Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Catalyst 10.8: AMDs neue…

Immnoch problemebei HDTV und dxva

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Vollo 26.08.10 - 13:28

    Ärgerlich, die Treiber haben immernoch probleme HDTV in 720p Klötzchenfrei wiederzugeben, wenn die GPU Beschleunigung aktiviert ist. Lieber schiebt AMD die Schuld Microsoft in die Schuhe, das ein Bug in Windows Schuld sei. Seltsam das dieses Problem bei Nvidia nicht auftritt.

    Solang heist es dann wohl immernoch dxva zu deaktiveren.

  2. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: nille02 26.08.10 - 13:31

    Vollo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ärgerlich, die Treiber haben immernoch probleme HDTV in 720p Klötzchenfrei
    > wiederzugeben, wenn die GPU Beschleunigung aktiviert ist. Lieber schiebt
    > AMD die Schuld Microsoft in die Schuhe, das ein Bug in Windows Schuld sei.
    >
    > Solang heist es dann wohl immernoch dxva zu deaktiveren.

    Wo hast du denn genau die Probleme? Ich nutze DXVA und meinen HDMI Bildschirm Täglich.

    > Seltsam das dieses Problem bei Nvidia nicht auftritt.

    Komisch bei meiner ATI Tritt das Problem auch nicht auf Zufall?

    PS: Ich nutze eine HD3850 und eine HD5770.

  3. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Codec 26.08.10 - 13:42

    Bei läufts auch ohne Probleme (HD4200 onboard). Vielleicht liegt es einfach nur am verwendeten Codec.

  4. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Der Erklärbär 26.08.10 - 13:43

    Sowohl 720p/i als auch 1080p/i funktioniert bei mir perfekt, das liegt eindeutig an dir. Ich tippe auf ein Hitzeproblem.

  5. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: -.- 26.08.10 - 13:52

    Der Erklärbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowohl 720p/i als auch 1080p/i funktioniert bei mir perfekt, das liegt
    > eindeutig an dir. Ich tippe auf ein Hitzeproblem.


    Klar, da verrechnet sich die GPU beim Decodieren eben häufiger, weil sie durch die hohen Temperaturen niedergeschlagen und unmotiviert ist...

    Das ist doch kein Röhrenfernseher, sondern eine (digitale) integrierte Schaltung, die einen komprimierten Stream dekodiert und dann in den Ausgabepuffer schreibt. Bei einem Hitzeproblem würde die Wiedergabe eher stocken, wenn nicht gleich sofort die ganze Grafik ausfällt.

  6. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Vollo 26.08.10 - 14:09

    Es ist weder ein Hitze noch allein mein Problem:
    Die Klötzchen treten nur bei W7 mit ATI-Grafik und 720p-Sendern (Arte HD, Das Erste HD, ZDF HD, Einsfestival HD) auf. NVIDIA-Grafik oder 1080i-Sender (Anixe HD, Servus TV) sind nicht betroffen.
    Die Klötzchen entstehen beim Decodieren schneller Bildwechsel. Die Aufnahmen und der Time-Shift-Puffer sind fehlerfrei. (Daher kann mehrmaliges Zurückspringen vorübergehend klötzchenfreie Wiedergabe bringen.)
    Die Ursache liegt vermutlich im DXVA (DirectX Video Acceleration) im Zusammenspiel mit ATI-Treibern.
    Ein Workaround ist das Deaktivieren von DXVA für den Microsoft Media Foundation Decoder, wie hier von Morpog beschrieben. Danke für den Tipp.

    Ein ellenlager Thread darüber gibts hier:
    http://www.mce-community.de/forum/index.php?showtopic=36906

    Dort steht dann auch ganz genau was da falsch läuft.

  7. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: 43promille 26.08.10 - 14:11

    Also alles wie immer. ATI Karten funktionieren einwandfrei...
    auf ca. 50% der Rechner.

  8. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Der Erklärbär 26.08.10 - 14:17

    Ich kaufe seit vielen Jahren ATI-Grakas - bis auf die neuerlichen Mikroruckler bei den X2-Modellen haben bisher ALLE absolut funktioniert. Ich hatte mittlerweile mehr als ... ähm .. 6 ATI-Grafikkarten auf 6 verschiedenen Rechnern (manche davon mit AMD-CPU, manche mit Intel) - lt. deiner Angabe hätte ich also schon was bemerken müssen.

    Komisch, nicht wahr?
    Wie wars das? Du wolltest als eingefleischter Nvidia-Fanboy wieder mal nur Dinge erfinden und rumtrollern? Ja, das dachte ich mir auch.

  9. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: nille02 26.08.10 - 14:18

    Du vergleicht hier mit 2 unterschiedlichen maßen (Warum testest du auf der Nvidia nicht auch 720p?), bzw. nach dem Fehler den du beschreibst klingt es aber wirklich eher nach einem Windows bug.
    Neben bei ist der Karte auch egal woher der Stream kommt. Daher würde ich die schuld auch nicht pauschal bei ATI suchen.


    PS: Schalte mal im Golem Forum die Baum Ansicht ein ;)


    Vollo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist weder ein Hitze noch allein mein Problem:
    > Die Klötzchen treten nur bei W7 mit ATI-Grafik und 720p-Sendern (Arte HD,
    > Das Erste HD, ZDF HD, Einsfestival HD) auf. NVIDIA-Grafik oder 1080i-Sender
    > (Anixe HD, Servus TV) sind nicht betroffen.
    > Die Klötzchen entstehen beim Decodieren schneller Bildwechsel. Die
    > Aufnahmen und der Time-Shift-Puffer sind fehlerfrei. (Daher kann
    > mehrmaliges Zurückspringen vorübergehend klötzchenfreie Wiedergabe
    > bringen.)
    > Die Ursache liegt vermutlich im DXVA (DirectX Video Acceleration) im
    > Zusammenspiel mit ATI-Treibern.
    > Ein Workaround ist das Deaktivieren von DXVA für den Microsoft Media
    > Foundation Decoder, wie hier von Morpog beschrieben. Danke für den Tipp.
    >
    > Ein ellenlager Thread darüber gibts hier:
    > www.mce-community.de
    >
    > Dort steht dann auch ganz genau was da falsch läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.10 14:21 durch nille02.

  10. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Der Erklärbär 26.08.10 - 14:19

    Wenn man keine Ahnung von Elektrotechnik und IT hat würde ich empfehlen einfach den Mund zu halten. Rechenfehler sind ganz normal und in einer bestimmten Menge sogar miteinkalkuliert - sie sind fast ausschliesslich von der Chiptemperatur und somit auch von der Spannungsversorgung abhängig

  11. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: 43promille 26.08.10 - 14:38

    Der Erklärbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Rechenfehler sind ganz normal und in einer
    > bestimmten Menge sogar miteinkalkuliert

    Ja, es scheint mir auch immer wieder so als ob einige Fehler von ATI IT-Profi Usern als normal angesehen werden und auf keinen Fall etwas mit der Grafikarte zu tun haben können. Auch, wenn die Fehler ausschliesslich mit ATI Karten auftreten. Die armen User die darunter zu leiden haben, haben eh keine Ahnung und die Treiber, die nachgereicht werden um die gröbsten Schnitzer zu beheben, sind in wirklicihkeit nur Faketreiber um die Nvidia Fanbois anzustacheln. So wie mich.

  12. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Der Erklärbär 26.08.10 - 14:51

    > Ja, es scheint mir auch immer wieder so als ob einige Fehler von ATI
    > IT-Profi Usern als normal angesehen werden und auf keinen Fall etwas mit
    > der Grafikarte zu tun haben können. Auch, wenn die Fehler ausschliesslich
    > mit ATI Karten auftreten. Die armen User die darunter zu leiden haben,
    > haben eh keine Ahnung und die Treiber, die nachgereicht werden um die
    > gröbsten Schnitzer zu beheben, sind in wirklicihkeit nur Faketreiber um die
    > Nvidia Fanbois anzustacheln. So wie mich.

    Richtig, haste gut erkannt : die meissten Fehler sitzen vor dem Monitor. Sehr gut gesagt.

  13. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Vollo 26.08.10 - 14:54

    Mein Problem bezieht sich ausschließlich auf HDTV über DVB-S2/-C auf einem Windows 7 System mit ATI GraKa und dort haben ALLE das Problem das bei 720p Datenstreams (ARD HD, ZDF HD und die untersender die in HD ausgestrahlt werden) starke Klötzchenbildung haben. Es handelt sich in der Tat um ein Windowsproblem, aber da nur wenige HD-Sender in 720p (also in Vollbildern) weltweit senden, scheint sich Microsoft darum nicht kümmern zu wollen. Nvidia allerdings hat ein workaround in ihren GraKas eingebaut und für ATI wäre es ein leichtes dies auch zu tun, machen sie aber partu nicht, die sind genauso träge wie Microsoft.

  14. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Vollo 26.08.10 - 14:58

    Hast du auch Windows 7? Ich nutze den Windows Mediacenter, der leider nur eingeschränkt eine Codecauswahl ermöglicht, da der mitgelieferte Codec sowohl für HD als auch SD geladen wird. Wenn man nun den Codec umlenkt und HD Material z.B. über ffd laufen lässt, dann ist das SD Bild schwarz.

    Habe Alternativ noch den DVBViewer, aber der hat einen sehr schlechten WAF :D

  15. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: 43promille 26.08.10 - 14:58

    Der Erklärbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Richtig, haste gut erkannt


    Vielen Dank, Erklärbär. Schön das wir uns da einig sind.

  16. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: nille02 26.08.10 - 14:58

    Vollo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nvidia allerdings hat ein workaround in ihren GraKas eingebaut und für ATI
    > wäre es ein leichtes dies auch zu tun, machen sie aber partu nicht, die
    > sind genauso träge wie Microsoft.

    Also gibst du ATI die schuld für ein Problem von Microsoft? Aber ich stimme dir zu das ATI es zumindest in Erwägung ziehen sollte ebenfalls einen entsprechenden Workaround anzubieten.

  17. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Der Erklärbär 26.08.10 - 14:59

    > Mein Problem bezieht sich ausschließlich auf HDTV über DVB-S2/-C auf einem
    > Windows 7 System mit ATI GraKa

    Artefakte in DVB-C / S2 - Streams sind keine Seltenheit und abhängig vom Medium, sogar über meinen lizenzierten Original DVB-C-Receiver sehe ich hin und wieder Selbige, manchmal sogar über Tage hinweg und dabei ist das Signal sehr gut, daran liegt es nicht. Du nimmst ja sehr große Worte in den Mund also gehe ich davon aus dass du dich informiert hast - gib mal bitte Quellen zu deinen Behauptungen, insbesondere solche in denen das Problem näher erläutert und spezifisch auf ATI-Treiber zurpückgeführt wird

  18. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: 43promille 26.08.10 - 15:05

    Darf ich auch, Erklärbär?

    Schau mal unter http:\\www.mce-community.de
    Ich erspare mir jetzt mal die Aufzählung weiterer Foren. Es gibt reichlich.

  19. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Der Erklärbär 26.08.10 - 15:08

    Ungültige Quellenangabe - wenn man erst innerhalb eines Portals beliebiger Art "suchen" muss ist die Quelle nichtig, denn ansonsten könnte man auch gleich sagen "irgendwo im Internet" oder "irgendwo in irgendeiner Bücherei"

  20. Re: Immnoch problemebei HDTV und dxva

    Autor: Vollo 26.08.10 - 15:13

    Hier der direkte link in das Forum:
    MCE-Community Forum http://www.mce-community.de/forum/index.php?showtopic=36906

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Deloitte, Leipzig
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43