1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit…

Generation Vintage Computing

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generation Vintage Computing

    Autor: derdiedas 02.01.19 - 16:51

    Ich glaube ja das mit uns auch das Vintage Computing weitestgehend aussterben wird. Wer identifiziert sich heute noch mit einem Rechner wie wir es damals mit Commodore, Sinclair und Atari gemacht haben?(Apple konnten sich doch damals nur die wenigsten leisten).

    Kult ist heute gar nichts mehr - alles ist austauschbar.

    Gruß DDD

  2. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: the_doctor 02.01.19 - 16:58

    Dank Cloud-Anbindung/Zwang wird das auch mit aktuellen Systemen oft wenig Spass machen ;-). Wer will in 30 Jahren ein Windows 7/8/10 auf dazu passender zeitgenössischer Hardware sehen oder gar z.B. zum Spielen benutzen.

    Aber wer weiss schon, was die Zukunft bringt. Vielleicht macht die Generation, die damit aufgewachsen ist, ihren eigenen Retro-Hype damit ;-). (wenn ja, ich hab noch Hardware eingelagert, verklopp ich denen dann bei Ebay oder was auch immer dann angesagt ist)

  3. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: thinksimple 02.01.19 - 18:06

    In 30 jahren gibts ja nur noch windows KI in der Hologrammausführung.
    Displays gibts nimmer dank i-nerve dem Hirnadapter. Liegt jedem YPS bei.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  4. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: eidolon 02.01.19 - 19:18

    Erzähl das mal den ganzen Applefans, die noch brav Autoaufkleber mit dem Firmenlogo durch die Gegend fahren etc. ;)

  5. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: ManMashine 02.01.19 - 22:16

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube ja das mit uns auch das Vintage Computing weitestgehend
    > aussterben wird. Wer identifiziert sich heute noch mit einem Rechner wie
    > wir es damals mit Commodore, Sinclair und Atari gemacht haben?(Apple
    > konnten sich doch damals nur die wenigsten leisten).
    >
    > Kult ist heute gar nichts mehr - alles ist austauschbar.
    >
    > Gruß DDD


    im Großen und Ganzen geb ich dir Recht. Allerdings glaube ich dass es hier und da einige Kult geräte geben wird. Wie das raspberry Pi und artverwandte Platinen bastel Computer. Diese versprühen noch den Entdeckergeist und das Bastelvergnügen und vor allem das VERSTÄNDNIS der Hardware, wie die 80er Jahre Heimcomputer.

    Ich glaube sogar einige Handys und Smartphones werden eine art Kultstatus erleben. Und irgendwann werden gut erhaltene Eemplare gewisser Modelle dann im gute Zustand sehr hohe Globo Preise erzielen. Auch wenn die Akkus alle schon länsgt tot sein werden und man lediglich mit Strom-puffer ersatz und permanenter USB Stromversorgung die dinger betreiben wird wenn es keine Ersatz Akkus mehr gibt.

    Ich glaube auch einige Android basierende Handhelds, wie das GPD XD oder GPD Win wird ebenfalls kultig sein irgendwann. Aber ganz sicher nicht so'n Wegwerf kram wie Apples iToys. Ich glaube sogar einige Windows Phones werden irgendwann zu Kultobjekten weil "Verkaufs Flops".


    Aber das wird es dann wohl auch schon gewesen sein.

    Vieleicht noch die Steamboxen aber da hört es dann wirklich auf.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  6. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: Dakkaron 02.01.19 - 22:58

    Ich denke, es stimmt, dass das aussterben wird. Ich hab zwar noch mit 6 den alten C64 meines Vaters bekommen, aber für mehr als 10 Minuten am Emulator reicht meine Nostalgie dann auch nicht mehr.

    Aber das ist auch ok. Alle coolen Hobbies sterben irgendwann aus und werden durch Neuere ersetzt. Modelleisenbahnen ind Briefmarkensammeln z.B. sind große Hobbies der Generation davor, die gerade komplett am Sterben sind. Und mit meiner Generation (bin Anfang der 90er geboren) werden Sammelkartenspiele und wahrscheinlich Pen&Paper-RPGs aussterben.

  7. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.19 - 23:13

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, es stimmt, dass das aussterben wird. Ich hab zwar noch mit 6 den
    > alten C64 meines Vaters bekommen, aber für mehr als 10 Minuten am Emulator
    > reicht meine Nostalgie dann auch nicht mehr.
    >
    > Aber das ist auch ok. Alle coolen Hobbies sterben irgendwann aus und werden
    > durch Neuere ersetzt. Modelleisenbahnen ind Briefmarkensammeln z.B. sind
    > große Hobbies der Generation davor, die gerade komplett am Sterben sind.
    Also das Modelleisenbahnen am sterben sind davon merk ich nix. Ganz im Gegenteil. Mit der Digitalisierung und den Möglichkeiten von 3d druck sind ganz neue zielgruppen erschlossen.

    Und Briefmarkensammeln...naja dass das ausspielt lieg5 vielleicht daran das kaum noch schöne marken erscheinen? Die drecksdinger aus dem automaten will doch keiner sammeln.


    > Und mit meiner Generation (bin Anfang der 90er geboren) werden
    > Sammelkartenspiele und wahrscheinlich Pen&Paper-RPGs aussterben.

  8. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: Dakkaron 03.01.19 - 09:50

    Ich finde haufenweise Artikel, dass die Verkaufszahlen von Modelleisenbahnen über die letzten 10 Jahre stark am Sinken sind, weil es kaum Nachwuchs gibt und die Alten, die viel Geld in das Hobby versenken, langsam alle aussterben.

    Briefmarkensammeln stirbt nicht nur deswegen aus, weil aktuelle Briefmarken nicht ästhetisch genug sind, sondern auch deswegen, weil Sammelhobbies generell stark zurück gehen. Es ist einfach nicht mehr so cool wie früher haufenweise praktisch nutzloses Zeug herumliegen zu haben.

  9. Re: Generation Vintage Computing

    Autor: mbieren 03.01.19 - 13:22

    > Es ist einfach nicht mehr so cool wie früher
    > haufenweise praktisch nutzloses Zeug herumliegen zu haben.

    :-) Firmen wie zalando leben prächtig von dem Zeugs. Nur erfreuen können sich die Leute an dem Kram nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15