Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Callkit-Unterstützung: Fritzapp…

Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: KayG 12.12.18 - 11:02

    … versteh ich nicht. Ich hab noch ein 7390 für die es kein Update mehr geben soll.
    Die FritzFon App nutze ich aber sehr häufig. Funktioniert ja auch immer noch, allerdings eben ohne Verbesserung für mich.
    Vielleicht kann mal jemand erklären warum CalKit nur mit FritzOs 7 läuft. Das ist doch eine Sache der App und hat erstmal nichts mit der Box selber zu tun, oder?

  2. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: theq86 12.12.18 - 11:12

    Das wird dir niemand, der nicht bei AVM arbeitet und die Hintergründe kennt genau sagen können.
    Es kann sowohl eine firmenpolitische Entscheidung sein, als auch ein technisches Erfordernis.
    Fakt ist aber, dass natürlich beide Seiten - App und Fritz!Box miteinander kommunizieren müssen. Natürlich ist CallKit nur die Apple-Seite der Medalie. Aber oft müssen auf beiden Seiten Programmierschnittstellen angepasst werden, wenn eine neue Technologie verwendet wird.

    In dem Sinne - ohne jetzt pauschal drauf zu pochen, dass es so ist, würde ich sagen, dass hier beides der Fall ist.
    Es wurde für Fritz!OS 7 irgend eine Art Modernisierung vorgenommen, eventuell sogar eine großflächige Überarbeitung der Codebasis, die Inkopatiblität mit älteren Fritz!OS Versionen aufweist. Es wäre natürlich nicht unmöglich entweder alte Boxen zu upgraden oder alte Fritz!OS Versionen kompatibel zu machen, aber es wäre wirtschaftlich einfach nicht sinnvoll, weil es nichts ist, das man "mal eben" und/oder "so einfach" macht.

  3. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: schachbr3tt 12.12.18 - 11:43

    Die 7390 ist halt schon ein wenig asbach.

    Da wollte AVM u. U. nicht mehr so viel Energie/Geld reinstecken, die Funktionalität auf bereits 5 Jahre alte und verkaufte Technik zu bringen. Das hat mE erst einmal wenig mit der technischen Seite zu tun, sondern ist so (ohne Einblicke in den technischen Bereich) eine kaufmännische Entscheidung.

  4. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: Agina 12.12.18 - 11:55

    KayG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … versteh ich nicht. Ich hab noch ein 7390 für die es kein Update
    > mehr geben soll.
    > Die FritzFon App nutze ich aber sehr häufig. Funktioniert ja auch immer
    > noch, allerdings eben ohne Verbesserung für mich.
    > Vielleicht kann mal jemand erklären warum CalKit nur mit FritzOs 7 läuft.
    > Das ist doch eine Sache der App und hat erstmal nichts mit der Box selber
    > zu tun, oder?
    Vermutlich muss man die App nun anders ansteuern und diese neue Ansteuerung ist halt erst in 7.0 implementiert worden.

  5. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: Yo 12.12.18 - 13:13

    AVM macht es halt wie Apple, Denon und andere - da die Hardware meist länger läuft als gewünscht knipst man einfach Features aus oder bietet keine Software-Updates mehr an damit die Kunden neue Hardware kaufen.

    Und so Unternehmen nennen sich dann Umweltfreundlich weil sie ja auf gefährliche/seltene Metalle verzichten oder den Energystar haben. Tja, so funktioniert halt die Marktwirtschaft.
    Mehr, mehr, mehr ... Giiieeerrrr

    Zum Glück kann man ja den Elektroschrott nach Uganda verschiffen wo Jugendliche dann auf riesigen Mülldeponien den Kunststoff abfackeln um an das Kupfer zu kommen *ironieoff

  6. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: Pflechtfild 12.12.18 - 14:03

    schachbr3tt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 7390 ist halt schon ein wenig asbach.
    >
    So ist es. Die CPU der 7390 war bei mir oft nahe am Anschlag, nach Umzug mit allen Einstellungen auf eine 7490 war die CPU-Last drastisch geringer und der Energieverbrauch ist auch zurückgegangen.

  7. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: Gallantus 12.12.18 - 14:35

    Yo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AVM macht es halt wie Apple, Denon und andere - da die Hardware meist
    > länger läuft als gewünscht knipst man einfach Features aus oder bietet
    > keine Software-Updates mehr an damit die Kunden neue Hardware kaufen.
    >
    > Und so Unternehmen nennen sich dann Umweltfreundlich weil sie ja auf
    > gefährliche/seltene Metalle verzichten oder den Energystar haben. Tja, so
    > funktioniert halt die Marktwirtschaft.
    > Mehr, mehr, mehr ... Giiieeerrrr
    >
    > Zum Glück kann man ja den Elektroschrott nach Uganda verschiffen wo
    > Jugendliche dann auf riesigen Mülldeponien den Kunststoff abfackeln um an
    > das Kupfer zu kommen *ironieoff


    Ich finde es witzig das du hier Apple als Beispiel verwendest. Kein anderer Hersteller bringt für seine Handys solange Updates mit neuen Funktionen wie Apple. Viele Android Handys erhalten nie überhaupt ein einziges Update

  8. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: ssj3rd 12.12.18 - 14:40

    KayG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … versteh ich nicht. Ich hab noch ein 7390 für die es kein Update
    > mehr geben soll.
    > Die FritzFon App nutze ich aber sehr häufig. Funktioniert ja auch immer
    > noch, allerdings eben ohne Verbesserung für mich.
    > Vielleicht kann mal jemand erklären warum CalKit nur mit FritzOs 7 läuft.
    > Das ist doch eine Sache der App und hat erstmal nichts mit der Box selber
    > zu tun, oder?


    Du sollst dir auch eine 7490 oder noch besser die 7590 holen. Das ist jetzt keine Raketenwissenschaft :-)

  9. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: KayG 12.12.18 - 17:20

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KayG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … versteh ich nicht. Ich hab noch ein 7390 für die es kein Update
    > > mehr geben soll.
    > > Die FritzFon App nutze ich aber sehr häufig. Funktioniert ja auch immer
    > > noch, allerdings eben ohne Verbesserung für mich.
    > > Vielleicht kann mal jemand erklären warum CalKit nur mit FritzOs 7
    > läuft.
    > > Das ist doch eine Sache der App und hat erstmal nichts mit der Box
    > selber
    > > zu tun, oder?
    >
    > Du sollst dir auch eine 7490 oder noch besser die 7590 holen. Das ist jetzt
    > keine Raketenwissenschaft :-)

    Würde ich ja auch verstehen, wenn es was total neues wäre. Aber als die CallKit-Schnittstelle geöffnet wurde, war meine Box auch nicht nicht sooooo alt.
    Es bleibt halt der Eindruck hängen, dass die App gefühlte Jahre garnicht gepflegt wurde. Und wenn sie dann mal gepflegt wird, die Technologie von vor zwei Jahren nur noch mit Boxen von heute funktioniert. Hat halt a gschmägle, wie man so sagt.

  10. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: Scunkaneli 12.12.18 - 18:16

    Die neue Beta-Version 4.0.1 (2376, iOS) braucht kein FRITZ!OS 7 mehr.

  11. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: LinuxMcBook 13.12.18 - 05:05

    schachbr3tt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 7390 ist halt schon ein wenig asbach.
    >
    > Da wollte AVM u. U. nicht mehr so viel Energie/Geld reinstecken, die
    > Funktionalität auf bereits 5 Jahre alte und verkaufte Technik zu bringen.

    5 Jahre? Die Technik darin dürfte mittlerweile 10 Jahre alt sein!

  12. Re: Warum FritzOs 7 dafür nötig ist…

    Autor: LinuxMcBook 13.12.18 - 05:08

    Yo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AVM macht es halt wie Apple, Denon und andere - da die Hardware meist
    > länger läuft als gewünscht knipst man einfach Features aus oder bietet
    > keine Software-Updates mehr an damit die Kunden neue Hardware kaufen.

    Wie lange soll AVM denn deiner Meinung nach Updates anbieten? 20 Jahre lang? Du findest bestimmt vereinzelt in irgendwelchen Kellern noch AVM Hardware die so alt ist. Irgendwelche ISDN Karten bei Behörden, die den kompletten Rechner vergessen haben usw.

    Die 7170 hat doch vor einiger Zeit nach 12 Jahren noch Sicherheitsupdates bekommen!
    Und dass man irgendwann keine NEUEN Features mehr hinzufügt finde ich eine legitime Entscheidung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  4. Therapon 24, Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis!)
  2. 89,90€ (Bestpreis!)
  3. 449,90€ (Release am 26. August)
  4. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45