibts unter
    > java einfach ne exception ab ner gewissen grösse.
    >
    > wobei das wohl bei jeder sprache irgendwann so ist. aber speziell unter
    > android ists mir auch schon passiert. app sollte daten importieren und in
    > einen jsonstring umwandeln. irgendwann ists immer abgeschmiert, was an der
    > länge des strings lag.
    >
    > wenn die whatappsentwickler das nicht abfangen, wars das an der stelle :)

    Aber 2000 Zeichen bekommt string eigentlich noch gebacken. Was für eine exception kommt in dem what's app fall?

  9. "einfach ne exception ab ner gewissen grösse"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 03.12.14 - 11:39

    Das sollte bei 32bit-JAVA ab 2^31 Zeichen sein können bzw. wenn vorher der RAM alle ist schon früher. Also ganz genau wie in der C/C++-Welt.

  10. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: PiranhA 03.12.14 - 11:49

    Kenne jetzt die Situation unter Java und Android nicht im Detail, aber das sollte erst bei sehr großen Strings passieren, vorausgesetzt dass genügend Speicher auf dem Heap vorhanden ist. Angenommen, dass die String Klasse einen Zähler mit 32 bit verwendet müsste der String ja größer als 4 GB (UTF8) bzw. 8 GB (UTF16) werden. Ansonsten wird es halt ab einer gewissen Größe irre langsam, aber Strings mit ein paar MB sollten doch eigentlich keine Exception verursachen.

    Höchstens, was mir auch schon passiert ist, bei der weiteren Verarbeitung. Aber das ist dann ja kein Problem der Sprache, wenn die geeignete Mittel wie StringBuilder/TextBuilder zur Verfügung stellt.

  11. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: Husten 03.12.14 - 11:51

    ok, bei meinem projekt kamen so datenmengen bis 50 mb durch :) bei 2000 zeichen sollte das wirklich nicht passieren :)

  12. Re: Den Fehler erst jetzt gefunden?

    Autor: George C. 03.12.14 - 12:13

    Ob die message > 7mb ist weiß ich nicht. uns ist dieser fehler aufgefallen als wir ascii smileys (beispiel ლ(ಠ益ಠლ) ) immer öfters aneinandergereiht haben. irgendwann war unsere nachricht dann so lange, dass die handys immer mehr geruckelt haben bis whatsapp dann öfters abgestürzt ist. sobald die nachricht auch eine gewisse länge hat kann man sie gar nicht mehr verschicken da whatsapp sich schon beim pasten aufhängt. ob das jetzt <>= 2000 zeichen waren weiß ich nicht, will ich ehrlich gesagt auch nicht nachzählen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, München, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55